Christiane's Herr Artig mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Futschi, 11. Dezember 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Sieht wirklich gut aus :up:
     
  2. Futschi

    Futschi Benutzer

    Hallo, also der Zahn war auf jeden Fall für seine Schwankung verantwortlich. Nichts sieht danach aus, als hätte er Schmerzen. Seine Werte sind durchgängig seit einer Woche gut :)
     
  3. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Naj, kleine Kinder bekommen einen Beißring, wenn sie Zahnen.
     
  4. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Wenn er so keine Schmerzen hat, ist das denke ich auch alles in Ordnung so.
    Lino wurde auch erst beim OP Termin geröngt und auch ich hatten mir den Termin so gelegt, dass ich ihn danach beobachten kann. Nach einer Narkose sollte keiner alleine sein, egal ob Mensch oder Tier. Der TA hat den Stinker ja auch gesehen. Das machst du schon richtig so :nice:
     
  5. Futschi

    Futschi Benutzer

    Hallo,

    Also, bei dem verlorenen Zahn ist soweit scheinbar alles ok. Sie hat auch mal an den anderen Zähnen etwas rum gedrückt oder geschaut, ob irgendwo noch ein Zahn wackelt. Da war nichts und er scheint auch keine Schmerzen zu haben. Den Termin morgen habe ich abgesagt. Ihr meintet ja auch, das er für das Röntgen narkotisiert werden muss. Wir sehen uns am Dienstag wieder und dann sprechen wir nochmal in Ruhe. Ich habe die nächsten 14 Tage Urlaub und ein besseres Gefühl, wenn ich ihn danach beobachten kann. Morgen muss ich aber danach an die Arbeit und wenn er nicht mal den Hauch von Schmerzen zeigt (ich weiß, das sieht man nicht immer), dann hat es für mich jetzt einfach auch noch Zeit bis nächste Woche.

    Er kaut wie ein irrer auf seinem Spielzeug rum, so starke Schmerzen hat er dann also vermutlich nicht, falls er überhaupt welche hat..
     
  6. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Jamie hatte auch schon eine große Zahn-OP und auch fast keine Zähne mehr. Sie kommt prima damit klar. Frisst sogar NaFu mit Stückchen und kaut halt auf den Felgen.
     
  7. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Hallo Christiane,
    das klingt doch erst mal alles gut soweit. Nach dem Ganzen hast du dann auch etwas mehr Gewissheit. Ich drück die Daumen, dass es nur ein Wackelzahn war :nice:
    Das mit dem Zahnfleisch stimmt, Lino frisst zwar etwas langsamer, aber ganz normal wir vorher auch. Aber es gibt nur Nafu. Es gibt auch welche, die fressen ganz normal Mäuse und jagen draußen. Die Stinker können sich sehr gut damit arrangieren, auch wenn sie kleine Ohnezahns Sind :grin:
     
  8. Futschi

    Futschi Benutzer

    Guten Morgen,

    also heute hat die Praxis nur bis 12 Uhr auf.

    Sie schiebt ihn morgen zumindestens dazwischen um sie die Zahnlücke anzuschauen. Sie meinte sie hat so ein Gerät und behandelt viele Katzen mit Forl. Sie hat auch gesagt, das bei Forl meistens nach und nach alle Zähne raus müssen, aber das sich das Zahnfleisch dann irgendwie verhärtet und sie trotzdem teilweise sogar Trofu essen. Am Freitag um 8.45 wird geröngt. Mehr kann ich diese woche nicht mehr tun. Sie sagte aber auch, das es nornal ist, das manchmal eben Zähne ausfallen und das ich nicht vom schlimmsten ausgehen sollte.

    Jetzt heißt es abwarten.

    Ich melde mich, sobald ich beim TA war:)

    Den Zahntierarzt werde ich dann je nach dem was sie sagt kontaktieren. Da bekomme ich diese Woche eh keinen Termin mehr. Aber dann hat wenigstens vor dem WE nochmal ein Arzt drüber geschaut.
     
  9. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Um FORL festzustellen ist es wichtig, dass der TA ein dentales Röntgengerät hat. Viele normale Praxen haben das nicht. Deshalb macht es meistens Sinn zu schauen, ob ein Zahn-TA in der Nähe ist und dort mal nachzufragen.
    Meistens ist es bei FORL so, dass mit der Zeit alle Zähne befallen sind. Auch wenn Anfangs nur ein paar Zähne raus müssen, müssen dann irgendwann die restlichen leider auch noch raus.
     
  10. Futschi

    Futschi Benutzer

    Danke :) ich sage Bescheid.
     
  11. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Das denke ich dann auch. Ich drück euch die Daumen :up:
     
  12. Futschi

    Futschi Benutzer

    Ich glaube es geht ihm gut. Er isst ganz normal. Eben habe ich mit ihm gespielt. Er kaut auch ganz normal auf der Seite.

    Das schafft er bis morgen.
     
