Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 15.02.2012, 04:04
Benutzerbild von gabrielle
gabrielle gabrielle ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 123
Standard Gabriele mit Pünktchen - Vorstellung

1. Name, Alter der Katze?
Pünktchen, fast 15

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
weibl., ja

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
Mai 2010 (nach Pankreatitis-Krise)

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
3,9 kg, normalgewichtig

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
ja, kurz in der Tierklinik 2010, ansonsten nicht

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
Pankreatitis, Cholangitis aktuell (2010 auch IBD und weitere Komplikationen wie Cushing, starke Anämie, Ketoazidose)
seit einigen Wochen Erbrechen in Abständen von 2 - 5 Tagen; trinkt viel und uriniert viel; heute: Pünktchen frisst kaum, sehr lethargisch, dann wieder unruhig, trinkt viel

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
1/8 Famotidin, 1/4 Ursochol (beides seit 2 Wochen), seit 2 Tagen: 2 x 1 mg Ulcogant, 2 x 1 Amoxiclav, Cerenia 1 x Inj., Vitamin B12, B-Komplex, E (bisher einmal); alle Medikamente wie vor 2 Jahren von der Tierklinik

bei Unterzucker und heute zur Appetitanregung Nutri-Plus-Paste

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)

Hill's oder Royal Canin I/D Nass- und Trockenfutter

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut? nein; beim TA keine Ketone; heute Teststreifen bestellt, werde ab morgen im Urin messen

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
ja 2 Tage 2010 in der Tierklinik

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
2010 Caninsulin, 2011 Lantus, dann Levemir

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
durchschnittliche Pre-Werte 350. 2 x 1 E; nach Unterzucker 40: 2 x 0,5 E, 2 x 0,25 E - Unterzucker 26, 3 Tage o. Insulin - heute Abend Pre-Wert 400, 0,1 E

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
Contour von Bayer

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
U 100 BD demi 0,3 mg.

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
600 vor 2 Wochen (Messungen 2010 nach der Klinik 340, 2011: 410)

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
noch nie erhöht

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
Blutbild vor 2 Wochen und gestern 15.2.: Katze war nicht nüchtern;
Werte im Normbereich; Lipase Schnelltest stark erhöht; Gallewert 10 leicht erhöht; keine Veränderungen zu Test 2 Wochen zuvor

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
ev. Wechsel von Levemir zurück zu Lantus (Empfehlung des Forums)
__________________
Liebe Grüße
Gabriele mit Pünktchen


Vorstellung Pünktchen

https://docs.google.com/spreadsheet/...WV8tS3c#gid=25
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net