Hanna's Kasimir - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Kasimir2012, 29. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hast Du am 9.12. abends nichts gespritzt wegen des niedrigen Wertes, weil nichts in der Tabelle steht?
    Das wäre die Erklärung für den 400er Wert zum nächsten APRE. In Kombi mit Whsikas vorher treibst das natürlich den BZ hoch.
    Richtig gewesen wäre dann bei 90 abends auf 3,25 oder 3,0 zu reduzieren. Dann wäre der darauffolgende MPRE moderater ausgefallen und Du hättest dann abends mit reduzierter Dosis weitergemacht und morgens wäre dann der MPRE hoffentlich wieder normal ausgefallen. Im Zweifelsfall frag direkt bei uns nach und wenn niemand da ist, kannst Du immer auch nach dem Protokoll vorgehen.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Bitte noch mal ins Protokoll schauen:
    Einstellungsprotokoll für Lantus & Levemir für Katzen mit Diabetes

    Wir reduzieren bei Werten unter 40mg/dl sofort um mindestens 0,25IE ( je nach Höhe der Dosis) egal wie hoch der Pre nach dem tiefen Wert ist. Die Dosis richtet sich nach dem Nadir!

    Der APre am 10.12. könnte ein noch sinkender Wert gewesen sein. Wenn du dir die Werten vom MPre bis APre anschaust, ist der Apre scheinbar der tiefste Wert. In einem solchen Fall füttert man, wartet 30-45 min und misst erneut. Ist der Wert nun gleich oder höher, kann man die normale Dosis geben. Wenn niedriger, dann muss man mit der Spritze warten. Dann wirkt die vorige Dosis noch zu stark und es kommt zu nachfolgend zu tiefen Werten.

    Und zu deiner Fage zu den Werten um 80mg/dl und wieviel man da reduziert: am besten gar nicht. Solche Werte wollen wir und die sind ohne Gefahr mit Lantus möglich. Wenn, dann wartet man nach der Fütterung wie oben beschrieben und spritzt, wenn der Wert etwas mehr gestiegen ist. Diese Werte hat die Katze wegen des Insulins. Reduziert man sofort, gehen die Werte wieder hoch und die Remission wird schwieriger.
     
  3. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Wann waren die 35 denn genau? Ich seh das gar nicht in der Tabelle. Ich würde auf 3,25IE gehen. Er war ja vorgestern schon mal zu tief.
     
  4. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

  5. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hallo Hanna,

    bei mira gab es ja auch immer solche Schwankungen bei uns hat sich jetzt herausgestellt dass der Schilddrüsenwert sich erhöht hat und auch die Bauchspeicheldrüse einen recht hohen Wert hatte, höher als noch vor einem Monat. Heute hatte ich auch eine durchsichtige gespukte Flüssigkeit gefunden. Ansonsten hat sie aber guten Appetit.

    Mira bekommt nun überwiegend Futter mit einem Fettgehalt unter 5% und Omeprazol.

    Ich drücke die Daumen das dir das Blutbild morgen genauso Aufschluss gibt und die Problemquelle zum Vorschein kommt.
     
