Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Diabetes-Verschiedenes

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.10.2013, 21:34
Benutzerbild von Husi
Husi Husi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Maintal zw Hanau u Frankfurt/Main
Beiträge: 3.821
Cool Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Aus gegebenen Anlass möcht ich euch bitten ,die Spritzen vorm Spritzen nochmal anzuschauen...

Ich ziehe meine Spritzen für morgens ,immer schon abends auf (das bekomm ich morgens nicht gebacken), und lege sie in Kühlschrank..

Jetzt ist mir schon das 3. Mal (wo ichs gesehen habe) aufgefallen das ne riesen grosse Luftblase drin war.. und die war beim Aufziehen noch nicht...
Ich denke die Luftblase macht schon ein Tröpchen aus... wo das Insulin hin ist

__________________
LG Simone mit Mika & Moritz und Spike im Herzen

Vorstellung Spike

Pieksvideo,Spritzvideo

Spikes BZ + BB


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.10.2013, 21:35
Benutzerbild von voyagerone1
voyagerone1 voyagerone1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 7.932
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Hallo Simone,
diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Es passiert mir aber nicht mit allen Spritzen. Weiß der Teufel, wohin das Insulin rinnt.....
__________________
Liebe Grüße
Brigitta, Puma & Tigger und mit Pinky für immer im Herzen

BZ Puma - Puma's Vorstellung
BB Puma,US Puma

BZ Tigger - Tigger's Vorstellung
BB Tigger,US Tigger
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2013, 21:45
Benutzerbild von Husi
Husi Husi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Maintal zw Hanau u Frankfurt/Main
Beiträge: 3.821
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Zitat:
Zitat von voyagerone1 Beitrag anzeigen
Hallo Simone,
diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Es passiert mir aber nicht mit allen Spritzen. Weiß der Teufel, wohin das Insulin rinnt.....
Hallo Brigitta!

Nein, bei mir ists auch nicht bei allen Spritzen,hab sie jetzt mal AUFRECHT in den Kühlschrank gestellt,mal sehen Aber blöd wenn meine Mutter spritzt,so wie morgen, die kann das nicht mim Aufziehen
Danke fürs Kompliment für vorhin
__________________
LG Simone mit Mika & Moritz und Spike im Herzen

Vorstellung Spike

Pieksvideo,Spritzvideo

Spikes BZ + BB


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.10.2013, 18:52
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.077
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

In meinen Referenzspritzen, die ich schon sehr lange benutze, sind auch riesige Luftblasen.
Ich schätze, beim Aufziehen entstehen durch den Sog viele klitzekleine Bläschen, die man so gar nicht sieht. Erst im Laufe derzeit vereinigen sie sich zu einer großen.

Ich ziehe auch jeden Morgen 2 Spritzen auf Vorrat auf, hatte aber noch nie große Luftblasen darin.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.10.2013, 19:33
Benutzerbild von Sabine mit Herkules
Sabine mit Herkules Sabine mit Herkules ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Mainz
Beiträge: 3.329
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Ich ziehe immer einige Spritzen im Voraus auf - meistens vier auf einmal. Bisher hatte ich noch keine Blasenentwicklung in diesen Spritzen. Ich drücke das Insulin beim ersten Aufziehen aber immer nochmal in die Flasche zurück und ziehe ein zweites Mal auf. Dann geht's immer Blasenfrei. Allerdings habe ich auch immer eine Luftblase im Insulinfläschchen. Das hat aber bisher dem Insulin nichts ausgemacht - sprich, es hält, bis ich es verbraucht habe.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.10.2013, 22:01
Benutzerbild von Annette mit Ginie
Annette mit Ginie Annette mit Ginie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.767
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Ich hab auch meist mehrere Spritzen auf Vorrat aufgezogen. Das hilft ungemein. Bläschenkamen nur ab und an mal vor - dann hatte ich beim Aufziehen bstimmt nichtgut aufgepasst u die Bläschen wuden dann zu einer... oder so.
Aber eigentlich geht das ganz prima. und entstresst total.
__________________
Liebe Grüße
Annette mit Shoki u. Kikka-Ima u. Sternchen Ginie im Herzen

Ginie's BZ

Ohne Genehmigung kein Zitieren/Verlinken meiner Beiträge/Fotos außerhalb dieses Forums
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.03.2017, 16:00
Benutzerbild von LeseRatte
LeseRatte LeseRatte ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 515
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Dieser Thread ist zwar schon alt, aber vielleicht hilft meine Antwort ja trotzdem. Ich denke, es liegt einfach an der Temperatur, dass sich eine Luftblase bildet. Es kommt zusätzlich Luft in die Spritze, das Insulin verschwindet nicht.