  13. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Bei Schmerzmittel habe ich leider keine Ahnung. Ich hatte Metacan. Aber auch erst nach der OP. Ich denke solange er sich normal verhält, sich frisst und putzt, sich auch nicht verzieht oder so, brauchst du das jetzt auch nicht unbedingt geben und musst auch nicht zum Notdienst. Aber das kann ich leider alles nicht beurteilen und habe auch keine Ahnung.
    Ich hatte den Zahn auch am Abend gefunden und bin erst am nächsten Morgen, da er keine Anzeichen von Schmerzen hatte. Auch bis zur OP hin gab ich kein Schmerzmittel.
    Bei FORL zB verfault die Wurzel und kann dadurch auch absterben, sprich es tut nicht weh. Aber hier wieder nur der Hinweis, das bitte abzuklären. Die Anzeichen sind ja jetzt nunmal da :forl:
     
  14. Futschi

    Futschi Benutzer

    Was kann ich ihm gegen die Schmerzen geben? Meloxidyl ist doch Schmerzmittel oder? Aber was wenn er keine Schmerzen hat?

    Och nö, ich kann echt keinen Notdienst bezahlen. Er muss da jetzt durch bis morgen...
     
  15. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Solange du morgen gehst, wird alles gut :nice: Ich würde mich bei sowas aber auch nicht vertrösten lassen. Kannst ja schonmal vor der Arbeit anrufen und den Stinker ankündigen, dann siehst du ja, was sie sagen werden.
     
  16. Futschi

    Futschi Benutzer

    Oh mein Gott. Also es sieht aus, als würde noch etwas kleines weißes raus gucken. Er frisst auch ganz normal und die Rötung geht zurück. Ich muss morgen früh zumindestens ganz kurz an die Arbeit. Dann muss ich versuchen, dann noch beim TA dran zu kommen
     
  17. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Ich würde vorher schon fahren. Wer weiß, ob es weh tut oder nicht. Vor allem muss geklärt werden, ob der Zahn evtl abgebrochen ist und evtl die Wurzel noch steckt. Das müsste ja dann auch raus.
    Bei Lino hatte ich auch einen Eckzahn gefunden und bin am nächsten Morgen direkt zum TA. Er hatte keinerlei Anzeichen, normal gefressen und gespielt.
    Aber der verlorene Zahn könnte ein Hinweis auf FORL sein, das würde ich dann umso mehr abklären lassen. Denn dabei werden die Zähne porös und brechen einfach ab.
     
  18. Futschi

    Futschi Benutzer

    Ich habe gerade mit erschrecken festgestellt, er hat den Zahn mittlerweile verloren. Sollte ich mit ihm zum Tierarzt, oder noch warten, bis das Antibiotikum am Ende ist?
     
  19. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Hallo Christiane,
    schön, dass die Rötung weggeht :nice:
    Also ich kann nur von unserer großen umfänglichen OP sprechen und da lag ich bei guten 800€. Dann kommen noch evtl Kontroll Termine dazu. Mein Papa hatte mir da zum Glück ausgeholfen, sonst hätte ich das auch nicht gekonnt, bzw mir was anderes überlegen müssen. Aber die Zahn-TÄ hat mir vorher schon eine grobe Richtung nennen können, so konnte ich das bereits im Vorfeld organisieren. Im Endeffekt kommt es darauf an, was beim röntgen rauskommt und wie aufwenidg das Ganze dann ist.
    Natürlich kennt jeder seinen Stinker am besten und nur du kannst es am besten beurteilen. Aber das ok von der Kardiologin war für mich auch beruhigend, das geb ich zu :grin:

    FORL muss nicht jeden Zahn betreffen, also es müssen nicht zwangsläufig alle Zähne raus. Aber um das genau zu wissen, muss geröngt werden. Anders ist es einfach nicht richtig zu beurteilen, da es von der Wurzel heraus kommt. Das sieht man leider nicht von außen. Es kann ja vlt auch nur der eine Zahn betroffen sein und der kann schon alles durcheinander bringen. Kann aber natürlich auch nur eine einfache Entzündung sein. Da steckt man nicht drin.
    Ich habe röntgen und OP zusammengelegt (da war die OP aber eh schon klar), weil ich glaube für das röntgen, muss ein Stinker auch in Narkose gelegt werden, bin mir aber jetzt auch nicht sicher :peace:
     
  20. Futschi

    Futschi Benutzer

    Nochmal hallo,

    Jetzt habe ich etwas mehr Zeit zum Schreiben. Also wenn es notwendig ist, lasse ihn operieren. Dann lasse ich trotzdem ein EKG machen oder sowas vorher, um das vor der Narkose trotzdem nochmal abzuchecken. Jede Katze ist ja auch anders. Ich hoffe natürlich, das ihm das erspart bleibt. Ich bin auch von Herr Artig seiner Krankenversicherung zurück getreten. Denn wenn ich es mir genau überlege, alles was mit dem Diabetes zu tun hat, übernehmen sie nicht. Die Wahrscheinkichkeit, das er mal ausserhalb eine OP benötigt, erscheint mir als Hauskatze doch sehr gering. Sollte es dennoch so sein, muss ich gucken wie ich es regel. Bei Tommy habe ich sie bestehen lassen, er ist ja noch jung und soweit gesund, aber man weiß ja nie.

    Ich muss da jetzt eben finanziell einmal durch, sollte es zur Zahn-OP kommen, ich möchte ja auch nicht, das er Schmerzen hat. Was habt ihr da so bezahlt? Und sollte er an FORL erkrankt sein, wo ja aktuell so gut wie nichts dafür spricht, muss er dann nicht auch alle zähne gezogen bekommen? Ich hatte das halt alles in Verbindung mit der Lage vor ein paar Tagen gegoogelt und bin dabei darauf gestoßen, das jede 5. Katze das hat. Das fand ich sehr erschreckend. Eben war der PRE bei 122.
     

Diese Seite empfehlen