  6. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Hallo ihr Lieben,

    erstmal vielen Dank für eure Ratschläge! Um wieviel würde man denn reduzieren wenn die Werte so bei 80 liegen? Statt 3,5 dann 3,25 oder noch weniger?
    Heute war ich mit Kasimir noch einmal bei der Tierärztin und wir lassen ein geriatrische Profil machen. Sie sagte, die Werte seien morgen Nachmittag da. Ich hoffe, dass sich daraus dann etwas ergibt wonach wir handeln können und was die Schwankungen erklärt!! Mittlerweile erbricht er ab und zu, allerdings kein Futter. sondern immer nur etwas Galle.
    Den Ultraschall haben wir ja bereits gemacht, Organe sehen alle gut aus, da war nichts auffällig bei Leber, Nieren usw.! Wir warten mal die Blutergebnisse morgen ab und dann wissen wir mehr!
    Nun müsst ihr mir aber nochmal helfen: Kasi war letzte Nacht/heute früh extrem unterzuckert (niedrigster Wert 35!). Im Laufe des Tages hat sich das gegeben und sein letzter Wert war jetzt schon wieder 273. Eigentlich hatte ich vor heute Abend die Dosis zu reduzieren damit er nicht wieder in diese niedrigen Bereiche kommt. Was sagt ihr?
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Um die späte Uhrzeit war wohl gestern niemand mehr erreichbar. Petra schrieb ja schon einiges.
    Wenn Du kein komplettes geriatrisches Profil machen möchtest, kannst Du ein separates Schilddrüsenprofil (T4 und fT4) machen lassen. Das kostet weniger. Allerdings waren beim BB Ende Oktober die Leberwerte auch ungewöhnlich hoch. Das kann vom Diabetes kommen oder es liegt doch etwas an der Leber vor. Deshalb würde ich die Leberwerte in jedem Fall auch nochmal bestimmen lassen. Zeigt er da irgendwelche Anzeichen wie Übelkeit, Erbrechen, Futtermäkelei etc.?
    Frag den TA was günstiger ist, nur Leberwerte und Schilddrüse oder komplettes geriatrisches Profil. Lass es im externen Labor machen, das dauert 2 Tage, aber es ist günstiger.
    Wenn es da einen Verdacht gibt (z.B. durch Abtasten oder weil die Werte immer noch sehr hoch sind), könnte der TA auch einen Bauch-Ultraschall insbesondere der Leber machen. Auch die Zähne sollte er sicherheitshalber nochmal anschauen.
    Erst wenn das alles abgeklärt ist und sich nichts findet, macht ein Wechsel auf Levemir Sinn.
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Du hättest gestern etwas reduziert spritzen können. Reduziert, weil manche KAtzen nach tiefen Werten schneller/stärker auf das Insulin reagieren und zweitens du ja auch schlafen möchtest und nicht die halbe Nacht messen.
    Der Schilddrüsenwert T4 wurde nun bestimmt? Eine Schilddrüsenüberfunktion kann solche Schwankungen auslösen, deshalb sollte das abgeklärt werden.

    Wenn sich kein Grund für die Schwankungen findet, könntest du auf Levemir wechseln. Ist natürliuch keine Garantie, aber vielleicht werden damit die Schwankungen besser.
     
  9. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich brauche dringend eure Hilfe. Ich weiß bei Kasimir einfach nicht mehr weiter. Gestern lagen seine Werte fast alle über 200, da war ich noch überzeugt davon heute mit der Dosierung raufzugehen. Nun wollte ich gerade zur Tat schreiten und messe bei ihm einen BZ von 39!! Man hat ihm nichts angemerkt. Ich habe ihm direkt etwas Whiskas-Futter gegeben. Nur ein bisschen. Nun werde ich gleich noch einmal messen.
    Könnt ihr mir bitte sagen was wir tun sollen? Insulin wechseln? Ihr kennt euch besser damit aus, bitte gebt mir einen Rat. So kommen wir nicht weiter. Die Sprünge sind einfach zu groß. Danke euch!!
    Ergänzung: jetzt, eine Stunde später, liegt der BZ bei 84. Kann ich da spritzen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2018 um 22:52 Uhr
  10. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bei 94 kannst Du prima spritzen.
     
  12. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Ihr Lieben,

    Kasimir hat aktuell einen BZ von 94 und es ist eigentlich schon 2 Stunden später als die normale Zeit zum Spritzen. Können wir ihn mit diesem Wert spritzen, was sagt ihr?
     
  13. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Das habe ich mir auch schon gedacht, dass wir doch nochmal erhöhen wegen der teils extremen Schwankungen. Kasi kann nicht raus und woanders etwas fressen. Ja, HWI und Zahnprobleme wurden ausgeschlossen.
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Dass Kasimir immer noch so extreme Schwankungen zeigt ist schon ungewöhnlich, vor allem wenn es scheinbar keine Gründe wie falsches Futter, Erbrechen o.ä. gibt.
    Darf er raus und könnte sich bei Nachbars irgendwo bedienen?
    Der T4-Wert steht ja noch aus. Da wäre noch ein Ansatzpunkt. Alles andere wie HWI und Zahnprobleme wurden ausgeschlossen oder?
    Bei Werten um die 90 (wie gestern 88) kannst Du aber ruhig schon spritzen, denn er geht ja recht schnell hoch wie Du siehst. Unter 80 dann evt. nochmal hochfüttern. Wenn es so bleibt mit den Werten, würde ich Richtung Wochenende jetzt nochmal um 0,25 erhöhen. Auch wenn er immer mal wieder einen 40er Wert produziert, scheint die Insulinmenge insgesamt immer noch nicht auszureichen.
     
