Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 22.08.2011, 14:14
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.082
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Hallo Katja,

Mäggi ist der Bruder von meinem Diabetiker Schorschi
Bei Schorschi würde ich auch erst alle anderen Maßnahmen ergreifen, bevor ich Cortison gebe. Aber im schlimmsten Fall müsste auch ein Diabetiker Cortison bekommen - dann ist allerdings die BZ-Einstellung nicht einfach

Welches homöopathische Mittel bekommt Miep denn?
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.08.2011, 14:21
Katzennärrin Katzennärrin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2011
Ort: Heidelberg
Beiträge: 423
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Das ist doch echt zum Mäuse kriegen

Die armen Viecher und man muß dann auch noch notgedrungen was machen, was dem armen Tierchen anderweitig wieder schadet.


Puh, dem Mäggi muß es doch mal besser gehen.
Und wenn Du das Pankreas Comp mal ansprichst?
Ich weis ja nicht ob es bei Miep fruchten wird, denn wir sind noch mittendrin aber er hat die erste Ampulle gespritzt bekommen und die restlichen Ampullen aus der Packung bekommt er jetzt ins Futter.
Das ganze über zehn Tage, 1 Amp. pro Tag.
Ich bin zwar der Neuling aber wenn ich vielleicht auch ein bischen helfen kann bis ich mal routinierter umgehen und angesammelten backround vom Stapel lassen kann, wäre ich froh.

Ich möchte Euch ja was zurückgeben....
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.08.2011, 14:52
Katzennärrin Katzennärrin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2011
Ort: Heidelberg
Beiträge: 423
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Habe gerade gesehen, daß Pancreas Comp VPL schon mal Thema war bei Iris mit Monster und Pünktchen.

Allerdings war hier die Rede davon, daß nicht immer gute Erfahrungen gemacht wurden.
Bei Miep hat es nicht unbedingt etwas am seinem Zustand verschlechtert aber ich weis eben auch nicht ob es hilft.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22.08.2011, 15:28
AbyCharly AbyCharly ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2008
Beiträge: 140
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Hallo Petra,

ausser Daumen drücken , dass es deinem Mäggi bald besser geht, kann ich leider nicht wirklich helfen, hab da so gar keine Ahnung was man machen kann/soll.
Bin aber zuversichtlich, dass ihr das in den Griff bekommt. Lass dich mal drücken ihr schafft das sicher!
Das Mäggi nicht so gerne fressen will, kann vielleicht zur Zeit auch mit an den Temperaturen liegen, unsere, die alten wie die jungen fressen bei Hitze weniger als sonst. Oder ist es bei euch nicht so heiss?

Liebe Grüsse

Kerstin mit Charly (GA) und Yasir (GA) im Herzen
und den jungen Wilden Aramis und Porthos
__________________
Liebe Grüsse
Kerstin + Charly

Charly´s_Vorstellung

Charly´s_BZ-Werte
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.09.2011, 15:21
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.082
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Danke, liebe Kerstin.

Hallo!

Ich wollte mal ein Update von Mäggi geben:

Es geht ihm besser, zumindest was seinen Appetit anbelangt - seit ein paar Tagen müssen wir ihn wirklich bremsen.
Das ist sicher auch dem Cortison zu verdanken.

In der 7KL kam, die mir sehr einleuchtende, Idee auf, dass das Cortison an den diversen Beschwerden Schuld sein könnte.
Cortison ist ein Kaliumräuber und kann eine Gastritis verursachen.

Mäggi bekommt nun:
  • 1x wöchentlich 250mg Vitamin B12 s.c.
  • alle 2 Tage Cortison; bis vorgestern 3,75mg, ab heute 2,5mg
  • 2x500mg Kaliumglukonat
Übel war ihm wohl nie, denn MCP-Tropfen und Cerenia s.c. haben sein Fressverhalten nicht verbessert,
Sortenreines Futter frisst er nicht.
Sein Kalium lag gestern nach 3 Wochen Kaliumsubstitution bei 3,7 (vorher 3,0 -> Referenz: 3,3-5,8)
Das Kalium gebe ich jetzt einfach noch 3 Wochen so weiter, und dann... Ich glaube nicht, dass meine TÄ sich da so super auskennt....
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 10.09.2011, 17:11
Benutzerbild von catzchen
catzchen catzchen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 7.078
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

hallo petra,

immerhin ist mäggis appetit wieder besser, daß ist schon viel wert!

