Gabriele's Minka nun ohne Lantus

Gabriele K.

Benutzer
Hallo Sarah,

ein Ketonmessgeräte hole ich mir morgen in der Apotheke ab. Darüber hinaus werde ich morgen noch einmal mit ihr zur Tierärztin gehen. Es geht ihr zwar besser, aber ob die Entzündung komplett weg ist, muss überprüft werden. Darüber hinaus habe ich gestern und heute mehrfache Messungen vorgenommen und das Insulin noch einmal erhöht auf 1,75 IE. Bei den Messungen kann man gut sehen, dass das Caninsulin nach 5-6 Stunden den niedrigsten Wert erzielt, aber danach wieder steigt und den vorherigen Wert vor der Insulingabe immer wieder erreicht oder drüber ist.

Ich werde morgen vesuchen, die Tierärztin davon zu überzeugen, dass wir auf Lantus, Levimir oder Tresiba umstellen. Drücke mir die Daumen, dass ich sie überzeugen kann. Ansonsten geht die Suche los.

Viele Grüße
Gabriele
 

simone_monkie

Benutzer
:up: sind gedrückt. Tresiba würde ich nicht nehmen. Es gibt zu wenig Erfahrungswerte und es muss auch aller 12 Stunden gespritzt werden. Also zumindest bei Katzen. Beim Mensch soll es 24 Stunden reichen.

Denk dann bitte auch an andere Spritzen. BD micro fine demi sind die richtigen.
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Wechsel am besten auf Lantus. Damit lassen sich die meisten Katzen gut einstellen. Erst wenn es damit nicht funktioniert, könntest du über eins der anderen nachdenken.
 

Gabriele K.

Benutzer
Hallo,

Minka bekommt seit dem 16.06. Caninsulin. Heute war ich bei der Tierärztin und habe sie gebeten, auf Lantus umzustellen. Sie hat es mir verschrieben, war aber nicht erfreut und hat gemeint, dass sie keine Verantwortung übernehme und ich solle mich von den "Spezialisten" beraten lassen.

Minka bekommt aktuell 1,75 IE Caninsulin seit 4 Tagen. Wobei sie heute Mittag (5 Stunden nach der Spritze) von einem Wert nach dem Fressen und vor der Spritze in Höhe von 386 auf einen Wert von 68 runtergefallen ist. Gerade habe ich 10 Minuten nach dem Fressen gemessen und sie hatte astronomische 539. Habe ihr wiederum 1,75 IE Caninsulin gespritzt.

Die Umstellung auf Lantus will ich am Freitag beginnen. Muss morgen und übermorgen arbeiten. Ab Freitag bin ich wieder mehrere Tage im Homeoffice. Außerdem habe ich mir ein Ketonmessgerät bestellt und das kommt wahrscheinich morgen an.

Was würdet ihr raten, mit welche Dosis Lantus ich beginnen soll bei welchen Werten? Die Seite ******************* raten grundsätzlich mit einer niedrigen Dosis bei der Umstellung zu beginnen. Wären 0,25 IE Lantus also ideal???

Viele Grüße
Gabriele
 

simone_monkie

Benutzer
Hallo Gabriele,

bitte nicht immer ein neues Thema anfangen. Es gehört alles zu deinem Einstellungsthread. Bei einer Umstellung von Caninsulin auf Lantus wird die Dosis 1:1 übernommen. Da Minke aber schon tefe Zwischenwerte hatte, würde ich mit 1,5 Einheiten starten. Denkst du bitte dran, dass du andere Spritzen brauchst und auchcdas Anlegemaß zum Aufziehen der Spritzen. Das Anlegemaß findest du in meiner Signatur.

Bitte reduziere auch die jetzige Dosis Caninsulin. Der BZ ist zu tief für diese Insulin. Er sollte nicht unter 100 gehen. Frisst sie denn jetzt besser?

Die verlinkte Seite wird mit Sternchen ersetzt, weil wir uns von dieser Seite distanzieren. Die Vorgehensweise ist eine andere als bei uns.
 

Gabriele K.

Benutzer
Hallo Simone,

heute morgen war der Wert wieder sehr hoch (485). Bin trotzdem wieder auf 1,5 IE runtergegangen, weil er gestern nach 5 Stunden so stark gefallen war Darüber hinaus habe ich heute keine Gelegenheit, Zwischenwerte zu messen, da ich gleich los zur Arbeit muss.

Darf ich fragen, warum ihr euch von dieser Seite distanziert? Schließlich ist das doch eine Tierärztin, die ebenfalls für Lantus plädiert. Und ich muss sagen, das war die erste Seite, die wirklich genau erklärt, was es mit Diabetes bei Katzen auf sich hat, wie die Wertekurven zu interpretieren sind, welche Begleiterkrankungen es geben kann und, und und?

Darüber hinaus werde ich mir eine/n neue/n Tierarzt suchen müssen. Die jetzige hat mir jetzt zwar Lantus verschrieben, hat mir aber keine Empfehlung gegeben, welche Menge ich spritzen soll und mich mit den Worten verabschiedet: Da müssen Sie sich an die "Spezialisten" wenden.

Die von euch abgelehnte Seite/Tierärztin berät bei der Therapieeinstellung und unterstützt auch bei der Suche nach einem neuen Tierarzt. (steht zumindest so auf der Seite; habe noch keinen Kontakt aufgenommen).

Viele Grüße
Gabriele
 

simone_monkie

Benutzer
Die Tierärztin geht einen anderen Weg der Einstellung, der mit unserem nicht kompatibel ist. Die Dosierungen sind meist zu niedrig. Wir hatten schon einige User hier, die es anfangs oder auch zwischendurch mit ihr versucht haben. Kamen dann zu uns oder wieder zu uns, weil es eben nicht funktioniert hat. Auch warnt sie wohl auf ihrer Seite vor unserem Forum. Und sie ist sehr teuer.

Dass es die erste Seite ist, die du gefunden hast, wo alles gut erklärt ist, macht mich etwas traurig. In unserem Info-Bereich gibt es so viel Infos über Diabetes und dessen Nebenerkrankungen und Behandlung, die auch sehr gut erklärt sind. Vielleicht da auch noch mal lesen:nice:
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Wir stellen die Katzen hier auf physiologische Werte ein. Also Werte, die auch gesunde Katzen haben. Dadurch kann sich die Bauchspeicheldrüse erholen und die Chancen auf eine Remission sind gut. Besagte TÄ macht das nicht. Deshalb startet sie auch mit einer so extrem niedrigen Lantusdosis.

Und ich muss sagen, das war die erste Seite, die wirklich genau erklärt, was es mit Diabetes bei Katzen auf sich hat, wie die Wertekurven zu interpretieren sind, welche Begleiterkrankungen es geben kann und, und und?

In unserem Infobereich findest du auch Erklärungen. Und ich muss sagen, dass die Erklärungen dieser TÄ leider teilweise inhaltlich falsch sind. Als Neuling auf dem Gebiet weiss man das aber natürlich nicht und es hört sich alles gut an.

und unterstützt auch bei der Suche nach einem neuen Tierarzt. (steht zumindest so auf der Seite; habe noch keinen Kontakt aufgenommen).

Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie die Suche nach einem neuen TA unterstützt. Habe ich zumindest noch nie erlebt. Wäre ja auch schlecht für sie, denn dann entgeht ihr eine Menge Geld.

Letztendlich ist es deine Entscheidung, was du machst. Ich kann jedoch nur dringend von dieser TÄ abraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben