Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 15.06.2006, 22:51
Benutzerbild von Barbara
Barbara Barbara ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 07.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 4.478
Standard AW: Ingrid mit Micki - Umsteigen auf Lantus / Fragen dazu

Hallo Ingrid,

du kannst auch mit 1,5 IE Lantus anfangen. Das ist immer noch eine geringe Dosis (3 IE wären auch möglich) für einen 6-Kg-Kater.
(Mit der halben Can-Dosis haben wir früher angefangen, als noch weniger Erfahrungen vorlagen.)

Wie sieht es bei euch denn tagsüber mit dem Messen aus, bekommt ihr unter der Woche nur die Pres und abends mal einen Zwischenwert oder kann auch tagsüber mal jemand Micki messen?
Wenn ihr nur selten zuhause seid und etwas ängstlich kannst du auch mit 1 IE anfangen und dann um 0,5 IE erhöhen zum nächsten Freitag Abend - ich befürchte nur, dass Micki 1 IE schluckt wie Wasser und vielleicht noch höhere BZ Werte hat.

In den ersten Tagen muss bei der höheren Startdosis unbedingt genau der BZ kontrolliert werden, weil man damit schnellere Erfolge erwartet und eventuell die Dosis anpassen muss. Bei 1 oder 1,5 IE reicht es Stichproben zu nehmen, z.B. +3, +6 und +9 oder wenn sich nicht viel tut auch seltener.

Bekommt Micki Snacks oder Zwischenmahlzeiten? Es wäre gut, wenn du Futter stehen lassen könntest oder ihm durch einen Futterautomaten noch einen Imbiß servieren lässt. Wenn die Werte erst mal besser werden, gibt sich das auch mit der großen Futtermenge. Bei Mickis momentanen Werten kann er sein Futter ja gar nicht komplett verwerten.
Da Lantus gleichmäßig wirkt, wäre auch eine gleichmäßige Futteraufnahme besser als nur zwei große Mahlzeiten.

Einen Nadir gibt es bei nichtphysiologischen Werten fast immer, der kann aber wirklich überall liegen. Manche Katzen fallen schon deutlich bei +4, andere erst ab +6 - und dann verschiebt sich der Nadir auch schon mal zum Pre. Du wirst es selbst herausfinden müssen, wie Micki das mit Lantus macht.

Wenn dir ein Wert zu niedrig vorkommt, versuche erst mal Micki etwas TroFu zu geben und beobachte die Wirkung. Du kannst aber sicher sein, dass es ihm bis BZ von 50 großartig geht, nur darunter sollte er nicht kommen.

Ach ja, manche Katzen, die länger sehr hohe BZ Werte hatten, wirken bei den ersten besseren Werten etwas schlapp - das liegt daran, dass sie die hohen Werte einfach gewohnt sind und sich nun an die guten Werte auch erst gewöhnen müssen. Auch die Dosis müssen sich ja erst an zweistellige Werte auf dem Gluko gewöhnen.

Der 12-Stunden-Rhythmus wäre schon gut ... vor allem bei fortgeschrittener Einstellung muss man sonst mit zu starkem Overlap rechnen. Na ja fangt erst mal an und dann sehen wir weiter ...

Viel Erfolg!
__________________
Liebe Grüße
Barbara mit Moritz & Kitca und Mohrle, Lisa, Zorro und Vevi im Herzen

Zorro's Homepage

"Katzen wurden in die Welt gesetzt um das Dogma zu widerlegen,
alle Dinge seien geschaffen, um dem Menschen zu dienen."
Paul Grey
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.06.2006, 17:53
Benutzerbild von ketoniker
ketoniker ketoniker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 380
Standard AW: Ingrid mit Micki - Umsteigen auf Lantus / Fragen dazu

Hallo Ingrid ,
ich muss aus beruflichen Grüngen auch einige Male im Monat die Spritzzeit etwas verschieben . Ich verschiebe die Zeiten dann schon ein bis zwei Tage im Voraus , etwa um 15 Minuten bei jedem spritzen, das klappt eigentlich ganz gut , dann ist der Zeitunterschied nicht gar zu gross .
__________________
VlG Jacqueline mit Paul und Wasabi und den Herzenskatern Digger und Bronx ganz tief im Herzen


Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.
Pablo Picasso
Vorstellung
Minihomepage
Fotos
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.06.2006, 13:16
Benutzerbild von Sandra
Sandra Sandra ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.607
Standard AW: Ingrid mit Micki - Umsteigen auf Lantus / Fragen dazu

Hallo Ingrid,

deine ersten Fragen sind ja schon alle beantwortet, du hast dich bestimmt auch schon durch die Infos gewühlt. Ist alles halb so schlimm wie es auf den ersten Blick aussieht.
Für einen Tip zur Startdosis bin ich nun wahrscheinlich eh zu spät, ich würde mit 1,0 anfangen und dann aber gleich erhöhen (nach drei Tagen auf 1,5) falls Micki nur hohe Werte hat.
Das mit der Verschiebung der Spritzabstände ist nach meiner Erfahrung nicht so kritisch, obwohl ich zugeben muss dass ich das erst probiert hab seit Charlie gut eingestellt ist. Jetzt macht es gar nichts aus wenn er eine Spritze mal nach 14 Stunden bekommt, die nächste wieder zur üblichen Zeit, aber er bekommt ja auch nur etwa 0,6 IE (=großzügig bemessene 0,5). Ich würd in der Einstellungsphase aber schon versuchen die 12 Stunden Abstand so gut wie möglich einzuhalten und mich einfach mal rantasten, d.h. wenn's planbar ist in 30-Minuten-Schritten verschieben.

Alles Gute für den Start.
__________________
Liebe Grüße
Sandra
- ohne Charlie


Charlies Homepage
BZ-Tabelle
Charlies Start mit Lantus (BZ-Kurve)

"Das beste Modell für eine Katze ist eine Katze - möglichst dieselbe Katze." - Norbert Wiener
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.06.2006, 10:59
Benutzerbild von Ingrid
Ingrid Ingrid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2006
Ort: 53577 Neustadt
Beiträge: 154
Standard AW: Ingrid mit Micki - Umsteigen auf Lantus / Fragen dazu

Hallo an alle,

seit gestern spritze ich Lantus (uff, geschafft) und habe auch alle Informationen durchgelesen und hoffntlich alles begriffen und verinnerlicht.

Ich habe mir 2 x 1,0 IE beginnen (sicher ist sicher).

Natürlich war ich gestern neugierig, was mit den BZ-Werten geschieht. Bis auf die beiden PREs lagen alle im 300er Bereich, was für uns schon sehr schön ist. Heute werden wir den Ohren etwas Pause gönnen und nur +4 und +7 messen (außer natürlich den PREs).

Danke für den Hinweis, dass ich schon nach 3 Tagen auf 1,5 IE hochgehen kann, wenn die Werte nicht deutlich fallen.

Jetzt bin ich erst einmal auf der Suche nach Pipi, damit ich Ketone messen kann. Vorgestern (unter Can) hatte er keine. Zum Glück.

Ein bitte an die Administratoren: Könnt ihr bitte den Titel meines Beitrages in "Ingrid mit Micki und Lantus" abändern. Herzlichen Dank.

Euch allen wünsche ich einen schönen und sonnigen Sommersonntag und danke euch für eure Unterstützung.

Lieber Gruß

Ingrid mit einem vom Frühstück ermatteten Micki
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.06.2006, 10:40
Benutzerbild von Sylvia
Sylvia Sylvia ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 2.768
Standard AW: Ingrid mit Micki - Umsteigen auf Lantus / Fragen dazu

Hallo Ingrid,

Zitat:
Zitat von Ingrid

Ich habe mir 2 x 1,0 IE beginnen (sicher ist sicher).

Natürlich war ich gestern neugierig, was mit den BZ-Werten geschieht. Bis auf die beiden PREs lagen alle im 300er Bereich, was für uns schon sehr schön ist.....
Das klingt doch schon sehr gut . Wie sehen denn die weiteren Werte aus? Hast Du evtl. auch eine BZ-Tabelle, damit man die Werteentwicklung etwas mitverfogen kann?

