Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.06.2014, 10:26
Benutzerbild von nike bere
nike bere nike bere ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Bielefeld
Beiträge: 33
Standard Nike mit Schnuckelinius - Vorstellung

1. Name, Alter der Katze?
Schnuckelinius (früher Thommy), 06.07.2010 (fast 4 Jahre)

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
männlich kastriert seit 02/2011

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
02.06.2014 Verdacht auf Diabetes

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
6,2kg laut meiner TA normal

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
nein

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
04/2012 24Std. immer wieder Erbrechen (Schaum), bei Besserung des Erbrechens, japsen nach Luft (2 Tage vorher Gabe von Frontline): Tierklinik 6 Tage Aufenthalt ohne Diagnose. Dehydriert, Leberwerte zu hoch, OP am Darm weil V.a. Darmverschlingung, diverse Röntgenaufnahmen, Ultraschall, etc.: 14 Tage Amoxiclav, Schmerzmittel, MCP
10/2012 - 02/2013 nachdem wir uns durch Neuzuwachs (Pacco - Kater 05/2012) Giardien eingeschleppt haben, hatte er sich angesteckt: Aufbaumittel, Metromidazol, Panacour.
12/2012 wurden bei Schnuckelinius, nach TA-Wechsel, beim Abhören Herznebengeräusche festgestellt. Wir wurden in die Klinik verwiesen wo ein Herzultraschall gemacht wurde: Diagnose verdickter Herzmuskel nur noch ein kleiner Teil seines Herzens ist voll funktionsfähig (ab da 1/4 Tabl. Atenolol täglich)
schuppigen Fell (lt. TA nicht schlimm)
ab 05/2013 Probleme mit hartem Stuhl, presst viel, macht weniger
07/2013 zittert häufig mit den Vorderbeinen: lt. TA "normal"
09/2013 Infekt mit Fieber, Durchfall etc. Giardien neg. 7 Tage Amoxiclav
01/2014 Infekt mit Fieber, aparthisch, gesträubtes Fell Giardien neg. 7 Tage Amoxiclav
02/2014-03/2014 Giardien pos. Durchfall, Erbrechen: Panacour
06/2014 stiefelte durch die Wohnung und fing plötzlich an zu taumeln/torkeln und kippte mit dem Hinterleib weg (nach ca. 5min und rumtragen war wieder alles ok): abhören (Herz links lauter als rechts [hört man kaum etwas]), Röntgen (Wirbelsäule ok, Herz ok, Lunge ok ohne Wassereinlagerung, Darm voller Kot), Fieber: nein, Blutentnahme [großes Blutbild]: Verdacht auf Diabetes: Futterumstellung und erneutes Blutbild wird empfohlen.


7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
Atenolol 1/4 Tabl. täglich zur Entwässerung (Herz)
seit 02.06. Lactulose um Verdauung anzukurbeln (mein TA kannte es nicht und warnte nach Info vor Abhängigkeit)
(vorher Öl ins Futter, Thunfisch in Öl, Malzpaste täglich)

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
Trockenfutter nur als Leckerlie (2-5Stk./Tag: HappyCat, Perfect Fit, Bozita)
Nassfutter hauptsächlich LUX ab und an Bozita, KiteKat
Leckerlie Trockenfutter, Whiskas Anti Haarball, LUX Stickies (wg. dem Atenolol)
Er frisst kein rohes Fleisch

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
-

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
-

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
-

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
z.B.
Freitag 20.4.2007
MPre 305 0,5 IE gespritzt
+ 4 230
+ 6 347
APre 386 0,5 IE gespritzt
+ 4 178
+ 7 245
usw.
-

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
-

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
-

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
ich frage am Freitag in der Tierklinik nach - lt. TA war der Fruktosamin-Wert leicht erhöht dadurch der Verdacht

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
-

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
z.B. Katze war nüchtern
Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
usw.
Katze war beim Blutbild (reiche ich nach) nicht nüchtern (Katzenmilch + 1/2 Stickie)

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
-
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net