Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.02.2012, 16:27
Benutzerbild von Mickymaus
Mickymaus Mickymaus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2012
Ort: Umkreis Braunschweig
Beiträge: 1.189
Standard Anna mit Micky - Vorstellung

Guten Tag,

hoffe, passt erstmal so alles.
Zusatzinfo: Auf Grund der Umtände mussten wir ihn eigentlich weggeben, als wir mitbekommen haben, dass er krank ist und die TA-Besuche quasi nur ausgedacht sind, haben wir ihn mit vielen Umständen zurückgenommen im Dezember 2011 und ich versuche bisher noch recht erfolglos, ihn gesund zu pflegen. Noch nicht sicher, ob er bleiben kann, weil mein partner eine stärkere Katzenallergie hat. Letzte Möglichkeit (nächste oder übernächste Woche) ist ein ehr guter Arzt in Berlin, der die Allergie evtl. therapieren kann.

1. Name, Alter der Katze?

Micky, 12 (Sommer 1999 geboren)

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?

männlich, kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?

Sommer 2011 (da war er nicht bei mir, wahrscheinlich schon seit Winter 2010 Diabetes), bei mir und Start der Behandlung Dezember 2012

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)

4 1/2 - 5 Kilo (obwohl er etwas abgemagert ist besonders hinten an der Hüfte, entspricht das eigentlich seinem Gewicht)

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?

Nicht, dass ich wüsste, aber bei meinem ersten Besuch beim TA Cortisonspritze für die Haut (er hatte Flöhe)

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.

früher nix außer schon immer Zähne/Zahnfleisch als Schwachpunkt, durch 50% barfen gut in Griff bekommen
momentan: idiopathische Zystitis, entzündeter Backenzahn, den man auf Grund seines Gesundheitszustandes noch nicht ziehen kann

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.

Alles vom TA: Homöopathisches für Zähne und Blase (Tabletten/Globuli), Dentisept-Salbe für die Zähne, Vitamine & die abgewandelte Form der Frischzellen (ohne Nebenwirkung, schlechtestenfalls gar keine Wirkung) als Spritzen

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)

50% barfen, 50% Nassfutter (Bozita, manchmal Yarrah, diabetikergeeignetes von Winston)

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?

im Urin, Ketone nach leichter Narkose gehabt (mussten Zähne röntgen und Blase anschauen, wegen des Gesundheitszustandes aber keinen Zahn gezogen), erholt sich gerade davon

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.

s.o. nach Narkose

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.

Ende Dezember bis Anfang Februar Caninsulin 2 x 2IE
seit 8.2. Humaninsulin B. Braun 30/70
3 IE (möchte aber vond er Dosis runter, trau mich bloß gerade noch nicht)

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)

noch keine Tabelle, Probleme mit dem regelmäßigen messen, verteilt zu unterschiedlichen Tagen (bei regelmäßigen Futterzeiten) zwischen 350 und 440, als 1x daneben gespritzt nach 24h ohne Insulin "nur" 330, Anlass, Caninsulin abzusetzen
mit B.Braun gestern 2h nach Spritze 300, 6h später 360

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?

GlucomenLX Plus, komm aber nicht so gut damit klar

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?

momentan BD U40
vorher von Terumo U40

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)

1. Wert Ende Dezember vor Therapiebeginn 425 (weiß den Referenzwert nicht)
Mitte Januar in Klinik 353 (Referenz bis 365)

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)

weiß ich nicht, wurde kontrolliert, war absolut in der Norm

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.

weiß die Werte nicht (versuch ich nachzuholen), aber nüchtern und nicht nüchtern wurde ein Blutbild gemacht, alles ok außer natürlich dem Glukosewert!

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.

Er hatte Flöhe (Frontline) und auch noch Würmer, was wir neulich erst entdeckt haben (hat er vor der Narkose ausgekotzt), obwohl er eigentlich entwurmt war, Milbemax.....


Momentan hab ich hauptsächlich ganz viele Fragen und brauch Tipps besonders fürs Messen, damit ich endlich mal einen Tag konstant messen kann
Problem ist, dass sich seine Werte immer zwischen 350 und 440 aufgehalten haben, 24 h ohne Insulin 320, mit neuem Insulin 300-360 (
Ich weiß also momentan gar nicht so recht, ob das Insulin überhaupt wirkt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net