Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Katzen-Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  
Alt 07.05.2014, 09:28
Benutzerbild von simone_monkie
simone_monkie simone_monkie ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2010
Ort: in der Nähe von Hamburg
Beiträge: 15.365
Standard AW: Feline Spezifische Pankreaslipase

Hallo Isabelle,

auch Monkie hatte eine chronische Pankreatitis. Der SpecFpl war auch sehr hoch. Am Anfang hatte er auch Symptome. Nur deshalb und durch den Hinweis hier aus dem Forum hatte ich damals den Wert bestimmen lassen. Wir waren dann auch zum US und die Diagnose wurde bestätigt. Als die Diagnose noch nicht feststand, hat er auch verschiedenen Mittel gegen Übelkeit und Schmerzen bekommen. Dann ging es ein paar Tage gut und dann kamen die Symptome wieder. Nachdem wieder eine Krise überstanden war, habe ich dann unterstützend Hanopancran und B12 gegeben. Es ging ihm wesentlich besser und der specFpl ging auch wieder runter. Das Hanopancran habe ich dann irgendwann wieder abgesetzt und die Symptome kamen nicht wieder. Ob es an dem Mittelchen lag, kann ich nicht sagen, denn als er es nicht mehr bekommen hat, ging es ihm ja auch gut. Den SpecFpl habe ich bei jedem BB mitbestimmen lassen und teilweise war er auch mal auf 16 runter gegangen. Beim letzten BB war er allerdings bei 32. Aber keine Symptome. Ich bin mir heute nicht sicher, ob dieser SpecFpl wirklich Aufschluss über den Zustand der BSD geben kann. Ich würde den Zahlen nicht so viel Gewicht geben und eher davon ausgehen...über Referenz-> Pankreatitis sehr wahrscheinlich. Symptome-> entsprechend behandeln. Keine Symptome-> keine unnötigen Mittel geben.
Dennoch solltest du auf einen Schub vorbereitet sein. Dann wirst du zur Not auch Assistenzfüttern müssen. Das B12 könntest du aber jetzt schon unterstützend geben.

Bei Monkie wurde die Diagnose während der Remission gestellt und hat sich auf den BZ nicht ausgewirkt. Als er dann wieder an der Nadel hing, waren die Werte auch recht gleichmäßig. Da ist aber auch jede Katze anders. Wenn sie Schmerzen hat, wird auch der BZ nach oben gehen.
, dass es symptomfrei weitergeht
__________________
Simone und Monkie(+2013)
Monkie Werte
BB und US
letztes BB
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.05.2014, 19:14
Benutzerbild von voyagerone1
voyagerone1 voyagerone1 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 7.932
Standard AW: Feline Spezifische Pankreaslipase

Zitat:
Zitat von Julia Beitrag anzeigen
Antibiotikum ist ok, wenn sie das braucht und frag mal wegen einer Infusion. Das ist bei Bauchspeicheldrüsenentzündung immer gut.
Vitamin B12 kannst du selber spritzen. Das passende B12 findest du in dem Infoblatt in meiner Signatur. Davon kannst du mit der Insulinspritze 25-30 Einheiten pro Woche spritzen.
Habe das B12 zuhause, allerdings die 1500 µg, wenn du willst kannst du einige Ampullen haben. Es wirkt auch gegen Appetitlosigkeit.

Zitat:
Ich habe mir in der Zwischenzeit etliche Einstellungsprotokolle angesehen. Dennoch ich bin im Augenblick hin und her gerissen
Welche Sorgen plagen dich? Ist es das viele Insulin, das du meinst zu geben? Ich hatte viel mehr Angst, ihn auf hohen Werten sitzen zu lassen und die Folgeerkrankungen zu riskieren.
__________________
Liebe Grüße
Brigitta, Puma & Tigger und mit Pinky für immer im Herzen

BZ Puma - Puma's Vorstellung
BB Puma,US Puma

BZ Tigger - Tigger's Vorstellung
BB Tigger,US Tigger
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.05.2014, 19:47
Benutzerbild von Isabella
Isabella Isabella ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2014
Ort: Wien
Beiträge: 1.166
Standard AW: Feline Spezifische Pankreaslipase

Um ehrlich zu sein vor der Dosis ja. Ich weiß ihr seid anderer Meinung, ich sehe die Erfolge hier, stehe im Augenblick aber irgendwo dazwischen Ich weiß,, dass Shira mit den Werten runter muss, alle anderen Katzen sind vom Gewicht her weit mehr als sie mit ihren gut 3kg
__________________
Liebe Grüße
Isa, Bellino & Daisy und meiner Sternenmaus Shira
BZ Shira
Befunde Shira
Vorstellung Shira
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.05.2014, 20:37
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Feline Spezifische Pankreaslipase

Auch hier nochmal hallo,

Isabella, die Insulindosis ist bei jeder Katze sehr individuell - so kann es dicke Miezen geben, die nur wenig Insulin brauchen und kleine Leichtgewichte, die erst mal einen ordentlichen Bedarf haben. Du siehst ja momentan, dass die Werte bei wenig Insulin viel zu hoch sind, also kann nur mehr Insulin die Werte runter bringen in einen organschonenden Bereich.

Dass eine Katze weniger Insulin braucht, bedeutet übrigens nicht, dass die BSD weniger geschädigt ist, als bei Katzen, die viel benötigen. Mein Kater z.B. brauchte nie übermässig viel Insulin, war aber Lichtjahre von einer Remission entfernt.
Dahingegen habe ich hier viele Katzen gesehen, die erst mal deutlich mehr Insulin brauchten und dann, als die Initialdosis, mit der die Wert runter kamen, gefunden wurde, gleich den Rückwärtsgang antraten - etliche sogar bis in den Honeymoon.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net