Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Insulin-Einstellungen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.06.2015, 09:55
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard Agnetha's Neo mit Lantus

Hallo Agnetha,

herzlich willkommen hier im Forum.

Es tut mir leid, dass Du vor Kurzem Deinen anderen Kater gehen lassen musstest und nun auch noch mit Diabetes bei Neo zu kämpfen hast.

Toll, dass Du schon selbst den Blutzucker misst. Leider sind die Werte immer noch sehr hoch. Da Neo Trockenfutter frisst, wird er noch deutlich mehr Insulin benötigen.
Ich würde das Caninsulin sehr zügig immer um jeweils 0,5 IE erhöhen. Der Nadir (tiefster Wert der Blutzuckerkurve) ist mit Caninsulin ca. 4-5 Stunden nach der Injektion zu erwarten. Bis 100 darf er da runter. Viel tiefer sollte es mit Can aber nicht sein.

Es wäre natürlich gut, wenn Dein TA Dir möglichst schnell Lantus verschreiben würde, dann mit Caninsulin ist es einfach nicht möglich, durchgehend gute Werte zu erreichen.

Bei Neos hohen Blutzuckerwerten ist es dringend notwendig, Ketone zu messen. Die Urinteststreifen bekommt man in der Apotheke vor Ort.

Dass Neo jegliches Nassfutter verweigert ist blöd. Ich würde weiterhin versuchen, ihn von Nassfutter zu überzeugen. Bis dahin wäre aber ein kohlenhydratarmes Trockenfutter das kleinere Übel. Es gibt ein paar Sorten, die man im Netzt bestellen kann. Bestimmt meldet sich noch jemand, der Dir sagen kann, wie die Sorten heissen, ich habe es mal wieder vergessen.
Frisst Neo Frischfleisch? Dann könnte es vllt. noch eine Option sein, ihn zu barfen.

Wir werden Dir gern bei Neos Einstellung behilflich sein und ich hoffe, dass es ihm bald besser geht.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
  #2  
Alt 26.06.2015, 11:00
Benutzerbild von Julia
Julia Julia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: in der Nähe von Bamberg
Beiträge: 21.492
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Hallo Agnetha,

herzlich Willkommen hier im Forum.

Da habt ihr ja schlimmes erlebt in der letzten Zeit
Daher hoffe ich, dass das nun mit Neos Einstellung und Umstellung auf Lantus schnell klappt.

Mein Kater hat auch nur Trockenfutter gefressen. Ich habe sehr viele Sorten ausprobiert und bei den meisten schießt der Blutzucker nach oben.

Ich poste dir mal ein paar Sorten, die du versuchen könntest. Generell gilt aber, dass so wenig wie möglich Reis, Mais, Weizen oder anderes Getreide enthalten ist. Fleisch muss immer an erster Stelle stehen. Das Royal Canin zum Beispiel ist überhaupt nicht geeignet.

http://www.cats-country.de/de/fuer-K...bode7gqc7p1ba3

http://www.futterfreund.de/futterfre...sd529fbtt3ud58

http://www.futterfreund.de/futterfre...sd529fbtt3ud58

http://www.futterfreund.de/futterfre...sd529fbtt3ud58

Andere Sorten von Sanabelle oder Leonardo müsstest du ausprobieren.

Ich habe das Wildcat gefüttert und zwar die Sorten Etosha, Karoo und Cheeta.

Versuche aber trotzdem, ein Nassfutter zu finden, das ihm schmeckt. Allein schon für die Nieren wäre das so wichtig.
__________________
Julia, Felix Bengali und Sparky mit Kimba für immer im Herzen

Kimbas BZ
Infoblatt
Felix Tagebuch
Einstellungsprotokoll
  #3  
Alt 26.06.2015, 12:38
holly holly ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2015
Beiträge: 120
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für die schnellen Reaktionen.

Kurzes Update:
Neo befindet sich jetzt beim Tierarzt und wird dort überwacht. Das Gemauze und der Wasserdrang (plus die Werte heute morgen bei Ü600) waren so schlimm, dass ich vor lauter Angst lieber abchecken lassen wollte, dass er nicht wieder in diese extreme Überzuckerung samt Übersäuerung rutscht.

Ergebnisse bisher:
Ketonen sind keine im Blut, großes Blutbild wird noch angefertigt, Auswertung erfolgt aber erst morgen.


++++ Nun hat sich ein Problem aufgetan: +++++
Die TA (sehr von Lantus überzeugt) hat mir ein Rezept gegeben, mir aber auch gesagt, ich solle in der Apotheke mal nach passenden Spritzen fragen. Sie hat leider keine da, da sie nur eine auf Lantus eingestellte Katze hat.

