Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.03.2012, 10:29
Benutzerbild von Martin
Martin Martin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.677
Standard R1Mab1 Antikörper - Einmalspritze gegen Diabetes?

http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_694063.html

Hat jemand von Euch davon schonmal was gehört?

Was haltet ihr davon? Bezüglich Gentechnik brauch ich wegen Lantus ja nicht weiter nachfragen und das ist hier nicht meine Frage. Könnte das echt wirken und sinnvoll sein?

Gruß Martin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.03.2012, 10:55
Benutzerbild von Julia
Julia Julia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: in der Nähe von Bamberg
Beiträge: 21.492
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Ich finde, dass es zu einfach klingt.

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass wir uns hier so abstrampeln und Menschen-Diabetiker ebenso und dann gibt es eine Wunderspritze, die alle Probleme lösen kann?

Und selbst wenn es funktionieren könnte, ich würde es Kimba nicht einfach so spritzen.
__________________
Julia, Felix Bengali und Sparky mit Kimba für immer im Herzen

Kimbas BZ
Infoblatt
Felix Tagebuch
Einstellungsprotokoll
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.03.2012, 11:05
Meike mit Josey Meike mit Josey ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6.436
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Zitat:
Zitat von Martin Beitrag anzeigen
Könnte das echt wirken und sinnvoll sein?

Gruß Martin
Ja, kann es.
Doch bis so was auf den Markt kommt, ist es noch lange hin.

Die Entwicklung und später die Herstellung solcher Medikamente mit dieser Art des Wirkmechanismus ist sehr aufwendig und teuer. Das Medi, welches dabei rauskommt, dann meistens auch (also teuer).
So daß vermutlich weiterhin synthetische Insulinanaloga das Mittel der ersten Wahl bleiben werden in der Behandlung des Diabetes.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.03.2012, 12:35
Benutzerbild von Annette mit Ginie
Annette mit Ginie Annette mit Ginie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.767
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Zitat:
Zitat von Meike mit Josey Beitrag anzeigen
Ja, kann es.
Doch bis so was auf den Markt kommt, ist es noch lange hin.

Die Entwicklung und später die Herstellung solcher Medikamente mit dieser Art des Wirkmechanismus ist sehr aufwendig und teuer. Das Medi, welches dabei rauskommt, dann meistens auch (also teuer).
So daß vermutlich weiterhin synthetische Insulinanaloga das Mittel der ersten Wahl bleiben werden in der Behandlung des Diabetes.

Hi,
da das bisher nur in den USA getestet ist, und da nur an Mäusen, ist es eh fraglich, ob es in den nächsten 5-10Jahren hier zugelassen wird.

Das bereits existierende Insulin, das extra für Katzen entwickelt wurde, gibt es auch nicht in Deutschland, ob wohl es die
amerikanische Tochterfirma von Boehringer entwickelt hat. In USA und anderen Ländern ist es zugelassen ...

Es hat viel mit Geld zu tun. Forschungsgeldern usw. Leider geht es in solchen Fällen nicht immer in erster Linie
um den Patienten. Jeder will seinen Teil vom Kuchen haben ...
__________________
Liebe Grüße
Annette mit Shoki u. Kikka-Ima u. Sternchen Ginie im Herzen

Ginie's BZ

Ohne Genehmigung kein Zitieren/Verlinken meiner Beiträge/Fotos außerhalb dieses Forums
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.03.2012, 12:51
Benutzerbild von Martin
Martin Martin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.677
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

In den Kommentaren wurde auch die Vermutung laut, daß gewisse Pharmaindustrie auch lieber bei der jetztigen Methode bleiben würde ...

Wie? Insulin speziell für Katzen?
Da muß ich mal suchen!

Wäre zur Zeit mehr zu fokusieren, den das Gehampel mit dem U100 Insulin ist für viele echt eine Qual und wenn das dann noch besser auf den Stoffwechsel einer Katze abgestimmt ist: her damit!

Warum bemühen wir uns dann, das die Tierärzte Lantus kennen lernen, wenn wir was noch besseres haben können?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.03.2012, 12:52
ratuzki ratuzki ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Nordheide
Beiträge: 6.480
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Hallo Martin !

Was mich daran stört sind die Antikörper.Wenn die Bauchspeicheldrüse kein oder ungenügend Insulin produziert sind Zellen kaputt und oder nicht in der LAge die Arbeit zu leisten.Was bitte sollen da Antikörper?

