Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.04.2013, 11:18
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard Sven's Pepe - jetzt mit Levemir

Hallo Sven,

herzlich willkommen hier mit Deinem Pepe.

Toll, dass Du Dir ein Glukometer bestellt hast und selbst den Blutzucker messen wirst. Das ist das A und O einer sicheren Einstellung.

In Deiner Vorstellung schreibst Du, dass Pepe im Januar Cortison bekommen hat. Eventuell hat es ja dazu beigetragen, dass sich die Diabeteserkrankung entwickelt hat. Wir haben hier die Erfahrung gemacht, dass in solchen Fällen die Bauchspeicheldrüse sich häufig wieder regeneriert wenn der Blutzucker gut eingestellt wird - was am ehesten mit einem Langzeitinsulin möglich ist. Mit etwas Glück wird Pepe dann nicht für den Rest seines Lebens Insulin benötigen.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.04.2013, 11:27
Inga Inga ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Hallo Sven und HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum!

Super, dass du so schnell den Weg hierher gefunden hast
Wie Hildegard schon geschrieben hat: Cortison ist häufig Auslöser für Diabetes und wenn man das schnell erkennt und die Miez gut eingestellt bekommt, ist die Chance groß, dass das Insulin ganz weg gelassen werden kann.

Am Besten, falls nicht schon geschehen, liest du dich hier mal durchs Forum und durch die Basics. Notier dir alle Fragen, die du dann hast und stell sie uns hier in deinem eigenen Thread

VIEL ERFOLG
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.04.2013, 11:39
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.361
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Hallo Sven,

lich Willkommen hier. Beim Futter bist du schon auf einem guten Weg Messen wirst du auch in den nächsten Tagen, somit ist ein guter Anfang gemacht. Es wurde schon geschrieben, dass der Diabetes vermutlich durch das Cortison ausgelöst wurde und sich durchaus wieder zurückbilden kann. Um so wichtiger ist es, den BZ selbst zu überwachen.
Viel Erfolg beim Messen(wenn das Gerät dann da ist)

Wie fütterst du denn jetzt? In deiner Vorstellung schreibst du, dass deine beiden lieber in Etappen fressen. Auch bei Caninsulin würde ich so füttern. Früher wurde von Herstellerseite dazu geraten, nur zu den Spritzen und max. beim +4 zu füttern. Das ist schon überholt. Steht auf der Seite von Caninsulin. Und egal ob die Werte hoch, oder eventuell durch Caninsulin auch zu tief sind, Pepe hat Hunger.
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.04.2013, 11:40
Benutzerbild von Sugarcat
Sugarcat Sugarcat ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2013
Ort: Schweiz - am Bodensee
Beiträge: 541
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Hallo Sven!

Auch von mir ein HERZLICHES WILLKOMMEN hier im Forum!
Schön das du auch den BZ messen willst, finde ich schon mal sehr gut !

Und wenn du Fragen hast - nur her damit!
Viel Glück wünsche ich euch !
__________________
LG Pat mit Gina, Lino und Tommy

GINA, geb. 13.04.1996
03/2006 - 01/2007 Diabetes und ab 03/2010 wieder Diabetes
Arthrose, div. Allergien / Dez. 2011 Calici-Virus

Ginas BZ 2013
Patricia mit Gina - Vorstellung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.04.2013, 11:50
Chuquelita Chuquelita ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2013
Beiträge: 3.328
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Herzlich Willkommen lieber Sven und Pepe Das war eine super Entscheidung dass ihr euch hier angemeldet habt!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.04.2013, 12:05
Benutzerbild von Kachinanavajo
Kachinanavajo Kachinanavajo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2013
Ort: im Frankenland
Beiträge: 639
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Vielen Dank euch allen schon mal ! Hab schon fast Pipi in den Augen und Gänsehaut !

Denn ehrlich gesagt ist es genau das was ich hören wollte. Das mit dem Cortison habe ich schon gewußt nur die Tierärztin welche es verabreicht hatte ( die wird uns im übrigen nie mehr sehen ) machte mir wenige Hoffung das es weggehen kann. Die Tierklinik xxxxxxxx in welcher wir jetzt sind, fühlen wir uns jedoch schon viel Besser aufgehoben und behandelt. Die machen jedoch keine Angaben ob es wieder zurückgeht, weil Ihnen ja nicht bekannt ist was die ehem TÄ gespritzt hatte.