--> Die Apotheke bot mir dann die die BD Micro-Fine U-100 Insulin / 0.3 ml / 0.30mm x 8mm an..


Manko: Bei der Spritze könnte ich zwar problemlos 0,5er Schritte injizieren, aber keine 0.25er. Zumindest nicht wirklich genau.

Frage daher:
Gibt es irgendwelche U100 Spritzen mit 0.25er Schritten?

Das Problem ist, dass ich bis heute 19Uhr irgendwie Spritzen auftreiben müsste, mit denen das möglich wäre. Da hole ich Neo wieder ab und da würden wir dann auch direkt vor Ort das Lantus injizieren.

Ganz liebe Grüße und vielen Dank im Voraus.

Und jetzt kurz noch die Antworten auf eure Reaktionen:

Hildegard:
Vielen, vielen Dank für die Info mit den Ketonen Teststreifen. Wusste nicht, dass es sowas gibt. Werde mir nachher welche aus der TA-Praxis abzwacken..
Das mit dem steten Erhöhen finden sowohl ich als auch die TA nicht gut. Zumal er nur 3.5kg wiegt und 5ie eigentlich viel zu viel sind.
Natürlich hab ich es so gemacht, um ihn erstmal aufzufangen, aber auf Dauer war das nie als Lösung gedacht.
Daher (wie du auch schon vorschlugst) ist es wohl ganz gut, dass ich jetzt schon auf Lantus umsteige. Das mit dem Caninsulin ist ja so keine Lösung.

Julia:
Allein der erste Link zum Futter ist ja schon ne super Alternative, wenn ich mir die Zusammensetzung ansehe und sie mit dem Royal vergleiche. Vielen Dank dafür!

Hildegard und Julia:
Es geht beim Nassfutter bei ihm wahrscheinlich nicht mal um den Geschmack, sondern eher um die Konsistenz. Er frisst NICHTS anderes als Trofu. Nicht mal Wurst, wenn die zufällig vom Teller fällt. Kein Fleisch jeglicher Sorte, gekocht, gegart, gebraten, gedünstet.... Nix. Es ist zum Mäuse melken.. Ich hab in den letzten 10 Jahren alles mal durchprobiert. Spaß dran hatte immer nur der andere Kater.
Daher ginge leider auch barfen nicht. Und ich möchte ihn aufgrund seines momentanen Zustandes auch nicht noch hungern lassen, indem ich ihm das Trofu wegnehme und nur Nasses oder Frischfleisch hinstelle. Ich bin ja schon froh, dass er überhaupt frisst.

...Und nun heißt es abwarten, was heute bzw. morgen bei der Blutauswertung rauskommt. So ne leere Wohnung ist überhaupt nicht schön.
  #4  
Alt 26.06.2015, 12:45
Miriam Miriam ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2015
Beiträge: 7
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Hallo Holly,

http://www.cats-country.de/de/fuer-K...s-Favorite-2Kg

Dieses Trockenfutter hat sogar nur 3% Kohlehydratanteil.

Für Muffin suchte ich auch bereits nach einer etwas besseren Lösung in Bezug auf Trockenfutter. Längerfristig möchte ich gerne ganz darauf verzichten.

Beste Grüße
Miriam
  #5  
Alt 26.06.2015, 13:03
Benutzerbild von Julia
Julia Julia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: in der Nähe von Bamberg
Beiträge: 21.492
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Für die Microfine Demi Spritzen gibt es diese Anlegekärtchen, mit denen man gut dosieren kann. Man vernachlässigt die Skala auf der Spritze und orientiert sich nur an den Kärtchen. Somit ist auch das Aufziehen kleiner Mengen möglich.

https://docs.google.com/file/d/0BzGH...4NDIwMWU3/edit
__________________
Julia, Felix Bengali und Sparky mit Kimba für immer im Herzen

Kimbas BZ
Infoblatt
Felix Tagebuch
Einstellungsprotokoll
  #6  
Alt 26.06.2015, 13:15
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.074
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Hallo Agnetha,

herzlich willkommen hier im Forum


Manchmal kommt es ganz dick im Leben mit unseren Tieren - es tut mir sehr leid, dass du nun solche Sorgen hast.

Nach deiner Beschreibung scheint Neo ein Hyperglykämisches Hyperosmolares Syndrom
zu haben.
Ich hoffe, die TÄ kann ihn stabilisieren.
Bitte bei der Umstellung auf Lantus unbedingt die Dosis 1:1 übernehmen. Neo kann es nicht gebrauchen, noch länger in diesen hohen Werten zu bleiben.

