Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 17.08.2012, 19:26
Benutzerbild von Sabine mit Herkules
Sabine mit Herkules Sabine mit Herkules ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Mainz
Beiträge: 3.329
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Chaos_Prinzessin Beitrag anzeigen
Also irgendwie scheine ich zu doof zu sein.Habe heut in der Apotheke hier in der Nähe gefragt,aber ohne ein Rezeot vom Arzt bekomme ich kein Gerät bzw muß es zahlen...
Da kommt es wohl auf die Kulanz der Apotheke an. Ich habe meines auch umsonst bekommen, musste nur die Teststreifen bezahlen....und die wußten sogar, dass es für meine Katze ist.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.08.2012, 19:34
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Messgerät auf Rezept...habe ich noch nie gehört. Vielleicht findest du noch eine andere Apo, oder du versuchst es direkt beim Hersteller. Marlies hat der schon einen Link gegeben. Bei Contour kannst du es auch versuchen. Da ist es aber, glaube ich, die österreichische Seite. Muss da nochmal gucken
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.08.2012, 19:35
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.087
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Chaos_Prinzessin Beitrag anzeigen
Also irgendwie scheine ich zu doof zu sein.Habe heut in der Apotheke hier in der Nähe gefragt,aber ohne ein Rezeot vom Arzt bekomme ich kein Gerät bzw muß es zahlen...
Tröste Dich, meine Stammapotheke wollte mir die Geräte auch für teuer Geld verkaufen
Ich hab dann aber zufällig bei einer anderen Apotheke im Schaufenster das Contour gesehen - das gab es dort umsonst , es war eine Aktion des Herstellers!

Du brauchst defintiv weder ein Rezept für ein Blutzuckermessgerät noch für die Messstreifen - das zahlst Du schließlich aus eigener Tasche.
Menschliche Diabetiker bekommen ein Kassenrezept für die Messstreifen, da werden die Kosten von den KK übernommen.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.08.2012, 20:03
Jörg66 Jörg66 ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2012
Beiträge: 233
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Petra und Schorschi Beitrag anzeigen
Menschliche Diabetiker bekommen ein Kassenrezept für die Messstreifen, da werden die Kosten von den KK übernommen.
Aber nur die die sich spritzen.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.08.2012, 20:04
Benutzerbild von Jessica1978
Jessica1978 Jessica1978 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 209
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von simone_monkie Beitrag anzeigen
Messgerät auf Rezept...habe ich noch nie gehört. Vielleicht findest du noch eine andere Apo, oder du versuchst es direkt beim Hersteller. Marlies hat der schon einen Link gegeben. Bei Contour kannst du es auch versuchen. Da ist es aber, glaube ich, die österreichische Seite. Muss da nochmal gucken
Na sicher kann mal als menschlicher Diabetiker mit einem Rezept vom Arzt in die Apotheke gehen und sich ein Messgerät holen. Allerdings kann man, wie schon geschrieben, viele Messgeräte kostenlos direkt beim Hersteller erhalten.

Bei den Apotheken vor Ort ist das so eine Sache. Die können selbstverständlich horrende Preise für die Teile verlangen, je nach Apo halt. Als eine Freundin im letzten Jahr in einer der ansässigen Apotheken nach Testgeräten fragte, wurden ihr bereitwillig 3 Stück hingestellt, die sie auch sofort kostenlos hätte mitnehmen können. Als die Apothekenhelferin allerdings hörte, dass es für eine Katze sein sollte, war sie nicht mehr ganz so zuvorkommend.

Aus dem Grund würde ich, wenn ich als Nicht-Diabetiker ein Geräte haben möchte, eine Oma mit Diabetes erfinden. Denn: die Hersteller verdienen an den Teststreifen, nicht an den Geräten. Und die Teststreifen müssen nachher eh bezahlt werden. Ob beim Menschen jetzt von der KK oder bei der Katze vom Tierhalter. Daher sollte es denen eigentlich egal sein, von wem das Geld kommt.

