Kerstin's Max - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Zgorzi, 6. Januar 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Wir haben auch Kanguru bestellt und ihm hingestellt.....auch nicht so, aber heute hat er davon mal was gegessen - leider nur sehr wenig (20 - 30g). Also, muessen wir noch mehr ausprobieren, bis wir was finden was er vertraegt und auch gerne futtern will.:confused:

    Danke fuer den link mit den Tierzahnaerzten. :wink2:

    Mit dem Schmerzmittel ist das so eine Sache, weder der TA noch die Tierklinik wollten uns was dafuer verschreiben (schliesslich wissen wir ja auch nicht ob Max Schmerzen hat). Die verweisen dann auf hoemopatische Mittel. Vielleicht muss ich einfach ein Rezept fuer Novalgin "fordern"?:mad:
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm... den SG-Wert kenne ich halt als 1000er-Wert z.B. 1035 etc. So ist es auf meinen Urinprofilen auch und sonst steht das auch überall nur so. Da stellt sich mir jetzt die Frage wie man die 1,01 interpretieren soll. Wie schon vermerkt passt das US-Ergebnis und der hohe UPC von 1,1 für mich nicht richtig ins Bild. Und unten im Klinikbefund war auch nochmal SG mit Strich gestanden. :dontknow:
    Das BB vom 19.1. war ja bis auf die Zuckerwerte ziemlich gut. Keine zu hohen Nierenwerte. Harnstoff könnte deshalb etwas zu hoch liegen, weil Max nicht nüchtern war. Phosphat dagegen liegt mit 1,1, eher zu niedrig, der sollte etwa mittig bei 1,5 liegen. Das liegt evtl. daran, dass in seiner Barf-Diät zu wenig Phosphat (Knochenanteil oder Phosphatsuppi) enthalten war. Über normales Nafu müsste sich das dann von alleine wieder regulieren. Bei Barf müsste man dann evtl. auf ein ausgewogeneres Calcium-Phosphatverhältnis zukünftig achten, dh. also keine reduzierte Phosphatgabe wie man es bei CNI-Katzen macht.
    Sein schlechtes Futtern liegt für mich also anderswo begründet.
    Deshalb also schauen, ob sich was verträgliches findet, was er mag und Zähne machen lassen, vorher evtl. nochmal ein neues komplettes Urinprofil als Gegencheck mit Auswertung im externen Labor.
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich dachte, ich hätte dir gestern geantwortet....
    Über dem Urinuntersuchungsergebnis steht ganz allein das spezifische Gewicht: 1,01
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ich würde es bis zur Zahnsanierung mal mit einem halbwegs verträglichen Schmerzmittel (Novalgin?) probieren und mal die genannte Futtersorten ( Rentier etc.) testen. Evt. hilft das ja schon was.
     
  6. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Hallo Petra und Silke,
    Ja die Zaehne wollen wir moeglichst schnell Machen lassen. Wir wollen noch einmal den Urin untersuchen lassen diese Woche (wie uns angeraten wurde - UPC Wert incl. Crea & Proteinwert und Spezifisches Gewicht) und dann einen Termin zur Zahnsanierung machen.

    @SilkeM
    Super wie du dich mit diesen BBs so auskennst. Ja ich lade das BB von Januar mal hoch, da ist Phosphat und T4 drin.
    Als wir nachgefragt haben wegen der Nephropathie, konnten sie uns das nicht genau sagen, meinten aber auch das es nicht unbedingt durch die Diabetes gekommen ist, ich glaube mich zu erinnern, das die TA meinte das koennte am Alter liegen.:mad: Aber du hast schon Recht, woher weiss Sie ueberhaupt das er eine Nephropathie hat.

    Ja das Remergil wollen wir auch nicht weiter geben, Max hat zwar dann schon mehr Appetit, aber das Kaninchen will er trotzdem nicht essen.:frown:
    Mit den Zahnschmerzen denke ich hast du Recht - wir wissen zwar nicht ob er wirklich welche hat, weil wir das nicht von seinem Verhalten ablesen koennen, aber das heist ja nicht das er keine hat. Vielleicht hat er schon ueber Jahre diese Schmerzen und deshalb sehen wir keinen Unterschied. :eek:

    Toller Tipp mit dem GKL - Danke Dir Silke!!:peck:
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    @Petra:Welcher Wert ist denn der SG? Ich hab mehrfach gesucht, aber bei SG war nur ein Strich. Oder?

