Claudia's Mio mit Lantus

Hallo ihr Lieben,
also mit dem Stechen komme ich noch nicht so zurecht... Welche Stechhilfen benutzt ihr denn so? Ich habe es bisher mit Kanülen versucht, die mir die TÄ mitgegeben hat. Aber gestern hatte ich es zweimal nicht geschafft und habe zwei Teststäbchen umsonst verbraucht (und konnte dann gar nicht mehr messen, da der Vorrat an Streifen aufgebraucht war; ich habe aber trotzdem das Insulin gespritzt) und heute morgen habe ich die Kanüle ganz durchs Ohr gestochen, so dass die Spitze auf der anderen Seite wieder raus kam :eek: . Auch eben beim Zwischenwert brauchte ich wieder drei Stiche, bis endlich ein ausreichender Blutstropfen entstand. Mio findet das gar nicht lustig!
Dafür hat mich gefreut, dass der Blutzuckerwert dann eben nur noch bei 124 lag (nach +7 Std und einer Zwischenmahlzeit)!
Habt ihr noch Tipps zum Stechen?
 
Huhu Claudia

Also mit Spritzenkanülen würde ich das vermutlich auch nicht schaffen.
Es gibt extra Lanzetten dafür, diese hier sind nur als Beispiel gedacht.
Die sind ganz dünn und pieksen feine, kleine Löchlein. Damit bekommst
du das sicher besser zurecht. Bei meinen Teststreifen sind immer ein paar dabei
wenn ich die kaufe.

Vor allem lass dich nicht entmutigen, egal was du zum Stechen nimmst, das brauch Übung
 
Ich nutze gar keine Stechhilfe, sondern pieckse nur mit der reinen Lanzette. Entweder nehme ich die Microlet Lanzetten oder die Accu Check Softclix. Wobei ich die Softclix mittlerweile am besten finde.
Aber das muss man ausprobieren, womit man am besten klarkommt. Wenn man mal durchsticht, ist das nicht so schlimm.
Wichtig ist, dass das Öhrchen schön angwärmt ist. Also vorher schön durchkneten oder mit einem Taschenwärmer oder einer alten Reissocke aus der Mikrowelle anwärmen. Am besten klappt es am Ohrrand oder an der Ohrspitze.
 
Dafür hat mich gefreut, dass der Blutzuckerwert dann eben nur noch bei 124 lag (nach +7 Std und einer Zwischenmahlzeit)!
:pokal: das ist ein sehr guter Wert für den Anfang. Wann gab es denn die Zwischenmahlzeit?
Blöd, dass das mit dem Messen jetzt noch nicht klappt. Bei dem Zwischenwert und das bei +7 muss man schon etwas vorsichtiger sein. Da ProZinc aber meist nur bis zu 9 Stunden wirkt, sollte es keine zu niedrigen Wert zur Spritze geben.
Wieviel Einheiten gibst du ihm eigentlich? Habe ich es überlesen?
 
Ich hab grade noch die Blutwerte durchgeguckt. Sowohl der Crea als auch der BSD-Wert sind erhöht. Hat Mio Anzeichen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung? Also ist ihm mal übel oder hat er Bauchschmerzen, erbricht er schonmal? Hat er Durchfall?

Wurde der Urin per Sedimentuntersuchung auf Bakterien, Blut und Kristalle gecheckt? Falls nicht, würde ich das umgehend nachholen.
Wie sehen seine Zähne aus? Wurden die mal per Dentalröntgen angeschaut?
Er ist ja schon ein älterer Herr. Der T4 ist hart an der Obergrenze. Das würde ich beobachten.
 
Wann gab es denn die Zwischenmahlzeit?
5 Stunden nach der Spritze.
Wieviel Einheiten gibst du ihm eigentlich?
Er bekommt 2 IE, also 0,33 IE/kgKG. Der Hersteller empfiehlt 0,2-0,4 zum Einstieg.
Vor der 2. Spritze heute Abend war der Wert wieder bei 286, ca. 15 min nach dem Füttern.

Beim Stechen habe ich heute eine Stechhilfe benutzt. Die war bei dem neuen Glucometer dabei. Ich habe sie auf 4 eingestellt, damit kam ein kleiner, aber ausreichender Blutstropfen. Ich glaube, damit komme ich gut zurecht :nurse:.
 
Sowohl der Crea als auch der BSD-Wert sind erhöht.
Hallo Sarah,
Zum Crea meinte die TÄ, die Niere sei durch die hohe Zuckerausscheidung überlastet, das werde sich vermutlich geben, wenn der Zucker besser eingestellt ist.
Hat Mio Anzeichen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung?
Zum Cholesterin und zur Lipase haben wir nichts besprochen (oder ich erinnere mich nicht). Auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündung könnte die Lipase hindeuten, oder? Dazu gibt es eigentlich keine klinischen Anzeichen, er hat nicht erbrochen und ich habe auch nicht den Eindruck, dass er Bauchschmerzen hat. Kot bekomme ich nur selten, weil er Freigänger ist, aber wenn er ihn mal ins Katzenklo gemacht hat, ist es immer fest gewesen. Der nächste TA-Besuch ist am nächsten Freitag und dann sollen die Werte alle nochmal überprüft werden.
Wurde der Urin per Sedimentuntersuchung auf Bakterien, Blut und Kristalle gecheckt?
Nein, eine Urin-Sediment-Untersuchung gab es noch nicht, ich kontaktiere nochmal die Praxis deswegen.
Wurden die mal per Dentalröntgen angeschaut?
Die Zähne haben wir auch noch nicht geröntgt. Äußerlich sehen sie gut aus, er hatte aber früher schon mal Probleme und ein paar wurden gezogen. Da frage ich auch noch mal die TÄ.

Der T4 ist hart an der Obergrenze. Das würde ich beobachten
Ja, das meinte die TÄ auch schon.

Danke für's Mitdenken :smile:
 
Zurück
Oben