Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 02.08.2011, 19:20
Benutzerbild von Kardassia
Kardassia Kardassia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: 53115 Bonn
Beiträge: 828
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Hm.... bist Du sicher, daß der Fehler nicht beim Tierarzt liegt und der einfach den Urin stundenlang stehen läßt?
Hast du den Struvit unterm Mikroskop anschauen dürfen?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß drei Katzen, die 50% Barf und 50% hochwertiges Nassfutter bekommen, anfällig für Struvit sind.
Das find ich mehr als sonderbar.

Ich hab super gute Erfahrungen mit Uro-loges Ampullen und den Struvit der Pflegies damit gut wegbekommen. In Verbindung mit einer zucker- und getreidefreien NaFu-Fütterung.
__________________
Liebe Grüße
Helena mit Tigger, Rocky & Co und den Sternenkatzen Cleo und Johnny

http://www.facebook.com/FIVerling
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.08.2011, 08:06
Schnurre Schnurre ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2010
Beiträge: 6.118
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Hallo Sylvia,

das Pentosanpolysulfat haben wir auch erst gegeben (hab grade in meinen Aufzeichnungen nachgesehen) - Momi reagierte darauf mit Erbrechen und Durchfall.
Bei dem Glucosaminol war alles OK. Ich hab am Tag davon 1/4 Messlöffel unters Futter gemischt - der Hersteller empfiehlt bei Katzen eine Messerspitze voll. Schau mal hier

http://www.shop-tierartikel.de/?acti...35635c1e11a80a
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.08.2011, 08:41
Benutzerbild von Sylvia mit Rowdy
Sylvia mit Rowdy Sylvia mit Rowdy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2010
Ort: Großraum München
Beiträge: 1.746
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Hallo,

vielen Dank Euch allen für Eure zahlreichen Rückmeldungen .

Zitat:
gebe ich seit neulich Mannose
Darüber liest man ja wirklich nur das Beste - hoffentlich wirkt es bald bei Josey. Wie ich schon geschrieben habe, bekommen sie das bereits.

Zitat:
Hm.... bist Du sicher, daß der Fehler nicht beim Tierarzt liegt und der einfach den Urin stundenlang stehen läßt?
Da bin ich sicher, sie haben den Urin direkt weiter bearbeitet während ich noch in der Praxis stand. Bei der allerersten Diagnose über die Blasenentzündungen hat mich die Chefin direkt nach der Zahn-OP angerufen und ich hab, als ich die Felle geholt habe, einen Blick auf die angesetzte Kultur werfen können. Diese Praxis bzw. Klinik arbeitet wirklich piccobello. Wie gesagt: die Sedimente konnte sogar ich mit bloßem Auge erkennen, das dürfte tatsächlich seine Richtigkeit haben. Außerdem hab ich ja seither selber mehrmals den ph-Wert gemessen und der war wirklich deutlich jenseits der 7.

Der Stress, den die Fellies grade haben, ist wirklich grade riesig und ich habe in einigen Links gelesen, dass Stress zusätzlich zur Genetik der Hauptauslöser für derartige Probleme ist. Der Lärmpegel, den die Presslufthämmer am Gebäude veranstalten, dreht sogar mir richtiggehend den Magen um, wenn ich nicht rechtzeitig schaffe, das Haus in Richtung Arbeit zu verlassen. Mir tun meine Herrschaften dann immer sowas von leid aber ins Büro kann ich sie kaum mitnehmen . Seit gestern ist die Kolonne jetzt ein Haus weitergezogen und hier fertig und ich hoffe, dass sich die Gemüter etwas beruhigen können.

Zitat:
In den Griff bekommen haben wir es schließlich mit Grünlippmuschel-Extrakt (Glucosaminol)
Das hab ich eh zuhause und gestern Abend schon mal begonnen, das zu geben. Danke für den Tipp .

Hab übrigens grade vorher von Sam Urin auffangen können und er ist jetzt auf 6,5 runter und ich sehe weniger trübe Spots darin. Übrigens kann ich mich erinnern, dass sein Wurfbruder auch ganz schlimme Probleme mit Struvit gehabt hat - ich war einige Zeit in Kontakt mit der Halterin. Diese Gene sind wirklich so ziemlich das Zweitschlimmste was man erwischen kann .
__________________
Viele Grüße von Sylvia mit den 20 Pfoten und Mädi, Rowdy und Sammy für immer im Herzen
Sternenkatze Mädi's (*28.04.1998 - +03.09.2011) Blutzuckerwerte
Sternenkatze Rowdy's (*28.04.1998 - +10.06.2011) Blutzuckerwerte https://docs.google.com/spreadsheet/...2c&hl=en#gid=0
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.08.2011, 17:55
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Moinsen!

Sylvia, ich schreib mal hier weiter....da es das selbe Thema ist, nur eine andere Katze.....

Komme gerade von unserem TA und hab den Laborbericht abgeholt von der Urinuntersuchung, einen Teil hat er selber vor Ort gemacht.
Keine Keime, P/C-Ratio top, aber leichter "Befall" mit Struvitkristallen.
Nicht stark ausgeprägt, aber wehret den Anfängen.

Habe nun Uropet Paste mitbekommen.
Mag der Josey auch, dürfte aber den BZ pushen.

Will mal schauen, daß ich mir schnell die Guardacid Tabletten besorge (bis März hatte ich einen ungeöffneten Pott im Schrank, da einer der vorigen TÄ meinte, damit könne man einen HWI ausbremsen).
Sonst gingen also noch Grünlippmuschelextrakt, Urologes Ampullen, Astorin ...... noch ne Idee?
Das struvitauflösende Futter (TroFu) von Hill's kommt nicht in Frage, das treibt sicher den Zucker hoch, oder hat jemand da Erfahrungen mit?

pH Teststreifen hab ich.