    Ich würde auch baldigst die Zähne machen lassen. Zahnschmerzen sind echt fies.
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    @ Silke: es gibt ein spezifisches Gewicht des Urins.

    Ein Zahn sitzt sogar locker...... Ich würde die Zähne unbedingt machen lassen. Wenn die es sich dort nicht zutrauen - und davon gehe ich aus, wenn sie so zögern - dann eben woanders. Vielleicht in einer Praxis speziell für Zahnheilkunde.
    Gerne zitiere ich in diesem Zusammenhang:klick

    Auch eine potentiell nierenkranke Katze kann man nicht auf Zahnschmerzen sitzen lassen.
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Kerstin,

    das BB insgesamt ist ja nicht schlecht. Crea und Harnstoff liegen gut, Phosphat fehlt leider und der T4-Wert für die Schilddrüse wurde auch nicht gemessen. Die etwas niedrigen Lypmhos würde ich auf die Cortisonbehandlung zurückführen. Habt Ihr noch ein älteres BB (vor 1 Monat wurde im Befund erwähnt), wo das mal gemessen wurde?
    Auch die Urinanalyse zeigt nichts auffälliges. Umso seltsamer, dass der UPC (Creatinin-Protein-Quotient) so hoch liegen soll. Protein im Blut ist ja negativ, der Crea wird leider nicht separat im Urinprofil aufgeführt. Das spez. Gewicht wurde leider nicht gemessen. Zum Thema Nieren und Harnanalyse schau mal hier http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/education/client-education/du_renal-I_de.pdf
    Zur Diagnose des Nierenschalls Nephropathie und deren Ursache schau mal hier https://www.netdoktor.de/krankheiten/nephropathie/
    Da Max ja nicht sooo lange zu hohe BZ-Werte hatte, weiß ich jetzt nicht, ob man das darauf zurückführen kann. Er könnte auch zu hohen Blutdruck haben, der wurde jetzt aber leider nicht gemessen. Oder eine Hpyercalcämie. Um das festzustellen müsste aber der Calciumwert und das ionisierte Kalzium gemessen werden, das fehlt leider auch im BB. Schau mal hier https://vetline.de/langzeitbehandlu...aemie-mit-oralem-bisphosphonat/150/3252/89228.
    Die Nephropathie jetzt auf den Diabetes zu schieben, fände ich also etwas zu einfach. Worauf haben die TÄ das denn zurückgeführt? Ich würde also wie sowieso vorgesehen unbedingt den UPC incl. Crea und Proteinwert im Urin und auch das spez. Gewicht bei der nächsten Urinkontrolle nochmal messen. Nicht dass es sich um einen Messfehler handelt.
    Die Nierenwerte im Blut sprechen jetzt nicht für eine Niereninsuffizienz, die Schalldiagnose und der UPC einseitig dagegen schon. Das widerspricht sich m.E. Da würde ich die Ärzte mal drauf ansprechen wie sie das interpretieren.
    Das Remergil (Mirtazapin) ist ja ein Antidepressiva und soll den Hunger steigern. Na ja, bisher scheint es ja noch nicht angeschlagen zu haben und es ist auch halt eher eine symptomatische Behandlung. Auf Dauer würde ich das nicht geben. Die Zahnsanierung würde ich auch so schnell wie möglich angehen, schlechte Zähne können ganz viele negative Begleiterscheinungen erzeugen. Und möglicherweise frisst er ja auch schlecht, weil er Zahnschmerzen hat. Hast Du den Eindruck dass es so ist?
    So richtig passt das noch nicht alles zusammen für mich und eine klare Diagnose gibts wohl auch noch nicht.
    Wenn Du magst kannst Du Dich mal in der GKL (gesundeskatzenleben.com) anmelden und dort eine Patientenakte anlegen. Da gibts noch ein paar prima Spezis, die evtl. noch einige Tipps zu Diagnostik und Behandlung geben können.
    Ich würde das bei dem noch etwas unspezifischen Befund von Max unbedingt empfehlen.
    Dann drücke ich mal die Daumen, dass er bald futtert und es ihm besser geht.
     
