Guido's Sheela mit immer wieder neuen Keimen (HWI?/CNI?) ...

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von DerGuido, 14. August 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Liebe Silke,

    ich habe noch einmal nachgefragt; allerdings ist ja die Dosierungsempfehlung eindeutig (2 mg/kg täglich); es ist dann halt ein bisschen umzurechnen - hoffentlich so, wie ich es getan habe.... Mal schauen, was die Liste sagt... ;) Vielen Dank für den Hinweis... ;) Allerdings scheint an der Spritzen-Dosierung (eigentlich alle 3-4 Tage) "etwas dran zu sein", wenn Dein TA es auch so "anbot"...

    Liebe Grüße,
    Sheela+Guido.
    :cathug:
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm, also das AB sollte ich Samu auch zuerst in gespritzter Form geben. Leider wollte mir die TA die Spritzen nicht mitgeben und ich sollte alle 3-4 Tage dafür dort mit dem Kater aufschlagen. Das war mir aber zu aufwändig, weshalb ich dann nach Tabletten gefragt habe. Das war auch überhaupt kein Problem und ich habe das AB in Tablettenform bekommen und diese täglich verabreicht. Glücklicherweise hat es gut angeschlagen, was die nachträgliche Urinuntersuchung gezeigt hat.
    Vielleicht solltest Du das mit der Spritzvariante in der NKL sicherheitshalber nochmal klarstellen. Ich denke die meisten geben halt Tabletten und die müssen täglich verabreicht werden.
     
  3. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Liebe Simone,

    ja, ich spritze es; ich meine auch, dass Ingrid das in der NKL so verstanden hat...

    Liebe Grüße,
    Sheela+Guido.
    :cathug:
     
  4. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    OMG.....jetzt bin ich völlig verwirrt. Das sind gar keine Tabletten? Spritzt du es? Damit habe ich überhaupt keine Erfahrung. Sollte sich hier keiner dazu äusern können, solltest du nochmal in der NKL nachfragen. Ich glaube, dort ist es auch nicht angekommen, dass es keine Tabletten sind.
     
  5. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Liebe Simone,

    ich kann diese Dosierungsempfehlung auch nirgends finden; unter tiermedizinportal.de habe ich so etwas in diese Richtung gehend - aber für Hunde - gefunden:

    "Beim Hund ist es möglich, dass der Tierarzt Ihrem Hund bei Harnwegsinfektionen Marbocyl® unter die Haut spritzt und die Antibiotika-Konzentration für drei Tage anhält. Die Dosis entspricht hierbei 4 mg Marbofloxacin pro kg Körpergewicht, somit 0,4 ml der Injektionslösung pro kg Körpergewicht. Der Hersteller empfiehlt diese Injektionen dreimal im Abstand von vier Tagen zu wiederholen."

    Jedenfalls kann ich jetzt nur hoffen, dass die (vielleicht) falsche Dosierung am Anfang nicht zur Resistenz geführt hat.... :oops::oops::oops:

    Kann ich davon ausgehen, dass die jetzige tägliche Gabe von 1 ml (1 %-) Marbocyl bei Sheela, die um die 4 kg wiegt, richtig ist (2 mg = 0,2 ml x 4 kg = 0,8 ml).... hmmm? ;)


    Liebe Grüße,
    Sheela+Guido.

    :cathug:
     
  6. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Es geht doch um das Marbocyl? Hast du die Packungsbeilage? Ich habe jetzt gegoogelt und nicht von der Dosierung, die der TA gegeben hat, gefunden. Überall steht, dass es täglich verabreicht werden soll.

    http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00056899.02?inhalt_c.htm

    http://www.vetoquinol.de/produkte/hunde-katzen/marbocyl-p-5-mg#tab_section_2

    Wie sieht es denn mit dem ph-Wert des Urins aus? Ein zu niedriger Wert kann die Wirksamkeit beeinträchtigen

     
  7. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Liebe Simone,

    naja, immer, wenn entsprechende Bakterien aufgetaucht sind, ist für 14 Tage das dem Antibiogramm entsprechende Antibiotikum (täglich) gegeben worden; danach tauchten bei den nächsten Kontrollen dann immer andere Bakterien auf... Nur dieses Mal hat mir die TÄin die ("merkwürdige") Empfehlung gegeben, die doppelte Dosis alle zwei Tage zu geben, was nach ihrer Auffassung ohnehin von der Hersteller-Vorgabe abweiche, nur alle 4 Tage 4 ml zu geben.... Wie auch immer: Wenn wir Glück haben, waren die 4 Tage mit der Dosisgabe alle 2 Tage (2 ml) kurz genug, damit sich Resistenzen noch nicht bilden konnten. Zur Sicherheit werde ich nächste Woche noch einmal einen UB machen lassen... ;)

    Liebe Grüße,
    Sheela+Guido. ;)
     
  8. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Das habe ich mitbekommen. Wenn dann die Antibiose nicht durchgängig gegeben wird oder eben so 'komisch' kann sich vielleicht auch eine Resistenz gegenüber einiger ABs aufbauen.
    Jetzt denken wir positiv und hoffen, dass die jetzigen Bakterien verschwinden und Sheela auch nicht empfänglich ist für die nächsten.