Futter bekommt der Matz an TroFu nur Wildcat und Natural Cat, also mit hohem Fleischanteil, null Getreide. Nafu Makrele und Thun+Garnele, sowie SavannahPet (Strauß mit Pute,Kaninchen oder Ente, kein Getreide drin) und ab und an Instincts Ente oder Huhn.
Sollten allesamt einem sauren Millieu im Urin förderlich sein.

Ach ja, Mannose bekommt er auch.

Sollte jemanden spontan noch was einfallen, immer her damit!
Bislang waren sämtliche Urinuntersuchungen seit Jahren o.B. was Kristalle angeht...... seufz........
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.08.2011, 20:43
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Hi Meike,
das ist schon komisch wie unsere Miezen so unterschiedlich auf das Futter reagieren. Hexes pH ist oft sehr sauer, ich muss in die andere Richtung gegensteuern. Ich habe mal gelesen, dass nach der Fütterung eine alkalische Welle kommt. Struvit Katzen sollten also gar nicht so viele Mahlzeiten fressen sondern ganz entgegen unserer Diabetes/LAntus/Levemir Taktik lieber wenige größeree Mahlzeiten Aber natürlich nicht durchführbar. Cindy kriegt Guardacid, das scheint gut zu helfen und Struvit löst sich im pH 6-6,5 auf. Zu sauaer darf der pH auch nicht werden sonst gibt es Ca-Oxalat Wenn du den Urin pH misst,d ann pass bitte auf, dass du nicht zu knapp nach der Fütterung misst weil das sonst das Ergebnis verfälschen könnte.
Mannose zur Prophylaxe ist da sicher nicht verkehrt. Im Struvit Urin sammeln sich ja auch gerne die pösen Bakterien
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.08.2011, 20:50
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Ahoi Minzi!

Keine Sorge, Mannose gibt es weiterhin.

Guardacid sind bestellt.

Daß man beim Ansäuern nicht über das Ziel hinausschießen sollte, weiß ich.
Da paß ich ganz sicher auf. Lieber dann mal eine Urinuntersuchung mehr als zu wenig.

Er war eben Pipi machen, pH über 7...... aber er hat ja um 18 Uhr auch was gefuttert.
Ein anderer Freßrhythmus wird nicht gehen, bei seinem jetzigen, alle 3 Std, sind die BZ Werte am besten.

Hmmm in der Uro Pet Paste sind 0% Calcium und 0% Phosphor, in den Guardacid jeweils max. 0,3% - das kann man aber wohl vernachlässigen, oder? So in puncto Nierchen......

Heute abend hat er die UroPet Paste willig genommen, mal sehen, wie es weiter geht, die riecht recht eklig, finde ich. Guardacid sind auf Milchbasis irgendwie, das liegt ihm sicher besser.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.08.2011, 21:24
Pfefferminze Pfefferminze ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 6.187
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Hi Meike, hast du die Uralyt Teststreifen? Da kannst du in 0,3er Schritten messen. Gibt es in der Apo
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.08.2011, 21:57
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Nö, meine sind Blema Strips, die messen in den 6er und 7er Bereichen auch in 0,3er Schritten..... das vorhin war zwischen 7,1 und 7,4
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.08.2011, 07:58
Schnurre Schnurre ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2010
Beiträge: 6.118
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Hallo Meike,

das Hills hatte Momi damals auch bekommen - es wurde keine Besserung erzielt. Ob es den BZ erhöht weiss ich nicht - zu dem Zeitpunkt hatte er noch keinen Diabetes. Ich kann Dir wirklich das Glucosaminol ans Herz legen - damit gelang endlich bei uns der Durchbruch.

Ich kann Dich wirklich gut verstehen - lass Dich und den "Matz" mal knuddeln
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.08.2011, 10:17
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: Blasenentzündung ohne Bakterien und dazu jetzt noch Struvit

Moinsen!

Hmmm evtl. macht die UroPet Paste weiche Würstl........ durfte heute früh (5 Uhr) bereits Stempelei auf dem Boden beseitigen und einem gewissen Bären den puscheligen Popo waschen.
Da hab ich mal ein Auge drauf.....

@ Petra:

Merci! Knuddler richte ich gerne aus!
Hast Du mal einen Tipp für ein Produkt/Präparat mit dem Glukosaminol für mich parat?
Hab grad mal im TA24 Shop geguckt, die haben nur was mit Schwefel drin und von Grünlippmuschelextrakt steht da gar nix.
(Wobei ich mich frage, wieviel ich dem 15 kg Josey davon wohl reinpröppeln müßte am Tag?)

@ all:

Habe im schlauen MemoVet zur Arzneimitteldosierung nachgelesen bzgl Dosierung von Methionin bei der Katze zum Harnansäuern.
Da steht was von 150-300mg/kg KGW. Scheint aber eine Einmalgabe zu sein.
Hat da irgendwer Info zu?
Wenn 1 Tabl Guardacid 200 mg Methionin enthält, müßt der Josey dann 8-12 Stck am Tag davon futtern??

Sollt ich mich wg des Struvits da lieber in der Dosierung auch von unten rantasten und mit 2 pro Tag beginnen, oder lieber erstmal gleich ne höhere Dosierung bis der Erfolg eintritt und dann auf Erhaltungsdosis drosseln?

Schönes WE Euch allen......
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net