Christiane's Herr Artig mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Futschi, 11. Dezember 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Futschi

    Futschi Benutzer


    Danke für den Link :)
     
  2. Futschi

    Futschi Benutzer

    Hallo zusammen,

    die Rötung am Zahnfleisch geht zurück und die Werte werden besser. Wenn der Umzug rum ist, lasse ich röntgen und schaue mal nach, ob da was los ist (Forl). Muss ja eh bald wieder zum BB machen mit ihm. Danke für die vielen Tipps.
     
  3. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    10 Jahre ist wirklich kein Alter, um eine Zahn-OP machen zu lassen. Tigger (hat jetzt 2 1/2 Jahre Diabetes) hatte im Jänner eine Zahn-OP und er wird am 4.4.2020 schon 16 Jahre.
    Ich habe absolut nichts bemerkt, allerdings waren seine Zähne voller Zahnstein!
    Ich kann mich nur Silke und Simone anschließen: wenn es ein kaputter Zahn ist, muss er raus. Und unbedingt ein Röntgen machen lassen, wo die Zähne genau angesehen werden. Dieses FORL lauert unterhalb der Zähne und man bekommt lange nichts mit, weil sich Katzen die Schmerzen lange nicht anmerken lassen.
     
  4. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

    Hallo Christiane,
    Lino wurde letzten Sep 12 Jahre alt und ich musste letzten Nov alle Zähne ziehen lassen. Zum Teil mussten auch abgebrochene Zähne raus geholt werden. Also schon ne größere Nummer als nur 1 Zahn. Auch habe ich kurz vor der OP erst auf Lantus gewechselt. Und ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, dass wirklich alles top gelaufen ist und es nicht eine einzige Komplikation während der OP und auch danach nicht gab :nice: Zur Sicherheit und auch auf Anraten des Zahn TA (zur Sicherheit), war ich sogar vor der OP noch bei einer zertifizierten Tier Kardiologin (Ja die gibt es auch :grin:), welche mir auch das OK für die OP gab.
    Es gibt hier auch viele Tips bzgl. der Narkose, Infusion während der OP etc., welche man mit dem TA besprechen kann/sollte. Ich war bei einem zertifizierten Zahn TA, welcher sich nur auf die Zähne spezialisiert hat. Da auch Zähne und Diabetes oft im Zusammenhang stehen, hatten die sogar etwas Ahnung bzgl Diabetes. Zb wurde direkt nach dem Nadir gefragt und auch im Vorfeld die BZ Historie gecheckt. Auch mein Lantus habe ich für die OP bereitgestellt (mit Kühlpack).
    Das Röntgen der Zähne ist auf jedenfall sehr, sehr wichtig. Ich habe ihm das vorher auch nie angemerkt, selbst als ich einen abgebrochenen Eckzahn gefunden hatte, verhielte er sich ganz normal. Egal ob es fressen oder spielen war. Katzen sind halt "leider" auch so, dass sie Schmerzen sehr gut verstecken können, das liegt in deren Natur.
    Ob eine OP sein muss oder nicht, kann ich jetzt natürlich auch absolut nicht beurteilen. Ich möchte dir lediglich aus meiner Erfahrung berichten, dass das Alter und ein Zahn ziehen eigtl absolut Problemlos wäre :up:
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Manche Katzen fressen lieber Trofu bei Zahnschmerzen. Es ist schwer zu sagen, aber der BZ ist schon ein guter Indikator wenn etwas nicht stimmt.
    Schau mal hier https://www.tierzahnaerzte.de/
     
  6. Futschi

    Futschi Benutzer

    Ich weiß nicht ob er starke Schmerzen hatte. Am Mittwoch hab ich mit ihm gespielt. Er hat dann ständig das Spielzeug in den Mund genommen und drauf rumgekaut. Das würde er doch nicht machen, wenn er solche Schmerzen hat. Es kam mir halt ehr so vor, das er hunger hat, aber sobald etwas an diesen Zahn kommt, dann tut es weh und er lässt es fallen.
     
