Lissy mit SDÜ und Diabetes

simone_monkie

Benutzer
Hallo Silke,

danke für's Drüberschauen und deine Einschätzung:blumen2:


Wie sehen die Zähne aus?
wie immer...laut TÄ nur etwas Zahnstein. Sie würde Lissy aber nicht wegen Zahnsteinentfernung in Narkose legen. Dentales Röntgen hat sie auch nicht. Ist bei uns auf dem Land auch schwer zu finden.

Ich würde das Futter erstmal auf hochwertiges Nafu mit wenig Phosphat wie grau, feringa oder Granatapet umstellen
wird versucht. Dauert vermutlich länger, da sie bisher mehr TroFu als Nafu gefressen hat.
Der T4 soll in 4 Wochen wieder bestimmt werden. Die Besitzerin will dann auch die Nierenwerte und den Fructosamin bestimmen lassen. Ja, ich habe ihr gesagt, dass der Fructosamin nicht zwingend notwendig ist, wenn sie den BZ selber misst.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Probleme mit den BB häufiger vorkommen
ja komisch. Haben die TÄ vielleicht einen Lehrgang bekommen, wie man neuerdings Blut abnimmt oder es lagert:reflect:
 

Judith

Benutzer
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Probleme mit den BB häufiger vorkommen.
Das stimmt. Es sollte für den TA allerdings nach der Blutentnahme erkennbar sein, ob das Blut hämolysiert, lipämisch oder ikterisch ist. Die Ursachen für hämolysierte Proben sind vielfältig.

Etwas übersichtlicher und ausführlicher hier: Blutabnahme - Störgrößen

P.S. Dank bestimmter Marker lässt sich feststellen, ob die Hämolyse durch unsachgemäße Behandlung der Probe hervorgerufen wurde oder ob ihr eine pathologische Ursache zugrunde liegt. (Gleiche Quelle wie oben)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tanja H

Benutzer
Das Solensia werde ich weiterempfehlen. Hoffentlich hat die TÄ schon davon gehört.

Das Solensia gibt es schon länger, aber nicht für Katzen, da ist es in der Tat recht neu. Julie bekommt es auch, weil sie ja Hüftschmerzen hat und es wirkt ganz hervorragend! Vorteil: man braucht selber "nix machen". Nachteil: Es muß alle 4 Wochen gespritzt werden und ist nicht gerade günstig. Ich würde es allerdings nicht mehr missen wollen, wenn ich sehe, wie gut es Julie damit geht :smile:
 

Judith

Benutzer
. Ich würde es allerdings nicht mehr missen wollen, wenn ich sehe, wie gut es Julie damit geht :smile:
Freut mich! Das scheint ja ein echter Meilenstein in der Katzenmedizin zu sein. :cathug:

Warum kann man es nicht selbst spritzen?
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Das Solensia gibt es schon länger, aber nicht für Katzen,
Doch schon. Es war bisher nur nicht in Deutschland zugelassen. In der Schweiz beispielsweise wird es schon länger angewandt.

Ja es ist leider echt nicht billig. Dafür hält es aber lange vor. Bei Sally hilft es auch wunderbar. Super ist halt auch, dass es so gut wie nebenwirkungsfrei ist und die Nieren nicht belastet. Man kann es so z.B. auch CNI-Katzen spritzen.
 
Oben