Ich wünsche Dir viel Erfolg, dass Micki schnell die sehr hohen Werte los wird und ketonfrei bleibt.
__________________
Liebe Grüße
Sylvia mit Burmi

Burmis Vorstellung
Burmis BZ-Werte 2006-2007
Burmis BZ-Werte 2008
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(E.M. Hemingway)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.06.2006, 11:32
Benutzerbild von Ingrid
Ingrid Ingrid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2006
Ort: 53577 Neustadt
Beiträge: 154
Standard AW: Ingrid mit Micki - Umsteigen auf Lantus / Fragen dazu

Zitat:
Zitat von Sylvia
Hallo Ingrid,



Das klingt doch schon sehr gut . Wie sehen denn die weiteren Werte aus? Hast Du evtl. auch eine BZ-Tabelle, damit man die Werteentwicklung etwas mitverfogen kann?

Ich wünsche Dir viel Erfolg, dass Micki schnell die sehr hohen Werte los wird und ketonfrei bleibt.
Hallo Sylvia,

schön, dass du dich meldest. Vorgestern war ein guter Tag (für unsere Verhältnisse), gestern war ein schlechter Tag. Mickis Werte lagen gestern weit über 400, heute morgen bei 490. Sch... Vielleicht lag es auch an der Wärme, er hatte keinen besonderen Hunger (kommt sehr selten vor) und lag immer irgendwo im Schatten herum. Ketone waren negativ - zum Glück.

Sobald ich Zeit (Anfang kommender Woche) und es begriffen habe, wie man/frau es macht, stelle ich eine Datei ein. Dazu muss ich aber erst eine private Homepage einrichten, denn meine geschäftliche kann ich dafür nicht verwenden. Meine Kunden würden sich wundern

Ich erfasse die BZ-Werte in einer Word-Datei (ich mag Excel nicht besonders), trage allerdings nicht alle Futteraktion ein.

So, jetzt muss ich packen und nach HH fliegen. Bin am Mittwoch sehr spät wieder hier. Mails erreichen mich unterwegs und ich kann Internet nutzen.

Micki wird von Heinz und im Notfall von einer Nachbarin versorgt.

Dir einen schönen Tag.

Ingrid
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.06.2006, 14:13
Benutzerbild von Sabine mit Fips
Sabine mit Fips Sabine mit Fips ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: 8105 Regensdorf /Schweiz
Beiträge: 556
Standard AW: Ingrid mit Micki und Lantus

Hallo an alle

Ingrid hat nachfolgendes Posting im KD-Forum geschrieben. Ich fühle mich zu unsicher, um zu antworten, könnte bitte jemand mit mehr Erfahrung dort reinschauen?
Danke!
Sabine

Hallo Lantus-Foris,

ich bin unterwegs und weder Heinz noch ich kommen von fremden Rechnern in das Lantus-Forum (( habe auch leider nicht den genauen www-Namen dabei.

Ich brauche die dringende Hilfe der Lantus-Anwender! Micki hatte am Samstag (1. Lantus Tag) für unsere B egriffe schöne Werte (300er). Gestern war dann ein Sch...tag, denn er lag durc hgehend in den 400er BZ-Weten.

Heute morgen um 5.45 h 490 und dann +5,5 510!! Was ist denn das? Die erstgen beiden Tage haben wir 1,0 IE Lantus gespritzt, heute morgen bin ich auf 1,25 IE gegangen (weil die Werte so hochgeschossen sind). Und jetzt weiß ich nix mehr.

Nachspritzen?
Zu viel, zu8 wenig Lantus?

Bis Freitag haben wir 2 x 1,0 IE Caninsulin gegeben.

Herzlichen Dank für eure schnelle Hilfe. Micki machtg einen müden Eindrucck. Bei der Wärme ja auch normal. Aber vielleicht liegt es auch an den BZ-Werten.

Lieber Gruß

Ingrid
__________________
Fipsis aktuelle BZ-Werte
Fipsis Blutbilder
Blutbildervergleich verschiedener Katzen
Unsere Engelchen


Selig sind Menschen, die Katzen lieben, denn sie werden niemals einsam sein
Sprichwort
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.06.2006, 14:54
Benutzerbild von Sylvia
Sylvia Sylvia ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 2.768
Standard AW: Ingrid mit Micki und Lantus

Hallo Ingrid,

nachspritzen würde ich auf keinen Fall.

Es ist natürlich für Euch erschreckend, dass nach einem "guten" Tag die Werte wieder so angestiegen sind. Micki hatte aber auch mit Can derart hohe Werte und Lantus braucht seine Zeit. Micky muss sich an das "neue" Insulin gewöhnen, dieser Anstieg ist also nicht so ungewöhnlich.

