Bettina's Tapsi mit Caninsulin

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 26. März 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Bettina,
    herzlich willkommen in unserem Forum. Hier kannst Du alle Deine Fragen loswerden.
    Bitte fülle uns noch den gesamten Vorstellungsbogen aus.

    Bitte besorge Dir auch die vollständigen Ergebnisse des Bluttests und stelle sie hier ein bzw. tippe sie ab und zwar incl. Referenzwerten.
    Wir beraten Dich sehr gerne hier umfassend in diesem Forum online. Die Moderatoren haben hier auch eine Liste mit Tierärzten, die Lantus verschreiben. Rund um Berlin ist da sicher einer dabei.
    Ob jemand hier aus der Nähe in Berlin ist mit dem Du Dich austauschen könntest ist eher ungewiss, allerdings beraten wir hier eben online. Da spielt es keine Rolle wo man wohnt und das funktioniert erfahrungsgemäß ganz prima. Du musst Dich eben darauf einlassen.
    Ich denke Dein TA kennt sich mit Diabetes bei Katzen überhaupt nicht aus. Das merkst Du ja selbst, indem Du Dich schlecht beraten fühlst und zudem hat er Caninsulin verordnet. Das ist leider für Katzen total ungeeignet (es wurde für Hunde gemacht) und mittlerweile (seit 4-5 Jahren) gibt es das wesentlich bessere und speziell sogar als Katzeninsulin zugelassene Prozinc. Möglicherweise hat Dein TA das noch nicht mitbekommen bzw. er hat sich bzgl. Katzendiabetes einfach nicht weitergebildet. Leider kennen sich aber die wenigsten TÄ damit wirklich gut aus. Das reicht meistens von ganz schlecht bis einigermaßen.
    Prozinc ist zwar nicht so gut wie die Humaninsuline Lantus oder Levemir, aber definitiv besser als Caninsulin und der TA darf es auch direkt und ohne Probleme verordnen.
    Ich würde entweder also unbedingt ein anderen Insulin von Deinem TA fordern oder den TA wechseln.
    Trockenfutter, ja auch das sog. Diabetiker-Trofu, ist leider total ungeeignet, da es viel zu viel Getreide enthält und so den Blutzucker unnötig hoch hält. Außerdem macht es auch noch dick. Man könnte es auch als reines Junkfood für Katzen bezeichnen.
    Ich würde es direkt komplett weglassen, aber nur wenn Du regelmäßig den Blutzucker misst (vor jeder Spritze und auch zwischendurch), da der BZ ohne Trofu recht schnell absinken kann und evtl. die Insulindosis reduziert werden muss.
    Regelmäßig BZ messen solltest Du sowieso unbedingt tun.
    Beim Nafu bitte darauf achten, dass es neben Zucker absolut kein Getreide, keine Kartoffeln und wenn überhaupt evtl. 1-2% Reis enthält.
    Mit 11 kg ist Tapsi recht schwer. Kann es sein, dass er übergewichtig ist?
    Du schreibst er hat sonst keine Erkrankungen. Wurden denn mal die Zähne intensiv gecheckt? Viele Katzen haben Zahnprobleme/-entzündungen/FORL, was neben falschem Futter, Übergewicht und anderen Erkrankungen oft zur Entstehung von Diabetes führen kann.
    Alles weitere immer gern.
    LG
    Silke
     

Diese Seite empfehlen