Lena's Kiessa - wieder mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Petra und Schorschi, 3. Oktober 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    das sollte durchgefaucht heißen :)
     
  2. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Moin! Herzultraschall ist alles gleich geblieben! Er hat in einer Tour durchgemacht! War wirklich sehr gestresst! Blutergebnisse kommen am Dienstag!

    Heute Pre 378:(
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Und wie wars beim Doc?
     
  4. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Huhu! Habe jetzt reduziert um 0,25 (Apre war bei 77)! Der Termin ist um 16:30Uhr... bin so nervös, dass mir schlecht ist .... ou man
     
  5. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Lena,
    Warte doch mal wie der BZ nach dem Arztbesuch wirklich ist.
    Ich werde nervös bei so niedrigen Werten und bin dann für Reduzieren.
    Alles Gute beim Arzt!
     
  6. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Hallo alle zusammen! Danke für die vielen Rückmeldungen!

    @SilkeM :
    Danke für den Tipp! Das werde ich auf jeden Fall machen! Aber leider glaube ich nicht, dass wir das alle 8 Stunden hinkriegen könnten, da das Kätzchen ja nicht nur bei mir sondern auch bei meinen Eltern ist und die sind beide voll berufstätig!

    @fmauze :
    Ok ich muss zugeben auf dem Bildern (Profil und Katze des Monats Bild) sehen die Pfötchen echt riesig aus! Aber eigentlich sind sie normal! Ich hatte das den Gedanken auch schon auf Grund der hohen Insulindosis und habe deshalb die Pfoten mit anderen Katzen verglichen und die Größe ist normal! Aber ich werde heute den Arzt auf das Thema ansprechen und mal sehen was er sagt! Wie teuer ist denn so ein Test!



    Also wir haben jetzt wirklich festgestellt, dass sein BZ sehr vom Wetter beeinflusst wird! Darauf werde ich den Arzt heute ansprechen!

    Zu dem Arztbesuch hätte ich auch ne Frage, bzw. bräuchte einen weiteren Rat! Für Kiessa ist der Besuch Stress pur! Das bedeutet, dass sein BZ hoch gehen wird! Nun dachte ich heute morgen ich halte die Dosis! Bei +5 hatte er aber einen Wert von 31! Hat direkt Zuckerfutter und Honig gekriegt! Normalerweise wäre ich heute Abend mit der Dosis runtergegangen! Aber da ich weiß, dass das Zuckerfutter bei ihm nachwirken wird und der Stress sich negativ auf sein BZ auswirken wird, spiele ich mit dem Gedanken die Dosis zu halten! Bin aber wirklich ratlos!

    Liebe Grüße und Danke im Voraus

    Lena
     
  7. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Hallo Maria,

    ein Gedanke war es auch von mir. Aber da die Insulindosis noch nicht so hoch ist und dei Werte immer wieder gut wurden, habe ich das dann verdrängt.

    @Lena, dass sind jetzt nur mal Gedanken, die wir uns so machen. Und vielleicht wird ja beim TA-Besuch etwas harmloses festgestellt, was man gut behandeln kann. Ist ja gut möglich, dass es doch eine Entzündung im Körper gibt. Das Erbrechen könnte auch ein Hinweis auf einen Infekt hindeuten. Auch wenn du vermutest, dass es an dem unterschiedlichen Gemüse lag, kann es doch eine andere Ursache haben.
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Jetzt mal aus gegebenem Anlass OT:

    Hallo Maria,

    Wieso bist du nicht eingebunden?
    Jeder kann überall schreiben.
    Das hier soll ganz bestimmt keine One-Woman-Show werden.
    Umso mehr beraten, umso besser. Gerade bei nicht so einfachen Verläufen.:nice:
     
  9. fmauze

    fmauze Benutzer

    Hallöchen,

    ich weiß, dass ich hier in die Unterhaltung eigentlich gar nicht weiter mit eingebunden bin, aber ich wollte trotzdem eine kurze Rückmeldung geben.. Bei Kiessa schwanken die Werte ja häufig und dann auch sehr wesentlich - das kennen wir gut von Tilli. Natürlich hat er einige Vorerkrankungen, die die Schwankugnen zum einen durch die Erkrankung selbst, zum anderen aber auch durch die Medikation begünstigen, aber ich dachte schon vor einiger Zeit, vor allem aber auch bei dem süßen Katze-des-Monats-Fotos doch, dass es möglicherweise auch einen Akromegaliehintergrund geben könnte (große Pfoten, große Kinnpartie). Zusätzlich hat er ja auch schon einen nicht ganz niedrigen Insulinbedarf, sodass das vielleicht doch auch passen könnte. Dieser Akro-Test ist aus meiner Sicht schon auch kritisch zu sehen, denn oftmals weiß man vielleicht auch nicht, was man mit der Info jetzt anfangen soll, wenn man sie denn dann bekommt. Gleichzeitig war es für uns schon auch eine Erleichterung, dass das Kind jetzt einen Namen hat, auch wenn wir vielleicht nicht sofort den Weg der Bestrahlungen wählen oder ganz und gar eine Operation anstreben.
    Falls ihr es in Erwägung zieht, müsst ihr wissen, dass der Akro-Test relativ teuer ist und man am billigsten wegkommt, wenn man ihn in den USA durchführt. Unser deutsches Labor (ich dächte, es war SynLab) hat auch die Blutproben völlig problemlos nach Amerika gesendet und bei uns abgerechnet (davon gehe ich zumindest aus). In den USA kostet auch der Test aus Insulinautoantikörper zusammen mit dem IGF1-Test (Test auf Akromegalie bzw. auf die Konzentration des Wachstumshormons, was da vermehrt ausgeschüttet wird) weniger als hier der alleinige Test auf Akromegalie.

