Zurück   Diabetes-Katzen Forum - Hilfe bei der Einstellung von Katzen mit Diabetes > Diabetische Katzen > Vorstellungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.12.2015, 23:20
Thorhh Thorhh ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 10
Standard Thorsten mit Paddy - Vorstellung

Hallo Ihr Lieben. Erstmal Glückwunsch zu diesem tollen Forum. Dieser Dank gehört allen, da ohne euch dies nicht möglich wäre. Wir haben zwei Kater,
unser ältester Paddy ist nun 10 Jahre alt und seit Anfang Oktober wurde bei ihm in der Tierklinik Diabetes diagnostiziert. Wir gingen mit ihm dahin weil er in immer kürzeren Abständen überhall hin pinkelte. Wir dachten er hat wieder eine Harnentzündung da er auch seit ca. 5 Jahren immer wieder mal Probleme mit den Nieren hatte, er bekam auch immer das teure Futter Feline S/D Arzt.

Wir haben nun gar keine Erfahrung mit Diabetes. Am 7.10. bekam er Caninsolin. Der Arzt sagte uns er müsse nun alles zwei Wochen zum Blutzuckermessen kommen und wir müssen ihm 2x täglich nach dem Essen 2,5ml Spritzen.

Dies taten wir auch alles brav. Nachdem er aber immer mehr abmagerte er immer Hunger hatte und vermehrt hin pinkelt und wirklich schlecht aussah haben wir uns schon mit dem schlimmsten auseinander gesetzt und uns überlegt ob es nicht besser wäre ihn einschlafen zu lassen... (Schluchz)

Ich habe einen zweiten Tierarzt angerufen und ihm alles geschildert. Dieser meinte es gibt Katzen die lassen sich nicht einstellen.

Damit wollte ich mich nicht zufrieden geben! Bevor ich ihn einschläfern lasse möchte ich wirklich alles versucht haben. So kam ich per Google auf euer Forum. Ich habe die letzten zwei Tage hier viel gelesen und auch gleich gehandelt.

Uns wurde zum Beispiel nicht gesagt, dass das Caninsulin vorher geschüttelt werden muss. Somit haben wir 5 Wochen vermutlich umsonst gespritzt.

Wir waren nun erneut bei einem anderen Arzt und haben ihm gesagt was wir alles möchten und dieser sagte, wir waren wohl hier im Forum unterwegs, was er auch lobte.

Ich habe nun die Grundausstattung gekauft mit einem Glucometer der auch Ketone messen kann. Die lezten drei Ärtzte konnten das NICHT!
Wir hoffen ihr könnt uns helfen!

1. Name, Alter der Katze?
->Paddy 10 Jahre alt

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
->männlich kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?
->07.10.2015

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
->4 kg und abgemagert

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
->nein

6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
->Nierenprobleme

7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
->Lantus

8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
->Nassfutter, Animonda Carny und Miamor Milde Mahlzeit

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
->heute das erste mal wenn möglich täglich mit Blut

10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
->heutiger Wert 0,4

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
->Lantus, zweimal täglich 1,0 IE, Pre-Wert 229

12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
z.B.
Freitag 20.4.2007
MPre 305 0,5 IE gespritzt
+ 4 230
+ 6 347
APre 386 0,5 IE gespritzt
+ 4 178
+ 7 245
usw.
->
02.12.2015 380 beim TA
15.12.2015 Apre 350 1,0 IE gespritzt
16.12.2015 MPre 320 1,0 IE gespritzt
16.12.2015 Apre 229 1,0 IE gespritzt

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
->GlucoMen LX Plus

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
->BD Micro-Fine U100, "DEMI", 0,3ml

15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
->668

16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
->?

17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
z.B. Katze war nüchtern
Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
usw.
->folgt

18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
->
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2017 diabetes-katzen.net