    Durch den mittlerweile besseren BZ, ist der Urin dann auch keine große Bühne für den Tanz der Bakterien.
     
  9. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Ja, das habe ich auch gelesen. Aber hast du vorher jeden Tag infundiert? Das bringt den BZ auch nach unten. Also nicht wundern, wenn der BZ jetzt wieder etwas höher geht.
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Yupp. Das würde ich so unterschreiben.:up:
     
  11. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Hallihallo Simone,

    in der NKL-Yahoo-Group wurde mir empfohlen, angesichts der noch nicht so dramatischen Blutwerte mit Blick auf die durch die Infusionen verursachten Mehrbelastungen jedenfalls nicht mehr 100 ml/tgl. zu geben und eigentlich nichts mehr zu infundieren,wenn mit dem Dehydrierungstest keine Dehydrierung mehr festzustellen ist. Da das Fell im Nacken schnell zurückspringt, lasse ich die Infusionen ab heute dann wohl besser weg.

    Viele Grüße,
    Sheela+Guido.
     
  12. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Der specfpl ist bestimmt erhöht oder hoch, aber es kann behandelt werden.

    Noch vergessen.....Wie ist das denn mit den Infusionen? Gibt es die wirklich täglich?
     
  13. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Huhu Ihr Lieben,

    Urin-Teststreifen habe ich eh da; muss ich mal gucken, wie der pH-Wert nun ausschaut.... ;)

    Ansonsten ist der TA-Besuch samt Blutabnahme überstanden; mal schauen, was das geriatrische Blutbild und der Pankreatitis-Test sagen werden... Ich bin gespannt.... ;)

    Liebe Grüße,
    Sheela+Guido. ;)
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du kannst Dir ja Urin-Teststreifen kaufen und selbst checken. Der ph-Wert schwankt aber je nach Zeit nach der Futteraufnahme. Dann bist Du auf der sicheren Seite.
     
  15. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    :oops2:5,0????? Das ist zu niedrig. Da können sich Oxalat-Steine bilden. Der ph-Wert sollte um die 6,5 sein.
    Vielleicht ist es dir möglich zuhause den ph-Wert selbst zu bestimmen. Übrigens ist der ph-Wert nach dem Fressen höher als normal. Wenn Sheela also vorher gefressen hat, könnte der ph-Wert auch deshalb etwas höher gewesen sein.
    Ich bin da auch gerade mit beschäftigt.
     
  16. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Liebe Simone,

    ja, habe die Anmeldung dort gerade durchlaufen. Oha.... Missverständnisse sind nie gut - ich werde versuchen, sie auszuräumen... Guardicid (ja, so heißt das wohl) habe ich immer gegeben, wenn nach dem Urinbefund der pH-Wert an der oberen Normgrenze war; ausweislich des letzten Urinbefundes ist er nun bei 5,0, so dass ich es nicht mehr gebe.

    Viele Grüße,
    Sheela+Guido. ;)
     
  17. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Hallo Guido,

    habe gesehen, dass du dich in der NKL angemeldet hast. Die Angaben zu den Medikamenten ist etwas missverständlich, aber dazu werden sie dir dort schreiben. Was mich interessiert: du hast dort angegeben, dass du täglich infundierst und gelegentlich Guardicin, hier meinst du bestimmt Guardacid, gibst. Davon habe ich hier nichts gelesen. Außer gestern die Infusion, die in der Tabelle steht.
    Warum gibst du Sheela ab und zu Guardacid? Misst du denn den ph-Wert im Urin und gibst es dann nach Bedarf?
     
  18. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich hab das Omep in etwas Butter oder Leberwurst eingearbeitet. Da blieben die Kügelchen schön kleben.
     
  19. DerGuido

    DerGuido Benutzer

    Huhu Ihr Lieben,

    ich wusste gar nicht, dass es Omep auch ohne Rezept gibt. Ich habe es ihr beschafft; ich will ein bisschen ausprobieren, worauf sie vielleicht eher anspricht, allerdings sind die Kügelchen eine Herausforderung für grobmotorische Guido-Hände und ein widerspenstiges Sheela-Mäulchen.... ;)

    Immerhin hat sie soeben endlich aus freien Stücken den Weg zu den Fressnäpfen gefunden und mehr als nur drei Krümel verputzt...

    Liebe Grüße,
    Sheela+Guido. ;)
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ja natürlich. War wahrscheinlich die Sonne.:ko2:
     

Diese Seite empfehlen