Bauchspeicheldrüse ist alles ok, nur eben das mit dem Futtern das macht ihm und mir schon zu schaffen, hatte er doch früher immer Futter dastehen. Und das "böse" Herrchen hat auch noch die ganzen leckerlies und das Trockenfutter versteckt ( er kann es öffnen ).

Gefütter wird jetzt 2 mal am Tag um 8:00 und 20:00 wenn er etwas nicht frisst lasse ich es noch eine Zeit stehen, bevor ich es wegnehme. Bis Samstag hatte ich ihm auch noch Diättrockenfutter von RoyalCanin gelassen, was er jetzt aber auch nicht mehr zur Verfügung hat.

Ich werde dann mal in der Klinik anrufen bzgl der Umstellung auf Lantus ( ich denke das ist die Bessere Wahl oder ? ) Das spritzen klappt gut nach anfänglichen Kratz- und Beissattacken, immer ablenken mit Spielzeug oder in der Wanne das geliebte Wasser laufen lassen.

Pepe hat schon immer viel Wasser getrunken, es ist im Vergleich zu 2 Wochen aber deutlich weniger, so auch die pinkellachen im Katzenklo.

Seine Schwester mag ihn nach der Rückkehr aus der Klinik nicht mehr so richtig, faucht und knurrt ihn nur noch an. Das liegt wohl am "fremden" Geruch, habe jetzt erstmal wieder Feliway gekauft in der Hoffnung es hilft beim zusammenführen. Leni war bisher nie so richtig auf mich fixiert, nachdem Sie Pepe den halben Donnerstag am Tag und in der Nacht gesucht und gerufen hatte, ist dies auch ganz anders. Als wolle Sie mich beschützen steht Sie ganz oft neben mir oder beobachtet mich wie ich im Bett liege, damit Ihr Bruder nur nix Böses macht. Der arme ist ganz verwundert über seine Schwester.

Jetzt hoffe ich auf eine baldige Lieferung des Aviva nano, und auf kein Theater beim Messen. Gibt es jemanden der Erfahrung mit der Einstellung der Stechtiefe hat , nicht das ich durch das Ohr piekse ?

Geändert von Hermann (22.04.2013 um 20:45 Uhr). Grund: Bitte keine TA und TK Namen nennen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.04.2013, 12:13
Inga Inga ist offline
Abgemeldeter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2007
Beiträge: 4.028
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Hallo nochmal

Wir haben hier eine Kontaktliste von Helfern. Vielleicht gibt es hier jemanden, der in deiner Nähe wohnt und dir Hilfestellung bieten kann.

Die Umstellung auf das Lantus ist auf jeden Fall die bessere Wahl. Vor allem fürs Futter, dass du dann wieder stehen lassen kannst (würde ich beim CAN übrigens auch erstmal machen solange du die Werte nicht kennst...So kann Pepe im Notfall zum Futter gehen, sollte er mit dem Wert nach unten sinken)

Lantus ist ein Langzeitinsulin welches über 12 Stunden regelmäßig und sanft die gleiche Wirkung abgibt. So sind flache Blutzuckerkurven einfacher einzustellen als mit dem CAN. Beim CAN entstehen gemeine Achterbahnfahrten, die den Miezen auch zu schaffen machen....Klar, wenn man von hohen Werten schnell nach unten flitzt und wieder nach oben...Ein Durcheinander....

In Bezug auf die insulinfreie Zeit: Die meisten Tierärzte raten auch zu recht hohen Werten aus Angst einer Unterzuckerung (Unter CAN auch RICHTIG)...So muss man beim CAN bei Werten ab 200mg/dl weniger spritzen als bei höheren....Beim Lantus kann man auch die gleiche Dosis bei unter 100 Werten spritzen (NICHT BEI ALLEN)...

