Judith's Moppel mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von judith, 11. Februar 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Cappuccino

    Cappuccino Benutzer

    Baghira sein schlimmster unterzucker war bei 25 und da habe ich ihn torkelnd von der Straße gesammelt. Der gnädige Herr kam leider auch nicht regelmäßig zum fressen heim so dass eine solche Situation fast unausweichlich gewesen ist. :confused:
    Da hat man es ihm richtig angemerkt und ich bin damals unheimlich erschrocken und war mega panisch im ersten Moment.
     
  2. judith

    judith Benutzer

    die beiden anderen kommen überall dran :biggrin: Aber die sind bei weitem nicht so verfressen wie Moppel. Denen reicht ihr Frühstück und dann was am Nachmittag.
    Willi holt sich zusätzlich gerne eine Maus als Zwischenmahlzeit.

    Ich denke, eine reduzierte Dosis wird dann die einzige Möglichkeit sein, bei einem zu niedrigen Mpre. Das wäre natürlich sehr schade. Das artet dann im schlimmsten Fall natürlich in Dosis-Hopping aus. Aber wenn es nicht anders geht!:roleeyes:
     
  3. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Oder du stellst den Napf dahin, wo die anderen nicht hinkommen. Auf den Schrank?

    Wenn du arbeiten gehst und du einen niedrigen Pre misst, dann musst du eben reduziert spritzen. Nützt ja nichts, wenn du dich nicht auf die Arbeit konzentrieren kannst, weil du denkst, dass Moppel irgendwo in der Ecke liegt.
     
  4. judith

    judith Benutzer

    morgen Silke, ich schaue morgen nach dem Trixie Tx2. Ohne den funktioniert sonst alles nicht mehr gut, wenn ich wieder arbeite.
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hol Dir doch den Trixie Tx2. Kostet nur 17 Euro und ist absolut ausreichend. Wenn Moppel so verfressen ist wie Du schreibst, wird er da sicher immer als erstes dran sein. Das Klappen des Deckels hatte Elmo ganz schnell verstanden.
     
  6. judith

    judith Benutzer

    ich weiß gar nicht, wie ich eine heutige Situation handhaben soll, wenn ich wieder arbeite. Ich kann ihn damit ja nicht einfach alleine lassen, nur damit ich pünktlich um 7 bei der Arbeit bin. Natürlich kann ich aber auch nicht ständig zu spät kommen.

    Es fallen dann auch einige andere Konstanten weg, wie z. B. die jetzigen täglichen Zwischenmahlzeiten und vor allem die Zwischenmessungen!
     
  7. judith

    judith Benutzer

    der fast regelmäßig niedrigere Mpre lässt sich bestimmt auch dadurch erklären, dass Moppel nachts wesentlich aktiver ist, als tagsüber. Tagsüber schläft er meistens nur.
    Nachts ist er auch schon mal länger als 1 Stunde draußen unterwegs.

    P. S. Simone, hat sich überschnitten. Ja, also genau wie du unten sagst!
     
  8. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Es ist gut möglich, dass der Nadir zum Mpre ist, da es nachts auch kein Futter gibt. Aber der Nadir muss nicht immer zur gleichen Zeit sein. Das hängt von einigen Dingen ab. Z.B. wie und wann gab es Output, welches Futter wirkt wie auf den BZ, gab es viel Bewegung und und und. Also kann er mal bei + 6 oder auch +12 sein. Oder auch zu einer anderen Zeit. Je mehr Konstanten man hat, desto konstanter auch der Zeitpunkt des Nadirs.

    Der jetzt höhere Zwischenwert kommt sicher durch den Vorlauf des Futters im Verhältnis zu der Spritze. Wie du schon selbst schreibst.
     
  9. judith

    judith Benutzer

    Mpre +2 1/2 = BZ 202

    Ich nehme an, jetzt schlägt das Futter zu Buche und das Insulin von vorhin noch nicht so ganz.
    Ich habe den Eindruck, dass es bei Moppel meistens ziemlich lange dauert, bis die Wirkung vom Insulin einsetzt.

    Etwas häufigere Messungen sind jetzt wohl unausweichlich. Die Zeit seines Nadirs habe ich noch nicht gefunden. Kommt mir aber so vor, als wäre der Nadir - zumindest morgens - bei +12 (nach Apre) direkt im Mpre.
     
  10. judith

    judith Benutzer

    okay!
     
  11. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ich will Dich nicht nervös machen, aber ich denke, dass ist von Katze zu Katze verschieden. Meinem Fiete merkt man das überhaupt nicht an. Sein schlimmster Unterzucker war mal bei 25, da kam er grad fröhlich aus dem Garten. Er stürzt sich dann auf den Fressnapf und fängt fürchterlich an zu quengeln wenn der nicht gefüllt ist.

    Das ist also ein ziemlich sicheres Zeichen, wenn sich die Katze wie wild auf's Essen stürzt. Die Katzen schützen sich schon selbst, indem sie dann was essen.
     
  12. judith

    judith Benutzer

    sieht man es der Katze IMMER an, wenn sie unterzuckert ist? Z. B. durch Torkeln, kein offener Blick, benommen oder sowas?
    Oder ist es ein sicheres, gutes Zeichen, dass alles okay ist, wenn sie einen klar anschaut und schnurrt?

    Ich frage das jetzt nur, weil ich nicht alle paar Minuten messen kann. Er liegt gerade auf dem Kleiderschrank und möchte schlafen. Wenn ich ihn anspreche, reagiert er ganz normal aber müde.
     
  13. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Ui...alles gut. Tief durchatmen. Der BZ ist super und du bist vorbereitet. Wenn du deine innere Ruhe wiedergefunden hast, kannst ja einen Wert nehmen.

    Läuft:up:
     
  14. judith

    judith Benutzer

  15. judith

    judith Benutzer

  16. judith

    judith Benutzer

    Hätte ich die Dosis unter diesen Umständen (nicht nochmal gemessen) lieber reduzieren sollen?
     
  17. judith

    judith Benutzer

  18. judith

    judith Benutzer

    Das war jetzt alles nicht so schön. Moppel ließ sich nicht nochmal messen. Er hat gefaucht. Hat meine Aufregung gespürt!

    Ich habe ihm jetzt 1/2 Std. nach dem futtern die ganzen 5 IE gespritzt.
    AUF VERDACHT, das der BZ angestiegen ist.
    Jetzt ist mir sehr, sehr mulmig! Hoffentlich lässt er sich gleich nochmal messen. Ich versuche mich abzukühlen.
     
  19. judith

    judith Benutzer

    Mpre = 109

    Habe jetzt gefüttert aber nicht gespritzt!
    Warte 1/2 Stunde, bis ee mindestens 120 mg/dl hat oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2020

Diese Seite empfehlen