Ich würde jetzt die Dosis einige Tage beibehalten, den BZ messt ihr ja und auch die Ketone.
Es werden sich aber ganz sicher auch noch andere Fories melden.

Du hattest geschrieben, dass Micki eine "chronische" Zahnfleischentzündung hat. Ist diese Entzündung nach der Op eigentlich zurückgegangen also auskuriert? Es macht mich etwas stutzig, dass Micki seit der Zahn-Op mit den Werten gar nicht mehr runter gekommen ist. Allerdings hat Burmis TÄ gesagt, dass es auch Miezen gibt, die sehr, sehr lange brauchen, bis sich nach einer solchen Op die Werte wieder stabilisieren.
__________________
Liebe Grüße
Sylvia mit Burmi

Burmis Vorstellung
Burmis BZ-Werte 2006-2007
Burmis BZ-Werte 2008
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(E.M. Hemingway)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.06.2006, 15:50
Benutzerbild von Kirsten
Kirsten Kirsten ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 5.137
Standard AW: Ingrid mit Micki und Lantus

Hallo Ingrid,

ich hab mir eure Can-Werte auch nochmal angesehen: hohe 400er und niedrige 500er waren unter Can als Pre nicht ungewoehnlich (Dosis <= 1,4 IE).

Micki bekommt nur seit wenigen Tagen Lantus (2 Tage 1,0 IE). Heute morgen habt ihr dann die Dosis erhoeht: es gibt viele Katzen, besonders in der Anfangsphase, die auf eine Erhoehung mit erhoehten Werten reagieren.

Generell ist die Potenz (Englisch "Potency") eines Insulins mit der Wirkdauer des Insulins korreliert bzw. je laenger es wirkt, desto weniger stark wirkt es oft. Viele Katzen, aber nicht alle, bekommen von einem ultralangwirkenden Basalinsulinen wie Lantus hoeher Dosen als z.B. mit Caninsulin. Aus diesem weiteren Grund kann es sein, dass die Werte heute hoeher ausfallen als es mit Caninsulin ueblich war.

Ich wuerde auch einige Tage die 1,25 beibehalten/Ketone messen und wenn die Werte hoch bleiben sollten auf 1,5 erhoehen.

Aber wenn Ketone auftreten sollten, muesste man nochmal neu ueber die Dosis ueberelegen.
__________________
Liebe Grüße
Kirsten mit Tilly im Herzen
Tilly's Diabetes Homepage


"Shoot Low to Stay Low" ~ FDMB Motto
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.06.2006, 20:14
Benutzerbild von Ingrid
Ingrid Ingrid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2006
Ort: 53577 Neustadt
Beiträge: 154
Standard AW: Ingrid mit Micki und Lantus

Zitat:
Zitat von Sylvia
Hallo Ingrid,

nachspritzen würde ich auf keinen Fall.

Es ist natürlich für Euch erschreckend, dass nach einem "guten" Tag die Werte wieder so angestiegen sind. Micki hatte aber auch mit Can derart hohe Werte und Lantus braucht seine Zeit. Micky muss sich an das "neue" Insulin gewöhnen, dieser Anstieg ist also nicht so ungewöhnlich.

Ich würde jetzt die Dosis einige Tage beibehalten, den BZ messt ihr ja und auch die Ketone.
Es werden sich aber ganz sicher auch noch andere Fories melden.

Du hattest geschrieben, dass Micki eine "chronische" Zahnfleischentzündung hat. Ist diese Entzündung nach der Op eigentlich zurückgegangen also auskuriert? Es macht mich etwas stutzig, dass Micki seit der Zahn-Op mit den Werten gar nicht mehr runter gekommen ist. Allerdings hat Burmis TÄ gesagt, dass es auch Miezen gibt, die sehr, sehr lange brauchen, bis sich nach einer solchen Op die Werte wieder stabilisieren.
hallo sylvia, sitze gerade am flughafen und warte auf meinen flug nach hh. heinz hat mir gerade gesagt, dass heute abend 370 waren. ufffff!

die entzuendung im mund scheint ausgeheilt zu sein, aber er war ja schon schlimm dran. wir hoffen noch auf gute werte.

danke an alle fuer die hilfe - in beiden foren. jetzt weiß ich, weshalb ich nicht reinkam: .de - dachte ich. .net waere richtig gewesen.

ciao
ingrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net