Und da die Tierärzte eben oft auf höhere Werte einstellen, ist die Chance einer insulinfreiheit natürlich viel geringer und die Erfahrung sehr gering....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.04.2013, 12:15
Benutzerbild von Steffi mit Murkel
Steffi mit Murkel Steffi mit Murkel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: in einem Dorf bei Bamberg
Beiträge: 1.096
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Hallo Sven & Pepe,

Herzlich willkommen hier im Forum.
Auf alle Fälle seit Ihr hier gut aufgehoben!

Zum Thema "tiefe beim messen am Ohr". Ich sag mal so - ich habe immer frei Hand mit einer Spritze gepiekt. Habe nur zum anfang durchgestochen. Viel Platz ist ja da nicht. Ich habe nie Stechhilfen benutzt, frei Hand hatte irgendwie das bessere Gefühl.

In meiner Signatur findest du ein paar Basic-Links.

Dat wird schon mit Euch!

Viele Grüße
Steffi + Knäule
__________________
Liebe Grüsse
Steffi+Jens + Unzuckerknäule Mona+Lisa
Diabetes-Basic-Linksammlung
Auf einem Blick
---------------------
Mit Murkel und Steffi im Herzen

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.04.2013, 12:23
Benutzerbild von Husi
Husi Husi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Maintal zw Hanau u Frankfurt/Main
Beiträge: 3.821
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Hallo Sven und Pepe!

Schön das ihr hierher gefunden habt.
Diabetes ist ein komplexes Thema, wo sich leider nicht viele TA mit auskennen, da es im Studium nicht lang durchgekaut wird.

Lies dir bitte alles durch an Infos (Basic, Warum benutzen wir kein CAN, auch die Herstellerseite von kann, denn da wird empfohlen ab welchem BZ gespritzt wird.)
Ja es ist am Anfang sehr sehr viel, aber gemeinsam schaffen wir das.
Auch wenn dir eine Frage noch zu blöd vorkommt, stell sie bitte


Zitat:
Zitat von Kachinanavajo Beitrag anzeigen
Gefütter wird jetzt 2 mal am Tag um 8:00 und 20:00 wenn er etwas nicht frisst lasse ich es noch eine Zeit stehen, bevor ich es wegnehme. Bis Samstag hatte ich ihm auch noch Diättrockenfutter von RoyalCanin gelassen, was er jetzt aber auch nicht mehr zur Verfügung hat.
2 x am Tag ist mittlerweile auch unter Can zu wenig, lass ihn bitte fressen wenn er möchte.
Zum Futter selbst , gibt es eine Futterliste ( musste man unter suchen schauen oder jemand postet den Link bitte), wo es ganz viel Diabetiger geeignete Sorten gibt.


Zitat:
Zitat von Kachinanavajo Beitrag anzeigen
Jetzt hoffe ich auf eine baldige Lieferung des Aviva nano, und auf kein Theater beim Messen. Gibt es jemanden der Erfahrung mit der Einstellung der Stechtiefe hat , nicht das ich durch das Ohr piekse ?
Ach , hier wurden schon mehrere Katzen gepierct, das ist nicht schlimm, wenns mal passiert. Die meisten hier stechen auch nur mit der Lanzette, ich habe es nie mit der Stechhilfe hinbekommen.

Hast du für den Notfall Jubin (Zuckerlösung) oder Honig zuhause, sollte immer parat stehen, aber ich hoffe du wirst es nie brauchen.

So fertig mit Roman
__________________
LG Simone mit Mika & Moritz und Spike im Herzen

Vorstellung Spike

Pieksvideo,Spritzvideo

Spikes BZ + BB


Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.04.2013, 12:29
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Sven's Pepe mit Caninsulin

Niemand kann Dir versprechen, dass Pepe es in den Honeymoon (Remission) schafft, aber die Chancen stehen gar nicht so schlecht.

Geeignetes Futter ist dazu aber genauso wichtig wie das geeignete Insulin. Lantus halte ich für eine gute Wahl.

Solange Du noch keine Blutzuckerwerte messen kannst, stell aber bitte noch nichts am Futter um und fütter weiter wie bisher. Durch eine Futterumstellung sinkt der BZ in der Regel deutlich ab und das Insulin muss dann entsprechend angepasst werden - das geht nicht sicher ohne Hometesting.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net