Dani's Kriki - seit dem 20.03.2022 in Remission

Kristiana

Benutzer
Ich glaube 20 Minuten haut hin...die schaltet nach 5 Minuten automatisch ab und dann hab ich sie noch ein paar Mal wieder eingeschaltet, weil er hochgeschreckt ist und mich so empört angeschaut hat, nach dem Motto "Ey, was soll das? Nicht aufhören!".
:giggle: Kann ich mir richtig vorstellen. Das vorwurfsvoll dreinschauen haben sie schon echt gut drauf, oder? :grin:
 

dani_kriki

Benutzer
Jetzt kann ich wenigstens mal was wirklich Positives berichten - Kriki geht es aktuell so gut, dass er das erste Mal seit langer Zeit sogar wieder spielen wollte und seine abendlichen "verrückten 5 Minuten" hatte:banana: Zu verdanken habe ich das hauptsächlich einer befreundeten Ärztin, die uns ein anderes Schmerzmittel besorgt hat. Ziemlich niedrig dosiert reicht es schon, um die Schmerzen soweit auszuschalten, dass Kriki wieder glücklich sein kann und das Leben etwas mehr genießt:cathug: Da kann man mal wieder sehen, was Schmerzen ausmachen...und ich verstehe viele Tierärzte nicht, die das "runterspielen" und oft behaupten, Katzen hätten gar kein so großes Schmerzempfinden. Nur weil sie das nicht so offen zeigen, heißt es ja nicht, dass sie nichts fühlen.

In den nächsten Wochen werden wir mal einen Termin bei einem Tierarzt vereinbaren, der Goldakupunktur anbietet. Nur als Infogespräch für den Anfang.... Es soll angeblich in 90% der Fälle dauerhafte Linderung bei Arthrose verschaffen. Das klingt zu gut, um wahr zu sein. Und ich stelle mir schon die Gesichter unserer Freunde und Verwandten vor, die uns für völlig übergeschnappt halten, wenn wir auch noch Gold in die Katze implantieren lassen :lachtrollt:Immerhin hätte man da dann mal einen echten materiellen Gegenwert:giggle: Keine Ahnung, wie teuer sowas ist, aber wir hören uns das mal an, kann ja nicht schaden...
 

FILOUundINES

Benutzer
Jetzt kann ich wenigstens mal was wirklich Positives berichten - Kriki geht es aktuell so gut, dass er das erste Mal seit langer Zeit sogar wieder spielen wollte und seine abendlichen "verrückten 5 Minuten" hatte:banana: Zu verdanken habe ich das hauptsächlich einer befreundeten Ärztin, die uns ein anderes Schmerzmittel besorgt hat. Ziemlich niedrig dosiert reicht es schon, um die Schmerzen soweit auszuschalten, dass Kriki wieder glücklich sein kann und das Leben etwas mehr genießt:cathug:
Oh wie schön, das freut mich sehr zu lesen :cathug:
Wie heißt denn das Schmerzmittel?
 

dani_kriki

Benutzer
Novalminsulfon, also Metamizol. Bzw. im Prinzip ist es ja nichts anderes als das Novalgin, das ich ihm während der Zahnschmerzen gespritzt habe. Aber dieses Mal bekommt er es oral als Tablette (im Trojaner) und verträgt es komischerweise ohne Speicheln...
 
Oben