IBD - Chronisch entzündliche Darmerkrankung bei Katzen

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von voyagerone1, 20. Mai 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Danke Silke für deine ausführliche Antwort. Budenofalk, das war das Stichwort.
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Grundsätzlich ist die Ernährung bei IBD ganz wichtig. Oft steckt auch eine Unverträglichkeit hinsichtlich einer Proteinquelle und/oder Zusatzstoffen Mut dahinter. Viele haben deshalb gute Erfolge mit Spezialfutter wie Vetconcept sana Pferd (Stichwort Ausschlußdiät) o. ä. Oder auch der Umstellung auf Barf.
    Statt Cortison kann Budenofalk eingesetzt werden, welches zwar auch Cortison artig wirkt aber nur lokal im Magen-Darm-Trakt und damit wohl den Blutzucker nicht negativ beeinflusst.
     
  3. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Meine Lieben,
    ich frage für eine Kollegin: Sie wird eine Pflegekatze übernehmen, bei der IBD diagnostiziert wurde.
    Sie weiß noch nicht viel, nur dass sie Cortison erhält.
    Wisst ihr vielleicht, wie dieses Mittel heißt, welches Petra und wahrscheinlich auch einer von euch erwähnt hat? Bure..... ich weiß nur, es fängt mit B an.
    Ist das auch Cortison? Gibt es eine alternative Behandlung, von der ihr wisst?
    Ich habe sie natürlich vorgewarnt, dass sie dann möglicherweise eine Diabetikerkatze hat...
     

Diese Seite empfehlen