Hanna mit Kasimir - Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Kasimir2012, 29. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Zusatz: wir haben soeben Ketone gemessen, liegen bei 4,1mmol/l, ich werde also morgen früh direkt zum Tierarzt gehen
     
  2. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    1. Name, Alter der Katze?
    -> Kasimir, 6 Jahre

    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    -> männlich, kastriert

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    -> 24.09.2018

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    -> 4,7kg, ist Normalgewicht, vorher war er übergewichtig

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    -> nein

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
    -> keine

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    -> keine

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    -> nach der Umstellung jetzt MAC'S und Natur Plus mit geringen NfE-Werten, vorher hat er auch Trockenfutter von Whiskas geliebt

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    -> nein, bisher nicht

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    -> nicht bekannt

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
    -> bisher keins

    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
    z.B.
    Freitag 20.4.2007
    MPre 305 0,5 IE gespritzt
    + 4 230
    + 6 347
    APre 386 0,5 IE gespritzt
    + 4 178
    + 7 245
    usw.
    -> bisher keine Werte

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
    -> bisher keins

    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
    -> bisher keine

    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    ->546, Referenzintervall 190-365 umol/l

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    -> kann ich leider im Befund nicht finden, gibt es da noch einen anderen Namen?

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
    z.B. Katze war nüchtern
    Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
    Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
    usw.
    ->Katze war nicht nüchtern

    Material: Serum

    Niere:
    SDMA 1 ng/dl (0-14 ng/dl)
    Kreatinin 0,8 mg/dl (0,9-2,3 mg/dl)
    Harnstoff-N 16 mg/dl (16-33 mg/dl)
    Natrium 154 mmol/l (147-159 mmol/l)
    Chlorid 110 mmol/l (109-129 mmol/l)
    Kalium 4,4 mmol/l (3,3-5,8 mmol/l)
    anorg. Phosphat 1,2 mmol/l (0,8-2,2 mmol/l)

    Leber:
    Bilirubin 0,8 mg/dl (0-0,4 mg/dl)
    ALT (GPT) 915 U/l (27-175 U/l)
    Alk. Phosphatase 169 U/l (12-73 U/l)
    y-GT 1 U/l (0-5 U/l)
    AST (GOT) 921 U/l (14-71 U/l)
    GLDH 135 U/l (0-11 U/l)
    Gesamteiweiß 8,4 g/dl (5,9-8,7 g/dl)
    Albumin im Serum 3,2 g/dl (2,7-4,4 g/dl)
    Globulin 5,2 g/dl (2,9-5,4 g/dl)
    Albumin-Globulin-Quotient 0,62 (>0,57)

    Pankreas:
    Glucose 375 mg/dl (63-140 mg/dl)
    Cholesterin 245 mg/dl (86-329 mg/dl)
    Fruktosamin 546 umol/l (190-365 umol/l)

    Muskel:
    CK 716 U/l (52-542 U/l)
    Calcium 2,4 mmol/l (2,2-2,9 mmol/l)
    Magnesium 0,7 mmol/l (0,6-1,1 mmol/l)
    Triglyceride gesamt 141 mg/dl (21-423 mg/dl)

    Material: EDTA-Blut

    Blutbild:
    Leukozyten 5,9 g/l (3,9-19 g/l)
    Erythrozyten 10,7 T/l (7,1-11,5 T/l)
    Hämoglobin 15,2 g/dl (10,3-16,2 g/dl)
    Hämatokrit 47,8% (28,2-52,7%)
    MGV 44,8 fl (39-56 fl)
    MCH 14,3 pg (12,6-16,5 pg)
    MGHC 31,9 g/dl (28,5-37,8 g/dl)
    Thrombozyten 380 G/l (155-641 G/l)
    Retikulozyten (relativ) 0,23% keine Referenz
    Retikulozyten (absolut) 24.000/ul keine Referenz

    Differential-Blutbild:
    Basophile Granulozyten 0%
    Eosinophile Granulozyten 1%
    Segmentkernige 74%
    Lymphozyten 25%
    Monozyten 1%
    Basophile Gr. (absolut) 0/ul (0-100 /ul)
    Eosinophile Gr. (absolut) 29/ul (90-2180/ul)
    Segmentkernige (absolut) 4300/ul (2620-15170 /ul)
    Lymphozyten (absolut) 1433 /ul (850-5850 /ul)
    Monozyten (absolut) 64/ul (40-530 /ul)

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
    ->Kasimir hatte auf einmal sehr viel Gewicht verloren und war etwas träger als sonst, da durch fiel uns auf, dass etwas nicht stimmt. Mittlerweile ist es wieder der gleiche wie vorher seit wir das Futter umgestellt haben. Allerdings sind die Leber-Werte natürlich extrem hoch und auch im Urin hat die Tierärztin Glucose nachgewiesen, was natürlich für die Diabetes spricht. Die Leber-Werte sind in der Höhe allerdings nicht ganz zu erklären, vielleicht weiß da jemand Rat...danke für eure Aufmerksamkeit!
     

Diese Seite empfehlen