Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 22.04.2013, 17:52
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Blutzuckermeßgeräte - große Meßunterschiede ?

Zitat:
Zitat von Santolina Beitrag anzeigen
Meine TÄ hat mir jetzt übrigens geantwortet, ich soll 3 IE spritzen, also das doppelte....
Hallo Steffi, ich habe Dir dazu was in Eurem Einstellungsthread geschrieben.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 17.05.2013, 13:33
Benutzerbild von KaterJimmi
KaterJimmi KaterJimmi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2013
Ort: Mecklenburg/Vorpommern
Beiträge: 67
Standard AW: Blutzuckermeßgeräte - große Meßunterschiede ?

Zitat:
Zitat von Santolina Beitrag anzeigen
Und warum dann die Formulierung ".... wenn die Werte so hoch sind."? (hab einen Schrecken bekommen, dass ich jetzt was falsch gemacht haben könnte.. :-O)


Ich denke, man soll auch Tagesprotokolle erstellen? Ich fange ja erst an zu messen




Petra, in dem Link steht ja "Als Abweichungen sind in Deutschland +/- 16 % gegenüber der Labormethode zugelassen", und nicht "untereinander", also letztendlich weiß man gar nicht, welches der beiden denn näher an einem Laborgerät liegt.

Das AccuChek hatte ich letztes Mal mit beim TA, die TÄ hat Blut aus dem Beinchen abgenommen. Ihr Wert war 315, meiner vom AccuChek 372. Aber das war ja auch anderes Blut, als welches aus dem Ohr, oder?
---------------------------------------------------
Hallo Steffi,

Als Neuling in dem Forum habe ich erst jetzt Deine Anfrage gelesen.
Da ich die gleiche Unsicherheit bei den gemessenen BZ-Werten hatte, habe mich etwas ausführlicher über die Blutzuchermessung und deren Genauigkeit interessiert. Hier meine bisherigen Erkenntnisse, die Dir möglicherweise auch schon bekannt sind:

Die gemessenen Glukosewerte werden indirekt aus dem Stromfluß abgeleitet, der infolge eines elektrochemischen Reaktionsprozesses entsteht. Er ist daher nicht als eine direkt gemessene physikalische Messgrösse wie: Stromstärke, Spannung, Gewicht usw. zu verstehen. Du wirst, wenn Du mit dem gleichen Glukometer an der gleichen Stelle unmittelbar hintereinander Messungen durchführst immer unterschiedliche Ergebnisse erhalten. Schau Dir bitte die Grafik unter
https://drive.google.com/folderview?...HM&usp=sharing an. Ich habe die Messdaten von einem Gerätehersteller erhalten und zur besseren Anschauung etwas aufbereitet.
Nach meinen Erfahrungen sollten die Messungen als Trends betrachtet werden und falls ein BZ-Wert völlig unplaussibel ist, auch wiederholt werden. Wenn immer mit dem gleichen Glukometer gemessen wird, der Teststreifen des Glukometers möglichst senkrecht an das hinreichend grosse Blutströpfchen herangeführt wird, werden, nach meiner Erfahrung, hinreichend plausibele BZ-Werte erziehlt.

LG Dietmar mit Jimmi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net