  7. Futschi

    Futschi Benutzer


    Ja, sollte es nötig sein, dann schaffe ich das schon irgendwie mit den Kosten. Es muss jetzt eins nach dem anderen geklärt werden. Nur die TK hat auch nur einmal das Mäulchen aufgemacht, kurz rein geschaut und wusste sofort, da ist eine OP notwendig. Das ist für mich Geld machen, denn auch da wurde nicht geröngt. Woher wollen die dann wissen, das er quasi sofort operiert werden muss.. Das ist auch irgendwie komisch. Und ich vertraue da meiner Ärztin, wenn sie sagt, da möchte sie erst andere Dinge probieren, bevor sie ihm das antut. Am Ende liegt die Entscheidung natürlich bei mir, sollte das jetzt nichts bringen, muss ich mich darauf einstellen, das die TK recht hatte. Es war aber halt auch wieder die Kaufungen TK und auf die bin ich ja halt generell nicht gut zu sprechen. Ich wusste nicht mal, das es Spezialisten für Zähne gibt bei Tieren :D
     
  8. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bei Forl wird der Zahn von der Wurzel also von innen her aufgefressen. Wenn man es also von aussen sieht, ist es schon weit fortgeschritten. Das ist das Problem dabei.
    Leider können unsere Katzen ja nicht reden und sagen, dass sie Zahnschmerzen haben. Wenn sie nicht oder schlecht fressen, dürften sie schon erhebliche Schmerzen haben.
    Schau mal wie es mit dem AB jetzt geht und dann entscheide weiter.
     
  9. Futschi

    Futschi Benutzer

    Nein, geröngt hat sie nicht. Sie sagte nur, sie geht davon aus, das es nucht FORL ist. Ich warte jetzt die eine Woche und schaue. Und wenn es nichts bringt, dann geht es weiter mit der Diagnostik. Ich denke es liegt tatsächlich an dem Zahn. Er kaut immer auf dieser seite und das wird ihm weh getan haben, deswegen hat er es fallen lassen... Und ich hattr das gegoogelt ubd mir Fotos angeschaut und da gab es Fotos dazu. Deswegen dachte ich auch, das es sichtbar ist, dieses Forl.

    Ansonsten lasse ich ihn röntgen....
     
  10. Futschi

    Futschi Benutzer

    Ja, er wird jetzt am 27.3. 10 Jahre. Sie sagte sie operiert ihn nicht sofort und das finde ich auch gut. Ich schaue jetzt erstmal, was bei dem Antibiotikum raus kommt. Es geht ihm sonst ja gut, ausser das er vermutlich Schmerzen hat/hatte. Heute morgen hat er wie gesagt schon wieder ganz nornal gefressen.

    Wenn ich eine OP umgehen kann, dann tue ich das auch, da es für mich schwierig wird, dies finanziell zu stämmen. Das müsste ich dann auf Ratenzahlung machen. Zahnsarnierung ist bei seiner KV nicht dabei und müsste ich selber bezahlen. Es muss jetzt nach und nach abgeklärt werden. Alle Zähne sehen gut aus, bis auf der eine, der ist sehr rot am Zahnfleisch.

    Bei unserer anderen Katze haben wir nie was an den Zähnen machen lassen und die war 16.

    Ich will ihm die Narkose auch nicht antun, wenn es nicht sei muss :)
     
  11. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Hallo Christiane,

    wurden die Zähne auch dental geröngt? FORL kann man nicht mit bloßem Auge sehen. Eine Entzündung hat ja auch eine Ursache. Ist "nur" das Zahnfleisch entzündet, weil vielleicht durch irgendwas verletzt wurde, oder ist es entzündet, weil der Zahn krank ist?
    Du kennst es vielleicht von dir. Zahnschmerzen sind furchtbar. Und wen ein Zahn raus muss, muss er raus. Nicht nur die Narkose kann sich auf den BZ auswirken. Auch ein schlimmer Zahn wird die BZ durcheinander bringen.

