Karin's Duffy - Einstellung mit Levemir

Valbona20

Benutzer
Hallo zusammen,

ein kleines Update zu Duffy: Leider haben wir die Blutzuckerwerte diesmal immer noch nicht in den Griff bekommen. Ich habe das Levemir mittlerweile auf 2 x 3,5 IE gesteigert, gestern abend war der Pre-Wert wieder bei 415 :oops:
Ich war mittlerweile mit ihm bei unserer Tierärztin, um ihn auf einen Infekt durchchecken zu lassen, auch weil er 2x nach dem Freigang deutlich nach Urin gerochen hat - es wurde nichts gefunden. Sie hat sich auch seine Wucherung am After wieder angeschaut, die etwas gewachsen ist, riet mir aber von einer OP zum gegenwärtigen Zeitpunkt ab.

Ich bin ehrlich gesagt ratlos und hoffe sehr auf Euren Input. Deutet das bei Duffy auf eine Insulinresistenz hin? Was würdet Ihr machen, das Levemir wieder langsam reduzieren oder noch weiter steigern? Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass ihm diese Wucherung weh tut und ihm das soviel Stress macht, dass der Blutzucker spinnt, aber genauso viel Angst habe ich vor einer OP in seinem Alter und mit diesen Werten.
Manchmal bin ich kurz vor dem Aufgeben und denke, vielleicht ist es besser, ihm das ganze Gepiekse zu ersparen und ihm so lange es geht, noch eine schöne Zeit zu machen.
Danke schon mal fürs Lesen,
Karin mit Duffy
 

Valbona20

Benutzer
Hallo Karin,

das tut mir leid zu lesen. Wie geht es Duffy denn sonst so? Auf Basis eines einzelnen Pre-Werts kann dir keinen seriösen Rat geben. In der Tabelle sind ja nur Werte vom Frühjahr... Insulinsresistenz ist aber sehr, sehr unwahrscheinlich. Lies mal hier: Somogyi-Effekt (Gegenregulation)?
Duffy geht es sonst ganz gut - er frisst, er spielt, er geht raus, wenn auch kürzer als früher, sein Gewicht ist stabil geblieben.
Ich habe immer Probleme mit dem Hochladen der Excel-Liste, deswegen ist immer noch die alte hinterlegt... Danke für den Hinweis bzgl. Somogyi-Effekt.
 

Kristiana

Benutzer
Duffy geht es sonst ganz gut - er frisst, er spielt, er geht raus, wenn auch kürzer als früher, sein Gewicht ist stabil geblieben.
Okay, schön. Dann solltest du ihn aber jedenfalls nicht aufgeben. Die paar Piekse sind bestimmt nicht so schlimm für ihn.

Sobald du uns die aktuellen Werte und Infos (zB auch bzgl Futtermanagement) zur Verfügung stellen kannst, können wir auch mehr zur Dosis und dem weiteren Vorgehen bei der Insulineinstellung sagen.
 

Valbona20

Benutzer
Hallo zusammen,

kaum schreibe ich hier einen Post, verbessern sich Duffys Werte :-) Gestriger pre-Wert lag bei 266, zum 1. Mal seit langem. Pre-Wert heute morgen 240.

Hier noch meine Infos zum Futtermanagement: Er (und seine Schwester) bekommen morgens und abends Nassfutter von Carny oder Granatapet oder sonstiges getreide- u. zuckerfreies, hochwertiges Nassfutter. Weil es ohne Trockenfutter nicht geht (sie waren das vom Vorbesitzer gewöhnt), füttere ich noch Natural Cat von Power of Nature. Als Belohnung nach dem Blutzuckermessen gibt es wenige Fleischstreifen von CatzFinefood.
 
Oben