das cortison ist wirklich ein segen und ein übel zugleich. schade das ihr nicht drumherum gekommen seid.. aber du kannst es hoffentlich wieder ausschleichen?

drücke dem lieben mäggi alle däumchen

__________________
________________
Liebe Grüße,
Mona + Merlin & Luna

Merlin BZ

Blutwerte
Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich!
~ Robert Lynd ~
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 10.09.2011, 17:21
Benutzerbild von Gaby mit Sir Rudi
Gaby mit Sir Rudi Gaby mit Sir Rudi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Gehrden/Hannover
Beiträge: 3.137
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Hallo Petra,

das hört sich ja schon besser an. Gut fressen ist ja so wichtig. Wer braucht denn schlanke Katzen?

Gut, dass du Kalium supplementierst. Bei dem niedrigen Ausgangswert war das wichtig und hat sich ja schon messbar gesteigert.

Du machst das toll, weiter so.
__________________
LG Gaby mit Pedro und Pippa
und Rudi
und Pia im Herzen

Rudis BZW
Rudis BZDiagramm
Rudis Vorstellung Neues BB

„Wenn es im Himmel keine Katzen gibt, will ich da auch nicht hin!”
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.09.2011, 17:48
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Meine liebe Petra,
Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Es geht ihm besser, zumindest was seinen Appetit anbelangt - seit ein paar Tagen müssen wir ihn wirklich bremsen.
Du weisst aber auch nicht was Du willst. Erst wird gejault weil der Kater nicht frisst, dann frisst er endlich brav und das ist dann auch nicht richtig. Wie soll der arme Mäggi denn wissen, was nun tun soll - endweder macht er es falsch oder nicht richtig. Tse, tse, tse...

Vllt. kannst Du ihm ja sein geliebtes Futter geben, damit er was im Bauch hat und wenn er meint, dass es noch etwas mehr sein kann, das eher ungeliebte sortenreine. Vllt. gewöhnst Du ihn ja so langsam an das für ihn bessere Futter.

Ich hoffe, es meldet sich noch jemand, der Ahnung vom Kalium hat.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.09.2011, 18:35
Benutzerbild von Pomona
Pomona Pomona ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: Berlin Schöneberg
Beiträge: 1.613
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Liebe Petra,

ich hab zwar auch nicht DIE Ahnung, wollte Dir aber sagen, dass ich Dir die Daumen drücke und alles Gute für Mäggi wünsche

Cortison ist ein Segen und ein Fluch. Nicht ganz einfach, ich weiß...

Trostknuddels schick ich Dir
__________________

Liebe Grüße
Sue mit den Katzenengeln Florian, Micky und Sophie und mit JRT Gina (13 Jahre), Katzendame Lilly-Flo (6 Jahre) und Kater Carlo (4 Jahre)


Blutzucker Florian
Blutbild Florian
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.09.2011, 19:47
Ulla und Isolde Ulla und Isolde ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 4.074
Standard AW: Mäggi's Bauchspeicheldrüse

Hallo Petra,

langsam wirds zwar langweilig, aber zur Zeit muss ich überall Hildegard zustimmen. Armer Mäggi...

Zum Kalium: Ich wußte früher auch nicht, wie wichtig das wirklich ist. Aber ihr erinnert euch vielleicht an meinen Toni. Der hatte im Januar Nierenversagen, aber alleine dagegen hätte man natürlich vorgehen können. Gestorben ist er aber letztendlich an der Hypokaliämie, weil sein Körper das Kalium partout nicht mehr speichern konnte, nicht mal mit intravenösen Gaben hat es funktioniert. Man sollte das Kalium also auf keinen Fall unterschätzen. Dass es jetzt bei Mäggi immerhin wieder in der Referenz ist, ist schon mal gut. Dass er frißt ist auch gut. Aber ich würde das Kalium im Auge behalten und bevor du es absetzt auf jeden Fall kontrollieren lassen. Meines Wissens ist es gut, wenn es mittig im Referenzbereich ist und da ist ja noch viel Spielraum nach oben.

Mit dem Cortison zusammen ist das natürlich ein Teufelskreis, aber vielleicht kannst du das ja bald ausschleichen. Ich drück dir und Mäggi fest die Daumen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net