    Da er jetzt AB bekommt kann das auch auf den BZ wirken. Sowohl negativ als auch positiv. Oder es macht sich gar nicht bemerkbar. Alles ist möglich.
    Und für Diabetiker gibt es eine spezielle Behandlung bei Narkose.

    Ich hoffe für Herrn Artig, dass es "nur" eine Zahnfleischentzündung ist. Lange würde ich mir das aber nicht angucken.
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ähem, also Hr. Artig dürfte doch jetzt etwa 10 Jahre alt sein. Das ist doch kein Alter. Wieso will ihn die TÄ da nicht mehr operieren?
    Bei 18 oder 20 würde ich die Aussage ja verstehen, aber bei 10?!?!:dontknow:
    Und selbst da kann man eine Katze auch nicht mit Zahnschmerzen für ihr restliches Leben weiterleiten lassen.

    Forl sieht man leider nicht von aussen. Wenn ein Zahn entzündet ist, kann das vom Zahnfleisch her kommen, dann wird es mit AB besser, wenn er Forl hat, wird er auf Dauer nur noch mehr Schmerzen bekommen. Das würde dann auch die ständigen Schwankungen bei seinem BZ erklären. Da scheint schon länger was im Argen zu sein.

    Kopf schief legen und schlecht fressen, sieht wirklich nach üblen Schmerzen aus. Ich hoffe er bekommt auch ein Schmerzmittel.
    Ich würde da wirklich zu einem ZahnTA gehen, der dann auch gleich auf Forl röntgen kann, wenn die Zähne gemacht weerden. Manche TÄ nehmen das Thema Zähne nicht richtig ernst. Da wurde schon einiges übersehen, was dringender Behandlung bedürft hätte.
     
  13. Futschi

    Futschi Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich wünsche euch noch ein frohes neues Jahr.

    Ich hab mich mal wieder lange nicht gemeldet. Es ist einiges los. Wir ziehen mal wieder um und Herr Artig war zwischenzeitlich auch mal wieder in der Klinik. Diese hatten mir ja gesagt, das er super dringend operiert werden soll aufgrund der Zähne. Gestern war ich bei meiner TÄ. Wir haben uns erstmal gegen eine OP entschieden. Sie sagte, er hat etwas Zahnstein (nicht verwunderlich bei seinem Alter) und er hat einen sehr entzündeten Zahn. (TA Besuch war, weil er am Mittwoch nicht richtig gefressen hat bzw. Nur mit Kopf in Schiefanlage und er das Futter teilweise hat fallen lassen. Hatte dann gegoogelt wegen diesem FORL. Das hat er aber wohl nicht. Wir versuchen es jetzt erstmal mit einem Antibiotikum. Meine TÄ sagte, eine OP in seinem Alter würde sie nur dann machen, wenn garnichts mehr geht und der Zahn raus muss, da die Narkose natürlich auch nicht ohne ist und seinen Diabetes negativ beeinflussen könnte. Nun bekommt er die Medikamente 8 Tage und dann sehen wir weiter. Beide sind mittlerweile gechipt und Krankenversichert. Herr Artig hat aber nur noch das OP Paket bekommen. Tommy ist vollumfänglich versichert.

    Heute morgen hat er schon wieder normal gefressen. Ich weiß nicht, wie lang er diese Entzündung schon hat. Aber bevor ich das Insulin jetzt wechsel, möchte ich erst schauen, wie es sich entwickelt, wenn das Zahnproblem behoben ist.

    Die Liste fülle ich heute nach und nach aus :)
     
  14. Futschi

    Futschi Benutzer

    Gut, dann lasse ich Omep weg und gebe Ulmenrinde. Das Schmerzmittel und Omep wurden verschrieben weil man auf dem Röntgenbild sehen konnte, dass die Magen und Darmschleimhaut entzündet war. Ich hab ihm das Schmerzmittel dann heute nicht gegeben. Ich schaue mal wie es jetzt wird.

