Claudia's Fiete mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Nebelmoor, 9. Mai 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ist erledigt:cool:
     
  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Ich denke mal dass sie schon merken wenn es ihnen zu heiß wird und sich dann automatisch kühlere Plätze suchen.
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Huhu Claudia,
    meine Hunde hole ich rein, aber die vertragen Hitze auch schlechter als Katzen, die ja ursprünglich aus sehr warmen Gefilden kommen.
    Die Werte von Fiete sind auch nicht irgendwie auffällig. Das wären sie bestimmt, wenn es ihm schlecht ginge.

    Könntest du noch in der Tabelle (A/1) Juni in Juli ändern?! Ich war anfangs etwas verwirrt als ich die Tabelle aufgerufen habe.:ang:
     
  4. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Trinken tut er. Draußen stehen immer gefüllte Gieskannen, an denen er sich gerne bedient. Er macht auch nicht den Eindruck, als würde er unter der Hitze leiden.
    Ich schließe da wohl er von mir auf ihn. Denn selbst wenn ich im Schatten bin, haut's mich um:ko2:
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Öh.. Na ja, gleiches Thema bei mir auch. Also immerhin liegt er ja im Schatten und nicht in der prallen Sonne. Meine Lissy ist sowieso ausschließlich draußen, nur wenn ihr im Winter der Popo einfriert kommt sie rein. Die ist stur wie ein Panzer, da kann ich gar nichts machen.
    Wenn es Fiete ansonsten gut geht und er nicht irgendwie schwer atmet oder so, würde ich ihm seinen Willen lassen. So lange sie sich frei bewegen können und wahlweise sich einen anderen Platz im Haus oder Keller o.ä. suchen können, greife ich da nicht ein.
    Du kannst vielleicht öfter mal was zum trinken anbieten wie Wasser mit einem Schluck (Katzen)milch bzw. das Futter mit etwas Wasser verdünnen, damit für die ausreichende Hydrierung gesorgt ist.
     
  6. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ich hab schon wieder eine Frage und da ich nicht sicher bin, in welche Rubrik die am besten passt, stelle ich sie einfach hier:roleeyes:

    Essen ist zur Zeit eher wenig, aber das ist wohl hier bei vielen anderen auch und eben auch der Hitze geschuldet.

    Allerdings ist Fiete bei der Affenhitze fast den ganzen Tag draußen im Garten und nachts sowieso.

    Er liegt zwar vorzugsweise im Schatten, aber sollte ich da lieber intervenieren oder darauf vertrauen, dass der Kater liebe ins kühle Haus kommt, bevor ihn der Hitzetod ereilt?!:stupid::ko2:
     
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Claudia,

    der Wert sinkt zum Glück wieder - wie ich sehe.
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, warum der Wert so hoch sein kann. Falsches Futter, Krankheit, Schreck, Schmerzen, Kampf, Erbrechen....
    Ich hoffe, es war nur ein einmaliger Ausrutscher.:nice:
     
  8. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ich habe mal wieder eine Frage.

    Fiete hatte gestern bis auf den MPRE durchweg grüne Werte. Sein APRE lag bei 98. Nun heute Morgen der Schock, sein MPRE lag bei 356. Messfehler ausgeschlossen, ich habe zweimal nachgemessen und die Spritze am Abend zuvor saß auch.

    Habt Ihr mit Eurer Erfahrung irgendeine Erklärung für diesen extremen Anstieg?:confused:
     
  9. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Sehr erfreulich, dass der Grashalm von selbst herausgekommen ist. :up:
    Die können teilweise echt Ärger machen und z.B. Richtung Nase wandern und stecken dann dort fest:oops2:

    SEB sollte eigentlich eine Schutzschicht bilden. Man kann es auch bei kleineren Wunden im Maul anwenden.
     
  10. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Reconvales hat er heute Abend bekommen. Bei SEB bin ich mir unsicher, das ist ja auch schleimig. Nicht das ich den schon vorhandenen Schleim damit verstärke?!
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Oh. Sehr gut. Dann kannst Du die OP jetzt erst mal absagen. :up:
    Da hat sich sicher Schleim drum festgesetzt. Der müsste sich jetzt dann hoffentlich auflösen bzw. abhusten.
    Das tut ihm sicher noch weh im Hals. Vielleicht hilft nochmal SEB? Du kannst ihm ja nochmal flüssiges wie Reconvales, Sahne usw. geben. Vielleicht schlabbert er das eher.
     
  12. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Fiete hat vorhin gehustet (und ich dachte schon, nein das jetzt nicht auch noch) und dabei kam Schleim und ein Grashalm heraus, juchuuuu. Ich hoffe doch stark, das war das fiese Kerlchen, welches Fiete so genervt hat. Jedenfalls hat er seit dem nicht mehr gewürgt. Essen wollte er zwar trotzdem nicht viel, nur 20g, liegt aber vielleicht auch an der Affenhitze. Er ist sehr verschleimt, der Rachen ist wahrscheinlich total gereitzt. Ich werde die Cortisondosis mal für ein paar Tage erhöhen. Ich hoffe, das hilft.
     
  13. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Alles Gute :)
     
  14. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Danke Petra für die schnelle Antwort:wink1:
     
  15. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Spritze ganz normal zum Futter, also um 5 Uhr.
    Sollte der BZ ungewöhnlich niedrig sein, dann lass die Spritze weg. Es gibt ja keine Zwischenmahlzeiten, um niedrigere Werte abzupuffern.
     
  16. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    BZ-Werte habe ich soeben aktualisiert.

    Dann spritze ich also heute Abend ganz normal und morgen dann eben sehr reduziert. Soll ich dann morgen um 5.00 Uhr spritzen zur Mahlzeit oder wie gewohnt um 7.30 Uhr?
     
  17. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Claudia,

    wie sind denn die BZ-Werte insgesamt? Ich sehe sie nur bis Anfang Mai.

    Meist empfehlen wir, am OP-Tag morgens nicht zu spritzen und dann lieber abends höhere Werte in Kauf zu nehmen.
    Allerdings dürfen die allermeisten Katze nicht mehr kurz vor der Op fressen. Wenn überhaupt, würde ich sehr reduziert spritzen, vielleicht 1,5-2IE.

    Alles Gute für morgen.:up::up:
     
  18. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Normalerweise spritze ich immer um 7.30/19.30 Uhr.

    Sollte ich die Spritze heute vorziehen, damit ich dann morgen auch um 5.00 Uhr spritzen kann?
     
  19. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Fiete hat zwar nachts gegessen und auch heute Morgen. Aber er ist immer noch am Würgen und man merkt, das ihm das Schlucken beschwerlich ist. Die TÄ kommt also morgen und entfernt den Grashalm unter Narkose. Sie kommt morgen um 13.00 Uhr und um 5.00 Uhr darf er das letzte Mal etwas essen.
    Was sollte ich spritzen?
    Heute Abend noch ganz normal, falls er normal ist, und morgen dann weniger oder evtl. gar nicht???
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Dann probier halt mal die anderen Sachen noch.
    Bissel was hat er ja jetzt intus. Vielleicht nimmt er ja nachher noch was. Und mit Kausticks kannst Du ihn ja ausnahmsweise auch mal satt kriegen.
     

Diese Seite empfehlen