Anne's Cornelius - seit dem 05.10.2022 in Remission

verena

Benutzer
Hallo Anne und Cornelius.
Auch von uns unseren Glückwunsch zur geschafften Remisson.
Ganz toll, wie Ihr es geschafft habt.
Auf dass es für immer so bleiben wird.

:blumen2::blumig::blumen2::blumig::blumen2::blumig:
Alles Liebe von
 

FILOUundINES

Benutzer
Liebe Anne, lieber Cornelius,

herzlichen Glückwunsch zur Remission, ganz zielstrebig durchmarschiert, klasse! Ich freue mich sehr für Euch!

:hm:
smilie_geb_155.gif
:hm:
smilie_geb_155.gif
:hm:
 

Pfotenliebe

Benutzer
Heute war der erste Tag ohne Pieksen. Cornelius war ganz erstaunt, dass der Backofen heute nicht lief. (Ich hab da immer die Reissocke warm gemacht). Er hat mich auch ständig beobachtet, ob ich nicht doch noch die "bösen Sachen" herrichte. Naja, morgen werd ich ihn dann wieder stupfen, damit wir uns hoffentlich wieder über gute Werte freuen können.

Ich möchte mich auch nochmals bei euch allen für die Unterstützung, für's Mitfiebern und Mitfreuen bedanken. Es ist schön, dass es euch gibt!!!

:nachti: und liebe Grüße Anne mit Cornelius
 

Judith

Benutzer
Ich möchte mich auch nochmals bei euch allen für die Unterstützung, für's Mitfiebern und Mitfreuen bedanken. Es ist schön, dass es euch gibt!!!
Und mir hat es große Freude gemacht, euch beim Endspurt noch ein bisschen unterstützen zu können und allen anderen mit Sicherheit auch :smile:.

Würde mich freuen, immer mal wieder von euch zu hören/lesen. :wink1:
 

Kristiana

Benutzer
Liebe Anne, lieber Cornelius!

Von mir kommen auch noch ganz herzliche :congratulations::congratulations::congratulations:
Ihr beide habt das wirklich ganz toll gemacht! Möge die Remission für immer halten und das Spritzbesteck im Schrank verrotten!

:polka:
 

Pfotenliebe

Benutzer
Hallo Ihr Lieben,

jetzt ist es aber höchste Zeit mich mal wieder zu melden.
Die BZ Werte von Cornelius sind nach wie vor stabil. Das ist die gute Nachricht. Leider geht es Cornelius nicht so gut. Sein Gewicht geht langsam immer weiter nach unten. Heute morgen hatte er nur noch 5,5 kg(Wunschgewicht wären ca. 6,2 kg - im Jan. hatte er noch 6,7 kg). Er nimmt so ca. 400 g Futter tgl. zu sich. Das erste Fressen hat er heute wieder erbrochen. Kotuntersuchung haben wir schon hinter uns. Laut Tierärztin keine auffälligen Befunde. Helicobacter ist auch negativ.
Bei dieser Kälte liegt er lange auf der Fußmatte vor der Terrassentür und ist dann total ausgekühlt wenn ich ihn reinhole. Heute Nacht oder morgens hat er wieder mal auf's Parkett gepinkelt, obwohl er das Kaklo auch zweimal benutzt hat ( für Pippi und Stuhlgang).

Habt ihr vielleicht noch ne Idee womit ich Cornelius "päppeln" kann ohne dass es den BZ erhöht?

Ganz liebe Grüße an Euch alle von
Anne mit Cornelius
 

Kristiana

Benutzer
Hallo Anne,

schön, dass Cornelius' BZ weiter stabil ist. Nicht so schön, dass er abnimmt... Zeigt er sonst Anzeichen, dass es ihm schlecht geht? Wie ist sein Appetit? Er hatte ja im August beim spec fPL einen eher gruselingen Wert von 20. Wurde das noch mal kontrolliert?

Liegt er draußen oder drinnen vor der Terrassentür? Falls draußen: Kann er nicht rein oder will er nicht rein?

Sorry, so viele Fragen... :shy:

Habt ihr vielleicht noch ne Idee womit ich Cornelius "päppeln" kann ohne dass es den BZ erhöht?
Bei Neroli (er hat u.a. chronische Pankreatitis) hatte ich lange vergeblich versucht, ihn zu mästen. Mit Fertigfutter hatte ich keine Chance. Mit Fleisch ging's dann plötzlich ganz leicht. Neroli hatte nur noch knapp 3,5 kg und hält jetzt sein Idealgewicht von ca. 4,7 kg schon seit längerer Zeit (trotz Nierenproblemen, immer wiederkehrenden Zahnfleischproblemen und eben der chronischen Pankreatitis). Neroli wird komplett gebarft.
Falls Cornelius rohes Fleisch mit seiner Pankreatitis nicht verträgt, geht's auch gekochtes, da gibt auch immer noch mehr her als Fertigfutter. Du musst auch nicht komplett umstellen, du kannst Fleisch zufüttern. Und wenn du dich mit den ganzen Supplementen nicht befassen möchtest, gibt es Felini Complete, TCPremix und andere Fertigsupplement-Mischungen.

Mit Fertigfutter alleine würde ich zum Päppeln Futter mit hohem Fettgehalt empfehlen. Aber das könnte mit der Pankreatitis (falls er die noch hat) möglicherweise nicht optimal sein. Die Meinungen gehen hier auseinander. Bei Menschen ist fettarme Kost bei Pankreatitis indiziert. Katzen verstoffwechseln Fett aber anders und es ist strittig, ob ein hoher Fettgehalt wirklich schlecht ist. Wenn die Fettverdauung gestört ist, ist es klar. Da sieht man aber am Output (breiig, sehr stinkig, viel - sogenannter Fettstuhl).
 
Oben