    Danke dir
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wofür solltest Du das Omep geben? Als Magenschutz zum AB? Dann so lange wie das AB, wobei ich ja lieber Ulmenrinde gebe als Magenschutz. Und Meloxidyl ist ja Schmerzmittel. Das ist eigentlich nicht so magenverträglich. Warum solltest Du das geben?
    Und wofür sollte das Hafermehlpulver sein?
     
  16. Futschi

    Futschi Benutzer

    Hallo,

    Herr Artig geht es wieder gut. Trotzdem gebe ich das Antibiotikum bis zum Schluss. Auch die Augentropfen wende ich noch an. Soll ich die Omeprazol bis zum Schluss geben und hat jemand Erfahrung wie lange ich das Meloxidyl gebe? Das liebt er. Ich hab die Tabletten in Verbindung mit dem Meloxidyl gegeben, das klappte. Und heute wollte ich damit die Spritze aufziehen, da hat er die Tabletten schon von alleine gefressen gehabt. Das hat er noch nie gemacht. Es war ein Kampf die letzten Tage..

    Nächste Woche habe ich den Termin bei meiner TÄ. Bis dahin hat er sich bestimmt komplett erholt. Und dann schauen wir mal was sie zum Impfen und zu seinen Zähnen sagt.

    Hafermehl ist doch auch schlecht für ihn oder? Die haben mir so Pulver mitgegeben das sollte ich anwenden. Das hab ich noch nicht gemacht.. Aber im Internet steht, bei Menschen ist es gut.
     
  17. Futschi

    Futschi Benutzer

    OK, super danke. Ich kümmere mich darum :)
     
  18. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Dann sollten beide jetzt wieder ganz fit werden bevor Du weitere Dinge angehst.
    Wenn Du die Möglichkeit hast, lass doch bei Hr. Artig gleich die Zähne röntgen bei der Zahnsanierung. Dann sieht man gleich ob Forl vorliegt. Vielleicht ist das ja der Grund warum er bisher nicht in Remission gehen konnte.

    Danach, wenn er dann zu 100% fit ist, würde ich wenigstens auf Seuche und Schnupfen impfen.
    Theoretisch kannst Du das auch so einschleppen. Sicher nicht nur mit den Schuhen. Eine Grundimmunisierung sollte es dafür immer geben und dann mindestens noch 1x zwischendurch bei jungen Katzen, wenn man davon ausgeht, dass die Impfungen ähnlich wie bei Menschen 10 Jahre wirken und eine Katze bis 20 Jahre alt wird.
    Das ist meine Einschätzung. Da gibt es aber natürlich noch ganz andere Empfehlungen.
     
  19. Futschi

    Futschi Benutzer

    Hallo Silke, ich muss ehrlich gestehen, daß sie nicht geimpft sind. Sie sind ja beides Hauskatzen. Aber ich lasse sie jetzt impfen. Dachte immer ich brauche das nicht, weil der Schuhschrank draußen ist ect.

    Nur wollte ich das nicht in der Klinik im Notdienst machen lassen und so lange sie krank sind, geht das impfen ja eh nicht. Ja Herr Artig ist noch etwas down, aber es geht ihm besser. Die Augen sind nicht mehr so verschleimt durch die Tropfen. Es war vorletzte Nacht auch schon. Zwischenzeitlich haben sie dann beide wieder gegessen und Herr Artig verweigerte dann gestern Abend erneut und wurde so schwach. Das war mir zu heiß irgendwie. Und mit den Zähnen, das macht auch meine Tierärztin. Mit der Telefoniere ich am Montag sofort :)

    Er hatte auch erhöhte Temp. Bzw. Fieber... 39,8.
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Christiane,

    so ein Magen-Darm-Infekt kann schon msl vorkommen. Da haben sich die beiden wohl gegenseitig angesteckt. Aber es scheint ja schon wieder aufwärts zu gehen. Also zum Glück wohl nur halb so schlimm, wenn beide wieder futtern.

    Wurden die beiden denn grundimmunisiert bzw. wann gab es die letzte Impfung?
     

Diese Seite empfehlen