  10. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Hallo Silke,
    Habe gerade mal die Befunde hoch geladen......leider dauert es sehr lange bis das Dokument angezeigt wird.
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm, dass er freiwillig nicht ausreichend futtert ist natürlich kein gutes Zeichen. Möglicherweise hat er ja wirklich (oder auch) eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Von Vet concept gäbe es auch noch Rentier oder Känguru.
    Es gibt auch noch weiter Monoprotein-Futtermarken,. Mit Kaninchen z.B. von TerraFaelis http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/terra_felis/191541
    oder mit Känguru das catz finefoo purrrrhttp://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/catz_finefood/catz_finefood_beutel/523546
    Von Herrmanns gibt es dann noch Fleisch pur (Pferd, Ziege für Ausschlußdiäten) - da fehlen dann aber die Zusatzstoffe.
    Das könntest Du vielleicht mal probieren und schauen ob er das mag und verträgt. Aber dann nicht durcheinander, sondern nacheinander am besten.
    Wurde kein Blutcheck gemacht in der TK? Was wurde denn im Urin alles gecheckt? Nur bisserl Protein ist noch nicht schlimm. Wie stark die Nieren angeschlagen sind würde man halt an den Nierenwerten im Blut und auch am kompletten Urinprofil incl. spez. Gewicht und Protein-Crea-Quotient sehen. Hast Du da Werte? Die Nieren können bei allem möglichen belastet werden: hoher BZ, Entzündungen aller Art incl. Zähne etc.
    Mich würden auch mal die kompletten Checkergebnisse (Blut, Urin, Kot?) interessieren.
    Hast du das Gefühl, dass er Schmerzen (Bauch, Zähne ...?) hat. Wie ist sein Allgemeinzustand. Trinkt und pinkelt er viel (Nieren)?
     
  12. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Hallo Petra und Silke,
    wir sind ja ganz froh, dass es so aussieht (mal abwarten..), dass er Kaninchen besser verträgt und der Kot fest ist. Leider mag er es entweder so wenig, dass er es selbst nicht wirklich isst oder es tut ihm etwas beim Essen weh und er würde generell immer noch nicht essen. Das heisst wir päppeln ihn zur Zeit nur mit dem Vet Concept Kaninchen (200g/Tag), weil er alleine nur sehr wenig selbst isst. Er hat Zahnstein und leichte Entzündungen, aber in der Klinik haben sie von der Zahnsanierung erst mal abgeraten, da seine Nieren auch angeschlagen sind. Das zeigte sich beim Ultraschall und im Urin war Protein (Ursache Cortison & Diabetes?). Wir sollen also erst mal die Maulabstriche abwarten und das Budenofalk (Cortison) langsam ausschleichen, und dann erst die Zahnsanierung machen, so dass die Narkose nicht am Ende zu einem Nierenversagen führt. Eine Darmbiopsie konnte man eh nicht machen, solange das Cortison nicht ausgeschlichen ist um absolute Sicherheit zu haben was es nun ist und dann wäre die Narkose ja auch zu riskant gewesen (Nierenversagen).Es ist natürlich toll, das sein BZ so niedrig ist ohne Insulin (Gestern immer bei 70-85), aber trauen tun wir dem Braten nicht wirklich und checken mehrmals am Tag, da es vielleicht jederzeit wieder hoch geht. Wir glauben nicht an eine wundersame Heilung! :erwhat:
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Kerstin,
    dann hat die intensive Untersuchung dort ja hoffentlich endlich ein vernünftiges Ergebnis gebraucht. Ich hatte mir schon ein wenig Sorgen gemacht, weil ich in Eurer Liste gesehen hatte, dass Max in die TK gebracht wurde.
    Gebt Ihr ihm jetzt weiterhin nur Kaninchen?
    Ich würde das mit dem BZ in jedem Fall gut beobachten. Nicht, dass die niedrigen Werte sich nur kurzfristig durch das wenige Futter ergeben haben.
    :up: Dass es Max jetzt dauerhaft besser geht.
     
  14. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Kerstin,

    schön, dass es Max wieder besser geht.