Ich drück die Daumen, dass es ihm bald besser geht.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry

Geändert von Petra und Schorschi (26.06.2015 um 13:16 Uhr).
  #7  
Alt 26.06.2015, 13:20
holly holly ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2015
Beiträge: 120
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Oh man, ihr rettet mir hier echt das Leben. Einfach ausdrucken und anlegen?
Perfekter geht's ja kaum !!

Ein Problem hat sich mittlerweile nur aufgetan: Das Bafög ist noch nicht drauf und in Apotheken kosten die U100 / 0.3ml Spritzen 40€. Die sind leider nicht mehr drin.

Nun will ich erstmal versuchen, diese Spritzen vielleicht aus dem naheliegenden KH zu bekommen. Vielleicht geben die mir da ein paar, damit es übers Wochenende reicht.
Meine TA versucht auch noch, ihren anderen Lantus Katzenbesitzer anzurufen, damit der vielleicht welche rausrückt.

Wenn das alles nicht funktioniert, gibt es nur 2 Optionen:
Entweder ich spritze übers Wochenende noch Can bis die neuen Spritzen dann Montag kommen.
Oder wir rechnen die Lantus Einheiten auf meine U40er Spritzen um.
Da glaubt die TA allerdings, dass wir damit in einen Bereich kämen, der mit den U40er Spritzen gar nicht mehr abzumessen wäre (hab jetzt im Telefongespräch blöderweise nicht gefragt, mit wie vielen Einheiten Lantus sie denn starten wollen würde)..

Gibt es irgendwelche anderen Ideen, das Spritzenproblem zu umgehen?

Alles nicht so einfach und irgendwie sehr verwirrend am Anfang. :/

LG, Agnetha
  #8  
Alt 26.06.2015, 13:21
Benutzerbild von Hildegard
Hildegard Hildegard ist offline
Ehrengast
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Tecklenburg
Beiträge: 21.956
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Es geht bei der Insulintherapie nicht darum, möglichst wenig Insulin zu gebrauchen, sondern um gute Blutzuckerwerte zu erreichen. Wenn man für gute Werte mehr Insulin braucht, ist das eben so.

Gerade bei Trockenfutterfütterung wird deutlich mehr Insulin benötigt, als bei kohlenhydratarmer Fütterung. Lantus wirst Du bei der jetzigen Fütterung auch erst mal reichlich geben müssen, mindestens so viel wie vom Caninsulin. Lantus wirkt zwar länger, aber auch schwächer.
__________________
Liebe Grüsse
Hildegard

(\__/)
(='.'=)
Bennys Blutzuckerwerte †
Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir

Eine Katze gibt dem Haus eine Seele.
(Clebert)
  #9  
Alt 26.06.2015, 13:39
Benutzerbild von Petra und Schorschi
Petra und Schorschi Petra und Schorschi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.01.2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 22.074
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Hast du mal in der Kontaktliste geschaut, ob irgendjemand aus deiner Nähe kommt und dir eventuell mit Spritzen aushelfen kann?
Bei der Menge Insulin, die Neo brauchen wird, könntest du auch ein paar U100-Spritzen mit 1IE-Einteilung kaufen oder besorgen.
__________________
Liebe Grüße
Petra mit Schorschi im Herzen

Schorschi's BZ 2013 - 2015
Schorschi's BZ 2008 - 2012

BBs ab 2008


Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
- Der kleine Prinz - A.de Saint-Exupéry
  #10  
Alt 26.06.2015, 13:41
holly holly ist offline
Gesperrter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2015
Beiträge: 120
Standard AW: Agnetha's Neo noch mit Caninsulin

Oh Gott, Petra.. Da musste ich jetzt gerade noch mal die TA anrufen vor Schreck.

Also, ich wurde beruhigt. Er zeigt keinerlei Symptome und spricht auf seine heutigen 4.5 ie relativ gut an (08.30 gespritzt, jetzt 12.30 (nach 4 Stunden) bei 200). Sind zwar keine Idealwerte, aber er wirkt auf alle in der Praxis munter.

Eine Infusion bekommt er auch gleich noch. Das hatte sie heute früh beim Hinbringen schon direkt vorgeschlagen. Einfach nur zur Vorsorge. (Blut bezüglich des Kaliums könnten sie zwar abnehmen, aber nicht auswerten; das macht ein externes Labor.)

Hildegard:
Dann bin ich mal gespannt, welchen Wert an Lantus Einheiten die TA nachher vorschlägt. Ich bin halt doch sehr unsicher mit diesem extremen Insulin reinpumpen, vor allem weil ich wirklich panische Angst vor ner Unterzuckerung habe. Ich neige seit dem Krebs von Morpheus und seinen letzten Zügen momentan doch stark zum Ausmalen etwaiger Horrorszenarien. Die letzten 5 Monate haben mich einfach geschafft. Aber ich vertrau auch deiner Erfahrung.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net