Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.02.2013, 11:36
Susan+Paul Susan+Paul ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Ort: 16562 Bergfelde
Beiträge: 44
Standard Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Hallo Ihr,

mal zur Info: es gibt ein neues Blutzuckermessgerät, speziel für Tiere... leider viel zu teuer.

neues Messgerät

Zur Zeit kostet das Gerät so um 68€ und ebenso teuer sind 50Teststreifen

Mein TA will mal Vergleichsmessungen mit andern Geräten machen und schauen wie die Abweichungen so sind.

Liebe Grüße
Susan und Lissy mit Pauli im Herzen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.02.2013, 11:48
Benutzerbild von Angela1748
Angela1748 Angela1748 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2012
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1.168
Standard AW: Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Für mich ist nicht ersichtlich, welchen Vorteil das Gerät haben soll.
__________________
Liebe Grüße
Angela

BZ Tabelle Flicki Vorstellung Flicki

Spot (seit 30.01.2013 im Honeymoon)

Vorstellung Spot BZ Tabelle Spot BB Spot 11.02.2014
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.02.2013, 13:13
Mogli2 Mogli2 ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2012
Beiträge: 619
Standard AW: Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Ich hab von einem TA den g-Pet aufgeschwatzt bekommen. Der jetzt daheim liegt und verstaubt.

Ich hab mehrere Tage mit beiden (Accu Check Aviva und g-Pet) gemessen. Die Differenz war wirklich minimal also kaum der Rede wert.

Ich für mich hab beschlossen, dass es ein menschliches Messgerät genauso tut. Außerdem finde ich nicht nur die Anschaffungs- sondern auch die Teststreifenkosten enorm.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.02.2013, 14:12
raschni raschni ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2013
Beiträge: 483
Standard AW: Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Für mich klingt das auch vor allem nach Geldmacherei. Wenn man mal berücksichtigt, wieviel Streifen man durchhaut, um ne Einstellung zu machen und dass man auch danach mit 4 Streifen am Tag rechnen kann, ist das ja ein Fass ohne Boden.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.02.2013, 14:15
PuKi PuKi ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 342
Standard AW: Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Wir haben ebenfalls bis Dezember 2012 mit dem g-pet gemessen und sind auf Contour umgestiegen. Im Vergleich lag das g-pet ca. 20 % über dem Contour. Den Umstieg haben wir dennoch nicht bereut, obwohl das g-pet auf Katzen kalibriert ist.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.02.2013, 15:41
Benutzerbild von Angela1748
Angela1748 Angela1748 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2012
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1.168
Standard AW: Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Ich denke auch, das Geld brauchen wir für andere Dinge, z.B. für ein Buch oder ein Kindle abends zum Entspannen
__________________
Liebe Grüße
Angela

BZ Tabelle Flicki Vorstellung Flicki

Spot (seit 30.01.2013 im Honeymoon)

Vorstellung Spot BZ Tabelle Spot BB Spot 11.02.2014
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.02.2013, 21:03
Benutzerbild von Frau K.
Frau K. Frau K. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 280
Standard AW: Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Das Gerät hatte mir mein TA ans Herz gelegt (für ca. den doppelten Preis *hust*), weil es eben katzengenau misst. Bei der einzigen Vergleichsmessung, die ich habe, lag mein AccuChek höher (ich denke mal, da hatte dann der TA-Stress endlich voll durchgeschlagen). Ich plane aber immer noch mein Gerät mit zum TA zu nehmen. Interessehalber. Zum Glück geht's dem Dicken im Moment so gut, dass wir nicht zum TA müssen. Ich hoffe, das bleibt noch lange so.
__________________
Vorstellung Kinski
BZ-Tabelle
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.02.2013, 21:36
Elke mit Gizmo Elke mit Gizmo ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 3.975
Standard AW: Neues Blutzuckermessgerät für Tiere

Hallo Susan,

ja, davon haben wir hier auch schon gehört.

Aber ich schließe mich den Anderen an.

Die Foris hier haben lange Erfahrung mit "Human-BZ-Meßgeräten" und daß damit die Einstellung problemlos möglich ist.
Ich halte das Teil auch für ziemlich sinnfrei - vor Allem, wenn die Streifen so teuer sind.
Weia - Diabetes ist an sich schon teuer genug, da muß so ein absolut überteuertes Meßsystem wirklich nicht sein.

Im Umkehrschluß sparen nämlich dann wahrscheinlich die Patientenbesitzer, eben weil´s so teuer ist, an der Anzahl der Messungen und das ist dann wirklich kontraproduktiv.

Liebe Grüße,
Elke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2014 diabetes-katzen.net