Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 17.11.2012, 13:58
Benutzerbild von Buck mit Findus
Buck mit Findus Buck mit Findus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2011
Ort: Köln
Beiträge: 5.139
Standard AW: Berlin: Veranstaltung zu Katzendiabetes am 15.11. in Berlin

Ich denke, dass die meisten speziell für Tiere entwickelten Sachen hauptsächlich teuer sind......der Marketinggedanke ist, dass die Leute bereit sind, für ihre Haustiere viel Geld auszugeben...das ist ein Riesenmarkt..den gilt es abzufischen....das fängt bei der teuren Katzenmilch an, die es in jedem Supermarkt als handelsübliche laktosefreie Milch für einen Bruchteil zu kaufen gibt, geht über Medis, in denen dasselbe drin ist, wie in Menschenmedis, nur 10mal teurer, und dann eben nun "Lantus" speziell für Katzen....in extra Pens...


das einzig Gute wäre wirklich, wenn es dadurch zu einem Umdenken bei den TÄ käme......
__________________
Viele liebe Grüsse

Barbara mit Kinney
und Akro-Katerchen Findus im Herzen

Findus BZ
Bilder & Alben

Teilnehmer Köln 2015
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 18.11.2012, 11:31
Benutzerbild von catzchen
catzchen catzchen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 7.078
Standard AW: Berlin: Veranstaltung zu Katzendiabetes am 15.11. in Berlin

Zitat:
Zitat von Buck mit Findus Beitrag anzeigen
Ich denke, dass die meisten speziell für Tiere entwickelten Sachen hauptsächlich teuer sind......der Marketinggedanke ist, dass die Leute bereit sind, für ihre Haustiere viel Geld auszugeben...das ist ein Riesenmarkt..den gilt es abzufischen....das fängt bei der teuren Katzenmilch an, die es in jedem Supermarkt als handelsübliche laktosefreie Milch für einen Bruchteil zu kaufen gibt, geht über Medis, in denen dasselbe drin ist, wie in Menschenmedis, nur 10mal teurer, und dann eben nun "Lantus" speziell für Katzen....in extra Pens...
ganz genau so ist es!
dieser pen soll in 0,5er schritten rauskommen. den normalen menschenlantuspen gibt es nur in 1er schritten. aber gut, 0,5er schritte sind bei solchen pens mittlerweile nix ungewöhnliches mehr. da ist dann quasi nur eine andere verpackung und ein anderer name drauf - sonst nix.
unverschämt ist das!

bei den bz geräten für tiere, soll ja angeblich eine andere membran drin sein, die besser für tierblut geeignet ist.
dazu gab es hier schon eine diskussion:
http://www.diabetes-katzen.net/forum...ead.php?t=6501

ob das so ist? ...und wenn schon? wir haben unser einstellungsprotokoll und damit funktioniert das einstellen wunderbar.
evtl. wäre das aber für leute ausserhalb des forums relevant, wenn die die bz werte nach den menschlichen geräten einstellen?
leider gibt es dazu so wenig infos...

da aber ausserhalb des forums eh fast alle can spritzen, bzw. den bz gar nicht messen.. dürfte das dann wieder egal sein..

erhoffe mir zumindest auch ein klein wenig umdenken der TA's bzgl. des insulins..
__________________
________________
Liebe Grüße,
Mona + Merlin & Luna

Merlin BZ

Blutwerte
Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich!
~ Robert Lynd ~
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net