Fiete Urinuntersuchung

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Nebelmoor, 22. Februar 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Es ist normal, dasss bei unsteril entnommenen Urin sowieso eine gewisse Anzahl an Bakterien gefunden werden. Und so wie du es gemacht hast, ist es vielleicht keimarm, aber niemals steril. Dazu hätte man die Blase punktieren müssen.

    Umso absolut sicherzugehen, kannst du die Kultur anlegen lassen - ich weiß leider auch nicht mehr, was das gekostet hat. Danach kann deine Tierärztin mit dem Labor telefonieren und sich eine Einschätzung von einem Tierarzt dort geben lassen. Vielleicht sehen sie es ja anders, wenn bekannt ist, dass Fiete Diabetiker ist.
     
  2. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Da weiß ich jetzt schon was sie sagt... Sie würde sicherlich kein AB auf Verdacht geben. Ich habe heute auf 6,5 IE erhöht. Sein Apre lag bei 118. Endlich wieder normale Werte. Ich bin wirklich unsicher, was ich machen soll:frown:
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bakterienkultur mit Antibiogramm dauert wohl ein paar Tage, aber was es kostet weiß ich nicht.
    Ein AB auf Verdacht wäre mit Sicherheit günstiger.
    Besprich das am besten mal mit der TÄ.
     
  4. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ich habe ein Gefäß abgebrüht und ihn gleich darein pinkeln lassen. Dann mit einer Pipette abgefüllt in ein Glasröhrchen. Meine TÄ meinte, in der Harnröhre wären Bakterien oder vielleicht auch in dem Röhrchen etc. blabla. Man würde dann also blind ein AB geben, was wahrscheinlich gar nicht nötig wäre.

    Ich sehe nur, dass ich seinen BZ seit ein paar Tagen nicht unter 200 bekomme. Irgendwas muss da doch sein. Wie lange dauert es denn, bis so eine Kultur aussagekräftig ist und was kostet das ungefähr?
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm, also 1000-10000 ist ja auch nicht sooo wenig. Bei mir war bei Spontanurin entweder immer negativ oder nur vereinzelt als Angabe bei Bakterien, wenn alles ok war. Ich habe den Urin mit einer abgebrühten kelle aufgefangen und in ein abgebrühtes Schraubglas gegeben, damit alles möglichst steril ist und bis zur Abgabe bei TA im Kühlschrank aufbewahrt.
    Entweder dann halt Kultur anlegen oder gleich ein AB "auf Verdacht" geben um sicherzugehen.
     
  6. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ich habe DAS im Internet gefunden:

    ........Zitat entfernt, da Quelle unbekannt...........

    Bin ich jetzt übervorsichtig???? Was würdet Ihr machen, wenn es Euer Kater wäre?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2018
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hm, wenn du 100%ig sicher gehen willst, dann lass eine Kultur anlegen (erst danach wird das Antibiogramm gemacht).
     
  8. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ich habe bei Fiete Urin gewonnen und den testen lassen. Ich kopiere mal kurz den Text hier rein:


    Probenentnahme:
    Untersuchung Ergebnis
    Probenentnahme: Spontanurin
    Bakteriologische Untersuchung (Urin)
    Untersuchung Ergebnis
    Keimzahl 1000 bis 10 000
    Bei der gefundenen Keimzahl ist eine Bakteriurie unwahrscheinlich.
    Bitte vermerken Sie, wenn eine schwere Erkrankung vorliegt, eine
    Antibiotikabehandlung noch durchgeführt wird, oder wenn es sich um Katheterurin
    oder um Zystozenteseurin handelt. Falls ein Antibiogramm und eine
    Keimdifferenzierung erwünscht sind, bitten wir um sofortige telefonische
    Verständigung.
    Keimzahlbestimmung nach selektiver Kultivierung auf CLED-Nährmedium.
    Hemmstoffnachweis negativ
    Kein Nachweis antimikrobieller Hemmstoffe nach Auswertung des
    Bacillus subtilis-Hemmstofftests.

    Meine TÄ meinte, da es sich um Spntanurin handelt, wären ein paar Keime normal.

    Sollte ich auf ein Antibiogramm bestehen?
     

Diese Seite empfehlen