Eine kleine Geschichte

Dieses Thema im Forum "Feedback & Fragen zum Forum" wurde erstellt von Sarah feat. Sally, 7. Februar 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Ich verliere wegen Moritz auch oft Wasser! Das Fazit aus der Geschichte ist, wie sehr wir unsere Kätzchen lieben.
    Andrea & Moritz
     
  2. Kirsten

    Kirsten Administrator Mitarbeiter

    Vielen Dank fuer diese schoene Geschichte :cuddle:!

    Tilly hat auch aehnliches durch gemacht bevor ihre Dosi einen Plan hatte.
     
  3. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Danke. Schön geschrieben.
    Bei dem Satz "Langsam gewöhne ich mich an Dosines neues Hobby" musste ich erstmal lachen :giggle:
     
  4. SvenjaLino

    SvenjaLino Benutzer

  5. Hermann

    Hermann Moderator Mitarbeiter

    Toll geschrieben :up: :cuddle: und inhaltlich haben es meine Katzen wohl genauso auch erlebt :grin:
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Schön geschrieben.
    :heart::cathug::knuddle::heart:
     
  7. Möhrchen

    Möhrchen Benutzer

    Hallo,
    ich bin Möhrchen
    [​IMG]
    [​IMG]

    bis vor Kurzem war ich die Mietz im Haus, ich hatte meine Dosis und meine Mitbewohnerin voll im Griff, ja ich war hier Chef:order:
    Doch dann veränderte sich etwas, mein Magen knurrte ständig und mein Mäulchen war immer trocken. Meine Dosis wunderten sich anfangs noch nicht sonderlich, doch ich hatte Hunger:hoggish:. Warum bekomme ich nicht genug fragte ich mich.
    Obwohl ich weis, dass meine Dosis ihr eigenes Futter haben und ich das nicht fressen darf habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe mich am Tisch bedient.

    Die Strafe folgte einen Tag später...

    Meine Dosine sperrte mich in die Kiste und fuhr mit mir zum zum Sammelplatz von Geräuschen und Gerüchen... immer wenn ich dort bin werde ich aus der Kiste geholt und von einem Fremdem angeschaut und gepieckst.

    Der Piecks kam und wir fuhren nach Hause...

    Mein Magen knurrte weiter und obwohl ich nichts gemacht habe, verhielt sich meine Dosine merkwürdig. Ständig fässt sie an meine Ohren, weiß sie doch, dass ich das doof finde und auf einmal... pieks...

    Jetzt macht sie auch noch solche Sachen mit mir, da verkrümel ich mich lieber.

    Ich verstehe die Welt nicht mehr, ständiges piecken ins Ohr, wenigsten werde ich mit ordentlichen
    Lerckerlies belohnt.
    Langsam gewöhne ich mich an Dosines neues Hobby, wenn ich still halte bekomm ich schneller futte, denn mein Magen knurrt immer noch.
    Außerdem sitzt Dosine jetzt ständig an dem schwaren Kasten und klimpert rum und starrt auf das helle Viereck :pc:

    Endlich... ich bekomme mehr Futter, leider auch zusammen mit einem Pieks in die Haut.

    Langsam fängt mein Bauch an weh zu tun...

    Dosine zuppelt jetzt mehrfach am Tag an meinem Ohr und Pieckst mich in den Bauch und das obwohl ich Bauchweh habe.

    Mir ist schlecht.. ich übergebe mich... mein Bauch tut unfassbar weh... ich krieg kein bissen runter...

    Was auch immer ich verbrochen habe, ich werde wieder in die Kiste gestopft aber diesmal ist es mir egal, ich schnurre während der fahrt um mich zu beruhigen, mein Bauch tut so weh. Die Gerüche heute sind anders und auch der Mensch ist ein anderer, es ist eine Frau.
    Sie und meine Dosine schauen ganz besorgt, sie reden und meine Dosine verliert Wasser (ist sie krank?) frage ich mich und da ist wieder der Pieks. Ich werde Müde.....:goodnight:

    Als ich etwas zu mir komme, ist mir Kalt, Mein schönes Fell am Bauch ist weg aber meine Schmerzen auch
    Ein komisches Ding steckt in meinem Bein es fühlt sich merkwürdig an, alles dreht sich....
    langsam wird es besser, und endlich kommt Futti, ich esse mein Schälchen leer aber nur das Nasse, Trockenfutter darf ich nämlich nicht fressen haben meine Dosis gesagt.

    Endlich meine Dosi holt mich und ich kann Heim.
    Langsam geht es mir besser, Dosine sitzt viel an dem Kasten und Tippt sich die Finger wund. Sie wirkt sehr ängstlich das gefällt mir nicht. Kaum lässt sie den Kasten los kommt sie zu mir und will mir an die Ohren :nono:

    und das seit dem JEDEN Tag :stupid:

    Mittlerweile geht es mir besser und Dosinchen und ich sitzen gemeinsam vor dem Kasten, ich gucke Dosi tippst.:pc:
    Meine Dosenöffner sind jetzt auch schon viel entspannter und das macht freut mich, ich glaube das hängt mit dem Kasten zusammen. Seit dem Sie an dem Kasten sitzt bekomme ich mehr und neues Futti, es schmeckt großartig, ich werde satt und erst mein Fell (bis auf den kahlen Bauch) ist ein Traum. Meine Bauchschmerzen sind weg und ich fühle mich wohl. Wegen der Pieckse bin ich meinen Dosis nicht böse ich Schmuse lieber mit Ihnen:cathug: denn mir geht es wieder gut.

    Ich und meine Dosis haben zwar einen anderen Alltag aber was viel wichtiger ist wir haben Zeit gewonnen.

    Dafür möchten wir uns gaaaanz recht :heart:-lich bei Euch bedanken. Ihr leistet eine tolle Arbeit, steht meiner Dosine und Anderen mit all eurer Efahrung zur Seite. Ihr Baut auf und spendet trost und was das wichtigste ist, IHR RETTET KATZENLEBEN!!!

    VIELEN DANK von mir und meiner Dosine :blumig:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2020

Diese Seite empfehlen