  15. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Hallo,
    danke, bei uns ist alles in Ordnung, ich komme nur leider im Moment nicht dazu alles regelmäßig einzutragen. Habe jetzt aber alle Werte nachgetragen! Zum Teil bin ich sehr zufrieden damit, aber eine 471 dazwischen geht natürlich gar nicht....ich habe keine Erklärung dafür, weil er immer das gleiche Fressen bekommt und wir nichts anders machen. Aber die Dosis deshalb jetzt zu erhöhen wäre glaube ich auch nicht das Richtige, oder?
     
  16. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Der gestrige MPre gibt ja schon Grund zur Freude. Auch der +9-Wert vorher ist echt schön gewesen.
    Du kannst hier nachfragen, wenn du unsicher bist, ob du bei solch einen Pre-Wert die Dosis halten sollst.
    Bei ersten niedrigen Werten misst man, gibt Futter und misst nach einer halben Stunde nochmals, um sicherzustellen, dass der Wert nicht noch ein sinkender war. Und dann kann man meistens die Dosis halten.
    Schön wäre es gewesen, heute einen Zwischenwert zu bekommen.
    Alles o.k. bei euch? Mir fehlen die heutigen Werte.:grin:
     
  17. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    Danke für den Hinweis, hatte auch schon überlegt nochmal zu erhöhen, weil er immer wieder hohe Ausreißer-Werte mit drin hat. Wir schauen jetzt mal wie es sich mit den 3,5 Einheiten entwickelt.
     
  18. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Hanna, die Werte sind noch immer zu hoch.
    Jetzt am Wochenende wäre es ideal, wenn du wieder erhöhen würdest. Ich würde noch 0,25 IE drauflegen.:nice:
     
  19. Kasimir2012

    Kasimir2012 Benutzer

    @ Petra: eine Blasenentzündung hat er nicht, der T4-Wert wurde beim ersten Blutbild nicht bestimmt. Ich habe aber vor ihm demnächst nochmal Blut abnehmen zu lassen um das nachzuholen.
    @ Silke: eine Erklärung für die Ausreißer gibt es nicht, er hatte keinen Durchfall o.ä. und hat auch nicht weniger gefressen als sonst.
    Mit den Spritzen und dem Anlegemaß klappt alles bestens. Futter bekommt er regelmäßig und ca. 2 h vor dem Pre nichts mehr, ja!
    Danke euch, dann gehen wir ab heute Abend wieder rauf mit der Dosierung!
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Generell sind die Werte viel zu hoch, weshalb die Insulindosis erhöht werden sollte. Ich würde deshalb gleich um 0,5 auf 3,25 erhöhen, damit er von den 300er Werten runter kommt. Auf Dauer sind die einfach schädlich für die Organe.
    Gibt es eine Erklärung für die Ausreißer nach unten? Hat er da vielleicht wenig gefressen oder hatte Durchfall? Du schreibst leider nichts dazu in den Bemerkungen.
    Ich nehme jetzt mal an, dass das jetzt mit der korrekten Dosierung mit den Spritzen und dem Anlegemaß klappt.
    Wie schaut es mit dem Futtermanagement aus? Bekommt er gleichmäßig Futter über 24 h incl. Zwischenmahlzeiten und dann ca. 2 h vor dem PRE nichts mehr?
    Wenn Ihr Kasi mitnehmt und das Stress für ihn ist, weil er es nicht eh schon immer so gewohnt war, würde ich das wirklich nicht mehr machen. Stress treibt den BZ auch wieder nach oben und damit wird eine gleichmäßige Einstellung erschwert. In Ausnahmefällen, wenn es eben mal nicht anders geht, ok.
    Ansonsten sucht Euch lieber eine kompetente, zuverlässige Vertretung, wenn Ihr mal nicht da seid.
     

Diese Seite empfehlen