Die Links zu Bayer, Accu-Chek und Abbott hatte ich ja schon gepostet. Das sind, denke ich, die gängisten Geräte, mit denen die meisten gute Erfahrungen gemacht haben.
__________________

Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.08.2012, 20:05
Benutzerbild von Jessica1978
Jessica1978 Jessica1978 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 209
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Jörg66 Beitrag anzeigen
Aber nur die die sich spritzen.
Alles eine Ermessenssache des behandelnden Arztes. Wenn er "gnädig" ist, verschreibt er auch einem Typ 2er, der ausschließlich mit Tabletten behandelt wird, 50 Stück pro Quartal.
__________________

Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.08.2012, 20:26
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Jessica1978 Beitrag anzeigen
Na sicher kann mal als menschlicher Diabetiker mit einem Rezept vom Arzt in die Apotheke gehen und sich ein Messgerät holen. Allerdings kann man, wie schon geschrieben, viele Messgeräte kostenlos direkt beim Hersteller erhalten.
ich wollte auch nicht sagen, dass es die Messgeräte nicht auch auf Rezept gibt, aber bei unseren Apotheken hier, kann ich jedes Messgerät haben, wenn ich dafür bezahle. Das Contour habe ich damals geschenkt bekommen, weil ich ja auch Teststreifen brauchte. Und wie du schon geschrieben hast, verdienen die Hersteller an den Streifen.
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 17.08.2012, 20:51
Benutzerbild von Chaos_Prinzessin
Chaos_Prinzessin Chaos_Prinzessin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Gütersloh
Beiträge: 191
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Sabine mit Herkules Beitrag anzeigen
Da kommt es wohl auf die Kulanz der Apotheke an. Ich habe meines auch umsonst bekommen, musste nur die Teststreifen bezahlen....und die wußten sogar, dass es für meine Katze ist.
Wenn es so is,vielleich sollt ich mich nich gleich entmutigen lassen und nächste Woche lostigern und in den anderen apotheken nach fragen.Es gibt ja nich nur die eine in Gütersloh...
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.08.2012, 20:55
Benutzerbild von Chaos_Prinzessin
Chaos_Prinzessin Chaos_Prinzessin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Gütersloh
Beiträge: 191
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von simone_monkie Beitrag anzeigen
ich wollte auch nicht sagen, dass es die Messgeräte nicht auch auf Rezept gibt, aber bei unseren Apotheken hier, kann ich jedes Messgerät haben, wenn ich dafür bezahle. Das Contour habe ich damals geschenkt bekommen, weil ich ja auch Teststreifen brauchte. Und wie du schon geschrieben hast, verdienen die Hersteller an den Streifen.
Haben kann ich auch jedes,WENN ich zahle.Um es aber umsonst zu bekommen soll ich mir beim Arzt eine Bescheinung darüber holen das ich Diabetes habe...
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.08.2012, 20:57
Benutzerbild von Chaos_Prinzessin
Chaos_Prinzessin Chaos_Prinzessin ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Gütersloh
Beiträge: 191
Standard AW: Yvonnes's Nora - noch ohne Insulin

Zitat:
Zitat von Jessica1978 Beitrag anzeigen

Aus dem Grund würde ich, wenn ich als Nicht-Diabetiker ein Geräte haben möchte, eine Oma mit Diabetes erfinden. Denn: die Hersteller verdienen an den Teststreifen, nicht an den Geräten. Und die Teststreifen müssen nachher eh bezahlt werden. Ob beim Menschen jetzt von der KK oder bei der Katze vom Tierhalter. Daher sollte es denen eigentlich egal sein, von wem das Geld kommt.
Die Idee mit derOma is gut,zumal ich ja wirklich eine Oma habe die Altersdiabetes hat...Bei Bayer habe ich heut ja auch angerufen.Aber die wollten wissen,wie oft ich die Woche messe.Und da ich dann fragte,wie oft man das machen sollte weil ich erst neu dabei bin,sagte die mir dass ich dann mit meinem Arzt das besprechen soll und mir bei meinemArzt ein Gerät geben lassen kann...
Noch mal bei Bayer anrufen,ich weiß nich.Die wissen ja jetz wie ich mit Nachname heiße...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net