    Zum Insulinverbrauch: es ist einiges verändert, weggeglassen worden - das kann es dann schon sein.
    Dass die Darmwände nicht mehr verdickt sind, kann am Budenofalk gelegen haben - das soll es ja bewirken.
    Wurde das abgesetzt? (Bei Schorschi hat es auf den BZ gewirkt)
    Welche Kotuntersuchung wurde denn gemacht?

    Ich hoffe, dass ihr mit der Umstellung nun auf dem richtigen Weg seid.:up:
     
  15. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Hallo ihr Lieben,
    Letzte Woche hat Max aufgehoert zu futtern und hat sich auch nicht mit viel Streicheln und Zureden zum Essen ueberreden lassen. Da wir ihm auch nicht das Insulin spritzen wollten wenn er nichts isst, sind wir in die Tierklinik gefahren. Er ist dann dort fuer vier Tage geblieben und es sind sehr viele Tests gemacht worden, da wir auch endlich mal wissen wollten warum sein Kot duenn/fluessig ist (IBD?). Kotuntersuchung viel negative aus. Basierend auf dem Ultraschall dort, hat er keine verdickten Darmwaende mehr (im Nov wurde das noch von unserem TA so gesehen). Insulin wurde ihm nur einmal am Freitag abend gegeben (3 IE) und dann nicht mehr, weil die Werte unter U200 waren (die genauen Werte bekommen wir noch per email). Max wurde dort gepeppelt mit Kanninchen (wir geben ihm ja immer Huhn & Fisch, da er das am liebsten mag) und hat dann dort auch festen Kot abgesetzt :erwhat:(vielleicht hat er ja eine Futtermittelunvertraeglichkeit und gar kein IBD?).

    Gestern haben wir ihn abgeholt und da seine BZ-Werte sogar U100 sind, brauchten wir bis jetzt noch nicht wieder spritzen. Aber verstehen tue ich das ueberhaupt nicht.

    Wie kann es sein das er von einem zum anderen Tag kein Insulin mehr braucht????:rolleyes:
    Koennt ihr das erklaeren?
     
  16. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Danke Petra. Fuer uns ist es schon ein Erfolg wenn seien BZ-Werte gleichmaessig U200 sind und wenn der Nadir U100 ist - toll. Dann warden wir zurueck zu 3 IE gehen.
     
  17. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ja, kann sein.
    Die BSD schafft es eine Weile mit der geringeren Dosis, aber dann gegen die Werte wieder hoch. Ich fand die Werte mit 2,75 nicht sooo berauschen, 170 oder 180 , auch wenn du sie grün machst, sind doch relativ nahe an 200.
    Es wird wahrscheinlich nicht klappen, stabile Werte auf diesem Niveau hinzubekommen - das sagt die Erfahrung.
     
  18. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Nach 2 Wochen auf 3IE hatten sich die BZ-Werte nach unten eingependelt uns wir wollten nicht das es zu tief geht, weil wir tagsueber nicht da sind. Wir dachten wenn es dann gleich wieder hoch geht gehen wir zurueck auf 3 IE, aber es ging noch weiter runter und blieb sehr gleichmaessig U100 waehrend des Tages - jedenfalls fuer 5 Tage. Braucht es wirklich 5 Tage um dann auf eine niedrigere Dosis zu reagieren????:cool::erwhat:
     
  19. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Warum hattet ihr das Insulin reduziert?
    Hier sehe ich eher den Grund.
     
  20. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Hallo Petra,

    Die Farbwahl hatte ich mir von 'Kira mit Josephine' kopiert, fand ich ganz net, besser als vorher ohne Farben. Kann man natuerlich anders einteilen, aber wir wollen ja mit Max auch nicht so weit runter, da er ja taeglich Cortison bekommt.

    Hallo Silke,
    Ist schon komisch das der BZ fuer 5 Tage bei 2,75 IE schoen unter 100 ist (fuer uns eigentlich super) und dann einfach so wieder nach oben geht. Wir geben heute nochmal 2,75, aber wenn das so bleibt muessen wir wohl wieder hoch. Wir verstehen das einfach nicht......:confused::frown: Max hat sich heute auch nicht so benommen als wenn er Schmerzen hat, war heute aufgeweckt und munter.
    Es ist zum Haare raufen. :mad:
     

Diese Seite empfehlen