Und was ist wenn der Mensch plötzlich krank wirk ,eien Entzündung hat,nicht mehr essen kann oder mag.DAs sind alles seht unberechenbare Faktoren finde ich .

Ich kann mir eher vorstellen das sie Forschung dahingeht das körpereigene(falls vorhanden) Langehansche Inseln gezüchtet werden und wieder eingepflanzt
__________________
Liebe Grüße von Inge jetzt ohne Benny

Benny 19 Jahre alt geworden EKH
gest.16.4.2012
Benny`s Vorstellung

Benny Bz Werte
Kein Zitieren oder Kopieren ausserhalb dieses Forums erlaubt
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.03.2012, 12:56
Benutzerbild von Martin
Martin Martin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.677
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Hallo Inge, das mit den Antikörper habe ich mich genau so gefragt und verstehe es ehrlich gesagt auch nicht. Und deshalb auch die Frage von mir, bzw. Anregung zur Diskussion.

Deshalb die Nachfrage in der "Plauderecke", wo ich dieses Thema besser aufgehoben fand
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.03.2012, 12:58
Benutzerbild von Annette mit Ginie
Annette mit Ginie Annette mit Ginie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.767
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Zitat:
Zitat von Martin Beitrag anzeigen
In den Kommentaren wurde auch die Vermutung laut, daß gewisse Pharmaindustrie auch lieber bei der jetztigen Methode bleiben würde ...

Wie? Insulin speziell für Katzen?
Da muß ich mal suchen!

Hi Martin,
ich war auf das feline Insulin "Pro-Zinc" gekommen, weil meine Freundin in UK mir geschrieben hat "wieso spritzt du human insulin, wenn es doch ein felines insulin gibt?" Daraufhin hab ich mich durchs I-Net gefrimelt, hab dann eine Anfrage an Böhringer Deutschland geschrieben und habe auch Antwort bekommen.
Vorgang bzw Thread findest Du in diesem Bereich auf Seite 3 oder hier:
http://www.diabetes-katzen.net/forum...ead.php?t=4950
__________________
Liebe Grüße
Annette mit Shoki u. Kikka-Ima u. Sternchen Ginie im Herzen

Ginie's BZ

Ohne Genehmigung kein Zitieren/Verlinken meiner Beiträge/Fotos außerhalb dieses Forums
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.03.2012, 13:06
Benutzerbild von Maunz
Maunz Maunz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Ort: 456xx
Beiträge: 618
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Das wär ja echt nicht schlecht. Aber die KK werden das wahrscheinlich nicht übernehmen, da es ja im ersten Moment zu teuer sein wird.

*Ironiean* Das witzige daran ist ja, dass es im ersten Moment zwar viel Geld kostet, aber im nachhinein aufs Ganze gerechnet günstiger ist, weil man den ganzen anderen Kram nicht braucht inkl. der Behandlung von Begleiterscheinungen ... *Ironieaus
__________________
Sandra (mit Krümel ganz fest im Herzen)
EKH, 5,7 kg, geb. Mai 1995, gest. 23.01.2013
- Diagnose am 16.07.2010
19.07.2010 - 19.08.2010 Caninsulin
19.08.2010 - 19.09.2010 / 13.01.2012 - 20.01.2013 Lantus

Unsere Vorstellung
BZ-Tabelle
BB's
Bilder
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.03.2012, 13:19
Benutzerbild von Annette mit Ginie
Annette mit Ginie Annette mit Ginie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.767
Standard AW: R1Mab1 - Einmalspritze gegen Diabetes

Zitat:
Zitat von Maunz Beitrag anzeigen

*Ironiean* Das witzige daran ist ja, dass es im ersten Moment zwar viel Geld kostet, aber im nachhinein aufs Ganze gerechnet günstiger ist, weil man den ganzen anderen Kram nicht braucht inkl. der Behandlung von Begleiterscheinungen ... *Ironieaus
So langfristig rechnen weder die KK noch die Politik.... leider.
__________________
Liebe Grüße
Annette mit Shoki u. Kikka-Ima u. Sternchen Ginie im Herzen

Ginie's BZ

Ohne Genehmigung kein Zitieren/Verlinken meiner Beiträge/Fotos außerhalb dieses Forums
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net