Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.05.2013, 22:10
Benutzerbild von Jeannette
Jeannette Jeannette ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2013
Ort: Wittenbach ( Schweiz )
Beiträge: 1.167
Standard Jeannette mit Pipo - Vorstellung

Hallo bin ganz neu hier im Forum - Versuchs halt einfach mal!
Vor drei Wochen wurden bei meinem 12 jährigen Kater Pipo viel zu hohe
Blutzuckerwerte festgestellt. Zuerst bekam ich Tabletten, welche meine Fellnase ohne zu meckern nahm. Das viel trinken ging sofort zurück. Aber nach zwei Urintests wurde n immer noch zu hohe Werte festgestellt. Mein TA gab uns darauf Lantus, welches ich jetzt 2 mal täglich spritze. Mit einem Pen 1 Einheit 2mal täglich. Das krieg ich so einigermassen hin, aber das Blut nehmen am Ohr klappt überhaupt nicht. Bin schon bald am verzweifeln und mein Katerchen findets auch überhaupt nicht lustig. Ich habe mittlerweile vier verschiedene Stechhilfen gekauft und massenhaft lanzetten, da man die anscheinend nur in200 er Schachteln bekommt, aber keines dieser Mistdinger befördert auch nur einen Tropfen Blut aus dem kleinen Ohr. Ausser eine einzige. So eine einmal Stechhilfe, die funktioniert,aber da blutet der arme so stark,dass er den Kopf schüttelt. Dann bin ich, die Wamd,das Fenster alles voll Blut nur dort wo es hin soll, da ist nichts und mein Kater weg. Ich hab auch alles an mir versucht. Die, welche funktioniert ist absolut rabiat. Mein Finger schmerzt noch 3 Tage später und die Ohren von meinem Kater tun mir einfach nur leid. Ich bin am verzweifeln. Hat mir jemand einige Tipps
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.2013, 00:59
Benutzerbild von Jeannette
Jeannette Jeannette ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2013
Ort: Wittenbach ( Schweiz )
Beiträge: 1.167
Standard AW: Jeannette mit Pipo - Vorstellung

1. Name, Alter der Katze?
-> Pipo 12 Jahr

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
-> Männlich, kastriert.

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
-> 30.3.2013

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
-> Aktuell hält er sein Idealgewicht von 5.0 kg, er hat aber in den letzten Wochen aufgrund der Erkrankung etwa zwei Kilo abgenommen.

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
-> Nein.

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
-> Keine

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
-> Seit 01.04.13 drei Wochen Insulintabletten, dann Lantus zuertst eine dann zwei Einheiten

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
-> 12Jahre Hills Hairball seit ca Januar Nassfutter.Anifit, almo nature,sha von Aldi,

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-> Bisher noch nicht.

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-> Nein.

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
-> Seit ca 20. April Lantus. Zuerst 1 ie dann 2 IE

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
-> Bin am üben. Mit 1 IE hatte er zwischen 17 und 22 mmol Jetzt mit 2 IE zwischen 9 und 13

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-> Bayer USB

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-> Bis jetzt den Pen

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
-> Weiss ich leider nicht

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-> Weiss ich nicht.

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
z.B. Katze war nüchtern
Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
usw.
-> Weiss ich nicht.

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net