Die Spritzen werden bei Raumtemperatur aufgezogen. Die Spritzen selber haben Raumtemperatur, die kleinen Mengen Insulin nehmen (wenn das Insulin nicht bei Raumtemperatur gelagert wird) sehr schnell auch die Umgebungstemperatur an. Dazu kommt, dass die Spritzen und das Insuliin darin auch durch die Hände leicht erwärmt werden.

Im Kühlschrank ist es dann kalt. Bei Kälte ziehen sich alle Materialien (bis auf Wasser) leicht zusammen. Bei den Spritzen können es minimale Veränderungen an der kleinen Gummidichtung sein, das flüssige Insulin nimmt weniger Platz in der Spritze ein. Dadurch kann etwas Luft durch die Nadel in die Spritze gezogen werden und es bildet sich eine Luftblase.
Außerdem ist es auch möglich, dass die Gummidichtung sich durch die Bewegungen beim Aufziehen leicht verformt und es dadurch zu minimalen Lufteinzügen kommen kann - oder das minimal Insulin austritt, wodurch sich aber keine Luftblase bildet.

Eine kleine Luftblase macht bei subkutaner Injektion nichts aus. Beim Versuch sie aus der Spritze zu drücken, kann aber Insulin verloren gehen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.03.2017, 20:01
Benutzerbild von voyagerone1
voyagerone1 voyagerone1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 7.932
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Oh, danke für die Erklärung, das leuchtet mir irgendwie ein, vor allem weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass es bei etwas heraußen gelagertes Insulin vor dem Spritzenaufziehen seltener vorkommt.

Zitat:
Zitat von LeseRatte Beitrag anzeigen

Eine kleine Luftblase macht bei subkutaner Injektion nichts aus. Beim Versuch sie aus der Spritze zu drücken, kann aber Insulin verloren gehen.
Die Luftblasen machen nichts aus, das ist richtig, aber es fehlt Insulin, nämlich genau die Menge, die an Luft in der Spritze ist. Das scheint nicht viel zu sein, aber es ist dann nicht immer die gleiche Menge Insulin.
__________________
Liebe Grüße
Brigitta, Puma & Tigger und mit Pinky für immer im Herzen

BZ Puma - Puma's Vorstellung
BB Puma,US Puma

BZ Tigger - Tigger's Vorstellung
BB Tigger,US Tigger
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.03.2017, 21:11
Benutzerbild von LeseRatte
LeseRatte LeseRatte ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 515
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Zitat:
Zitat von voyagerone1 Beitrag anzeigen
Die Luftblasen machen nichts aus, das ist richtig, aber es fehlt Insulin, nämlich genau die Menge, die an Luft in der Spritze ist. Das scheint nicht viel zu sein, aber es ist dann nicht immer die gleiche Menge Insulin.
Es fehlt vermutlich kein Insulin, sondern es ist Luft zusätzlich in der Spritze. Überprüf das einfach mal, wenn das nochmal passiert. Der Anlegestreifen sollte dann "zu viel" anzeigen, wobei das halt die Luftblase ist.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.03.2017, 21:16
Benutzerbild von voyagerone1
voyagerone1 voyagerone1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 7.932
Standard AW: Aufgezogene Spritzen im Kühlschrank

Zitat:
Zitat von LeseRatte Beitrag anzeigen
Es fehlt vermutlich kein Insulin, sondern es ist Luft zusätzlich in der Spritze. Überprüf das einfach mal, wenn das nochmal passiert. Der Anlegestreifen sollte dann "zu viel" anzeigen, wobei das halt die Luftblase ist.
Das hab ich schon x-mal überprüft. Der Anlegestreifen ist noch auf das "anvisierte" Maß und die Luftblase ist manchmal nicht nur ein Bläschen sondern auch schon mal ordentlich groß.
Wenn man zu schnell aufzieht, dann bilden sich kleine Bläschen, die sich auch manchmal in einer großen Blase am nächsten Tag wiederfinden.
Da ziehe ich auf, lasse die Spritze einige Minuten liegen und drücke die Luft raus und ziehe weiter auf oder auch spritze wieder Insulin zurück.
Mittlerweile habe ich schon so ein Feingefühl in den Fingern, das ist unglaublich.
__________________
Liebe Grüße
Brigitta, Puma & Tigger und mit Pinky für immer im Herzen

BZ Puma - Puma's Vorstellung
BB Puma,US Puma

BZ Tigger - Tigger's Vorstellung
BB Tigger,US Tigger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net