Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 24.01.2013, 22:27
Benutzerbild von Norweger81
Norweger81 Norweger81 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: 29525
Beiträge: 55
Unglücklich "Erkältung" bei Katzen ?

Guten Abend Ihr Lieben,

heute wende ich mich mal mit einer, vielleicht etwas komischen Frage, an alle langjährigen Katzenbesitzer.

Habt Ihr schonmal Erfahrungen mit "Erkältungen" bzw. "grippalen Infekten" bei Katzen gemacht bzw. gibt es sowas in der Art überhaupt ?

Unser konkreter Fall sieht nämlich so aus, das unser Tammi seit etwa 2 Tagen an, ich würde es mal mit "Erkätungssymptomen" beschreiben, leidet. Er hat ein krächtzige Stimme, so als ob er vielleicht Halsweh hat, oder heiser ist. Des Weiteren wirkt er etwas matt, hat wenig Appetit und das Schnäuzchen ist feucht und die Äuglein leicht tränig. Ansonsten ist er aber eigentlich wie immer. Hat normale BZ-Werte, schmust, schnurrt und kuschelt wie sonst auch. Kot und Urin eigentlich auch normal. Eingefangen haben kann er sich eigentlich nichts, da er kein Freigänger ist (nur ab und zu auf den Balkon).

Irgendwie macht man sich natürlich doch immer Sorgen (gerade bei den Zuckerschnuten ), ob man direkt zum TA gehen sollte, oder ob es eben wirklich eine Art "Erkältung" bei Katzen gibt, die nicht weiter tragisch ist. Schließlich fühlen wir Menschen uns ja auch manche Tage einfach.

Daher meine "etwas hilflose" Frage an Euch, ob es evtl. Erfahrungen diesbezüglich gibt, oder jemand einen Ratschlag für uns hat.

Danke schonmal für die Antworten.
__________________
Liebe Grüße von
Andre & den Fellnasen


Tammi´s Blutzuckerwerte
Tammi´s Vorstellung
Tammi´s BB vom Nov.09

Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
Rainer Maria Rilke

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.01.2013, 23:09
ratuzki ratuzki ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Nordheide
Beiträge: 6.480
Standard AW: "Erkältung" bei Katzen ?

Hallo Andre!

Auf jeden Fall gibt es das ihr könnt ihn sogar angesteckt haben.Auch Mandelentzündungen sind möglich.

Es ist so wie mit uns mit TA 14 Tage ohne TA 2 Wochen
Sollte es aber so sein das er nicht mehr frißt (wegen fehlendem Geruchsinn) müßt ihr reagieren.
__________________
Liebe Grüße von Inge jetzt ohne Benny

Benny 19 Jahre alt geworden EKH
gest.16.4.2012
Benny`s Vorstellung

Benny Bz Werte
Kein Zitieren oder Kopieren ausserhalb dieses Forums erlaubt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.01.2013, 23:12
Benutzerbild von franks-mikesch
franks-mikesch franks-mikesch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2013
Ort: Schwalbach am Taunus
Beiträge: 673
Standard AW: "Erkältung" bei Katzen ?

Hallo André

Es könnte sich um Katzenschnupfen handeln.

Schau mal hier:
http://www.katzen-lexikon.de/Katzenschnupfen

Mikesch hatte als Baby wohl mal Katzenschnupfen - wurde mir zumindest damals im Tierheim gesagt, als ich holte.
Die Folge: seine Tränenkanäle sind vernarbt, was dazu führt, dass die Tränenflüssigkeit nicht mehr in den Nasen/Rachenraum abfließen kann.
Deswegen sieht er oft leicht "tränig" aus.

Das ist nichts schlimmes und er kann damit uralt werden.

Aber es führt doch dazu, dass er bzgl. seiner Augen recht empfindlich ist, da die antibakterielle Wirkung der Tränenflüssigkeit ("Ausschwemmen" von Bakterien) nur noch eingeschränkt funktioniert.

Kurz: ich glaube, ich würde mit ihm mal zum Tierarzt gehen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.01.2013, 00:28
Benutzerbild von Annette mit Ginie
Annette mit Ginie Annette mit Ginie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.767
Standard AW: "Erkältung" bei Katzen ?

hall andre,

auch auf dem balkon kann katze sich was einfangen.
shoki hatte mitte dezember auch eine erkältung mit niesen und zwei tränenden augen unddie krächzte nur noch...
ich habe ihr dann 2-3x am tag 5globuli echinacea gegeben zur unterstützung der immunabwehr.

es ist dann so wieder gegangen - ohne TA
wenn ich allerdings das gefühl gehabt hätte, da ist fieber und dergl. mit im spiel u kein appetit mehr da, dann hätte ich mir gedanken gemacht u wäre wohl zum TA zum angucken gefahren.
aber einen kleinen schnööf...
__________________
Liebe Grüße
Annette mit Shoki u. Kikka-Ima u. Sternchen Ginie im Herzen

Ginie's BZ

Ohne Genehmigung kein Zitieren/Verlinken meiner Beiträge/Fotos außerhalb dieses Forums
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.01.2013, 10:44
Elke mit Gizmo Elke mit Gizmo ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 3.975
Standard AW: "Erkältung" bei Katzen ?

Moinsen,

ja, auch Katzen können sich erkälten und auch bei Dosi anstecken.
Hatte Gizmo auch schon.
Ihm hat man gar nich sooo viel angemerkt. Er hat ein bißchen mehr gepennt, das war´s auch schon.
Ich bin eher aufmerksam geworden, als sein BZ plötzlich abflitzte.
Beim TA stellte sich dann heraus, daß er leichtes Fieber, geschwollene Lymphknoten und eine leichte Halsentzündung hatte.
2 Spritzen hat er gekriegt und dann war´s nach kurzer Zeit wieder gut.

Ich tät sicherheitshalber zum TA gehen.

Grüßle,
Elke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net