    Ich dachte, ich schreib es mal. Wenn es nicht hilfreich oder sinnvoll ist, dann bitte gerne sofort wieder vergessen :)
    Alles Liebe für Kiessa und für euch

    Maria
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hi Lena,

    ich würde ganz normal ein geriatrisches BB mit Auswertung im externen Labor machen lassen. Ansonsten gibt es aus meiner Sicht erstmal keinen Anlass weitere Werte zu checken. Und das Herz-US natürlich.

    Schau Dir mal die Tabelle von Stacy's Asia an hier im Forum. Die schon über 20jährige Asia hatte auch ständig extreme Schwankungen und sie musste auch dauernd wieder mit Zucker nachhelfen was dann wieder zu mehr Schwankungen geführt hat, ähnlich wie bei Kiessa. Sie hat dann damit begonnen 3x täglich (alle 8 h) zu spritzen (0,6; 0,6; 0,4 - Levemir) und damit scheinen sich die Werte wesentlich konstanter zu halten.
    Ob das eine Option für Euch wäre, weiß ich nicht, denn es ist ja schon oft mit viel Organisation verbunden die Spritze regelmäßig alle 12 h zu geben. Nur mal so zur Info.
    Bei Asia habe ich zum ersten Mal gesehen, dass das jemand macht, kann also nicht sagen, ob das immer erfolgversprechend ist. Im englischsprachigen Forum gibt es lt. Stacy weitere Katzen bei denen das probiert wurde, allerdings wohl mit eher wechselndem Erfolg.

    Drücke natürlich die Däumchen für die Untersuchungen.
    LG
    Silke
     
  11. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Huhu... kurzes Update: Kiessa geht es ganz gut! Nur heute ist er etwas Wetteranfällig...!!!

    Ich hätte mal eine Frage: wir fahren ja Freitag mit ihm zum Arzt (ich habe jetzt schon Schiss) und da soll ein großes Blutbild gemacht werden und ein Herzultraschall.

    Jetzt die Frage: Welche Blutwerte sollen zusätzlich überprüft werden...?

    Liebe Grüße
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Moin,
    ich sehe Du hast gehalten. Na ja, der hohe Wert war ja klar nach dem Zuckerfutter.
    Ich würde heute abend eher um 0,5 runtergehen.
    Schauen wir mal auf den APRE.
    Ein Glücksspiel bleibt es bei Kiessa wohl immer wieder. Leider!
     
  13. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Ich weiß es nicht ... bei dem ganzen Zuckerzeug von heute, würde ich denke ich morgen früh um 0,25 und ggf. abends auch noch mal um 0,25 reduzieren ... das war mein Notfallplan...

    mich macht das aber echt fertig, dass man den so schlecht einschätzen kann :(... da ist gar keine Logik hinter
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ups. Wieder so tief. Vielleicht morgen doch um 0,5 reduzieren?
     
  15. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Ich habe die Dosis jetzt gehalten .... der BZ ist rasant auf 114 gestiegen... falls er heute wieder so tief geht, werde ich morgen früh um 0,25 reduzieren
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich würde wohl wieder um 0,25IE reduzieren.
    Sicher ist sicher. Zumal der Apre ein noch fallender Wert sein könnte.
     
  17. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    hungrig ist er immer ;)

    Der APre ist bei 47/ 49... habe ihn jetzt gefüttert 10g mehr als sonst (also insgesamt 50g) ... jetzt warte ich wieder 45-60min ab ... gucke wie der BZ steigt und spritze dann

    aber ich bin unsicher, was ich spritzen soll ...?
     
  18. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Und heute wieder das krasse Gegenteil. Heute war es vom Wetter her auch erträglicher. Aber dass er auch so ruhig ist und nicht sehr hungrig ist, finde ich etwas bedenklich. Wenn ich so zurück denke....da war er ja immer hungrig.
    Naja, nächste Woche ist ja TA-Termin. Hoffentlich kann eine Ursache für seinen derzeitigen Zustand gefunden und auch behandelt werden:up:

    :up:, dass die Reduzierung von 0,25 reichen und der BZ nicht wieder zu tief geht.
     
  19. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Oh Mann, jetzt geht es wieder rasant nach oben. Und TA-Termin noch so lange hin.
     
  20. Le_na_1

    Le_na_1 Benutzer

    Guten Morgen!

    Also die ersten zwei Tage mit Lantus waren recht positiv! Heute wieder der Schock...+5=370

    Habe soeben einen Termin beim Doc gemacht! Aber erst am 22.06., weil das Herz direkt mit untersucht werden soll!

    Vom verhalten her war er die letzten zwei Tage super! Nur heute ist er schlapp... Ich dachte der hohe BZ heute morgen liegt vielleicht daran, dass er nachts nicht pinkeln konnte (mein Freund hat aus Versehen unsere Schlafzimmertür zugemacht, und das Kätzchen konnte nicht raus... als ich sie dann aufgemacht habe, ist er dann sofort zum Klo gelaufen) ... aber falsch gedacht!

    Ich werde heute Abend um 0,5 erhöhen
     

Diese Seite empfehlen