Melanie's Lara mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von simone_monkie, 23. Januar 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Hallo Petra,

    lieben Dank für die Links. So einiges war mir da tatsächlich nicht klar. Ich glaube aber mein Problem ist vor allem, dass ich bei den niedrigen Werten direkt Angst vor Unterzucker bekomme oder die Nerven nicht behalte, wenn ich den ganzen Tag nicht zuhause bin und sie nicht überwachen kann - so wie heute und morgen. Da traue ich mich einfach nicht die Dosis konstant weiter zu geben. Sorry, aber das hat gar nichts mit Euch zu tun. Im Gegenteil, ich sehe ja an den Tabellen, wie gut es laufen kann und frage ja auch nach und trotzdem fehlt mir in den Situationen dann doch der "Mut" und ich reduziere und schon wird es wieder schlecht :-(.

    Das AB habe ich ihr nur noch heute morgen gegeben. Insgesamt waren das dann 14 Tage.

    Liebe Grüße
    Melanie
     
  2. Hallo Lara,

    ich verlinke dir auch nochmal die Infos aus den Basics zu Lantus:
    Generelle Einstellungs-Infos
    Reduzieren der Dosis

    Wenn du verstehst, wie Lantus wirkt, kannst du unsere Tipps zur Dosis vielleicht besser nachvollziehen.

    Wie lange gibt es noch das AB?
     
  3. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Das die Werte jetzt wieder gesunken sind ist ganz logisch, denn du hast ja heute morgen wieder die 1,5 IE gegeben. Damit werden die Werte grün, so wie gestern. Ziel ist es nun, die guten Werte dauerhaft zu halten.
    Da Lantus gleichmässig wirkt, kann man auch bei Werten um die 100 die volle Dosis spritzen und muss nicht 1-2 Stunden warten. Wenn dir das zu heikel ist weil du den ganzen Tag nicht da bist, kannst du natürlich minimal reduzieren.
     
  4. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Heute hat sich der BZ fast wieder genau so entwickelt wie gestern. Ich habe jetzt 94 und würde wieder nach dem Essen messen, ob der Zucker steigt und ihr dann weniger IE geben. Ich bin heute auch wieder ähnlich nervös wie gestern, weil die Werte ja extrem absinken, von 356 auf jetzt 94. Das ist eher nicht die Regel, oder? Na ja, das warten heute ist kein Problem, aber morgen muss ich um 8:30 Uhr weg und kann dann leider nicht bis 9 oder 10 Uhr mit dem Spritzen warten. Müsste ich dann doch weniger spritzen?
     
  5. Naja, jetzt hast du eben etwas gelernt. Erfahrungen, die man selbst macht, prägen oft mehr.
    Beim nächsten Mal weißt du nun Bescheid.
     
  6. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Jetzt ärgere ich mich richtig über mich selbst, dass ich die Nerven verloren und das mit dem Trockenfutter gemacht habe! Ich habe ihr heute morgen dann auch wieder 1,5 IE gegeben (allerdings erst um 9, statt 8, weil ich ja gestern so spät war) und hoffe, dass ich mit dem Trockenfutter nicht zu viel "kaputt gemacht" habe. 1000 Dank für die Unterstützung!!

    Liebe Grüße
    Melanie
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bitte KEIN Trockenfutter geben. Das treibt den BZ langsam, aber dafür über lange Zeit nach oben, da es so viel Getreide enthält und das langsam verstoffwechselt wird. Das kann jetzt schon mal länger als 24 h dauern bis das wieder raus ist. Lieber dann mal eine etwas größere Menge Futter, Leckerlis etc. geben.
    Lara ist nun schon einige Zeit die hohen Werte gewöhnt und zudem kommt, dass die hohen Schwankungen rauf und runter den Körper auch belasten. Das kann schon sein, dass Lara davon mal wackelig wird. Deshalb wollen wir ja konstant niedrige Werte erreichen. Wenn sie diese dauerhaft hat, wird es ihr damit viel besser gehen und sie nicht mehr wackelig sein. Die hohen Werte belasten zudem auf Dauer die Organe (Herz, Nieren, Leber) und es können sich Ketone bilden.
    Ich würde jetzt wieder 1,5 geben. Damit ist sie ja gestern gar nicht zu tief gewesen. Dann schauen wir mal wie es sich bis heute Abend entwickelt.
     
  8. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Tatsächlich war der BZ heute morgen wieder auf 356. Wahrscheinlich u.a. auch, weil ich ein ganz schlimmer Angsthase bin und daher, nachdem ich gesehen habe, dass die Werte weiter sinken, auch noch Trockenfutter gegeben habe.

    Ich weiß, dass ich nach 2-3 Tagen schon erhöhen sollte, aber wie geschrieben, bin ich wirklich extrem ängstlich, wenn ich dann nicht die Möglichkeit habe, sie ständig zu überwachen, weil ich nicht den ganzen Tag zuhause bin. Häufig sind meine Eltern zwar in der Nähe und schauen immer mal nach ihr, aber sie messen nicht. Dann kommt noch hinzu, dass Lara ja schon 17 ist und auch da mache ich mir Sorgen, dass sie mit "so viel" Insulin nicht so gut klar kommt wie eine jüngere Katze. Mir fällt auch auf, dass sie, wenn der BZ niedrig ist total wackelig wird. Sie steht dann zwar immer wieder auf um zu essen, aber legt sich dann sofort wieder hin und schläft tief und fest. Ist der BZ hoch ist sie eigentlich agiler, viel sicherer auf den Beinen und springt sogar auf den Stuhl/Tisch ... Das finde ich total merkwürdig und mache mir aufgrund ihres Verhaltens dann gleich noch mehr Sorgen bzgl. Unterzucker. Der TA meinte ja sogar, ich solle bei 1 IE bleiben, so lange Lara das AB bekommt. Das kommt dann auch noch hinzu, dass ich mich nicht richtig traue, die Dosis regelmäßig zu erhöhen.
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Kannst Du die Tabelleneinträge noch anpassen? Der APRE war dann doch jetzt um 21.45 mit welcherm BZ (97?) Und die 76 wäre dann bei +2 schätze ich.
    Bitte auch an jedem Tag wo Du das AB gegeben hast, das so auch eintragen, da man es sonst nichts auf dem Schirm hat.
    Verständlich, dass Du bei den plötzlich niedrigen Werden Angst vor Unterzucker in der Nacht hast. Dann aber bitte das nächste Mal max. um 0,25 reduzieren. Das reicht bei den kleinen Mengen absolut aus.
    Wie Sarah schon schrieb kommen die guten Werte dann sicher von der höheren Dosis, möglicherweise auch weil der Infekt sich nun gebessert hat durch die AB-Gabe. Manchmal gibt es aber auch solche Ausreißer nach unten und dann steigen die Werte doch wieder mit der gleichen Dosis und man muss doch noch weiter erhöhen.
    Leider hast Du auch sehr lange mit einer Erhöhung gewartet. Bei diesen hohen PREs z.T. sogar um 500, hättest Du schon früher erhöhen können und sollen.
     
  10. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Lieben Dank für Deine Mail ... im Moment geht der BZ wieder weiter runter ... eben war er bei 76. Ja, so ist es, da wir solche Werte noch nie hatten, bin ich total verunsichert. Aber, wenn Du sagst, ich hätte sogar halten können, muss ich ja nicht in Panik geraten wegen Unterzucker.
     
  11. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Das sind Werte, die wir haben wollen. Da er nach dem Futtern wieder angestiegen ist, hättest du die 1,5 halten können. Denn die 1IE hattest du ja schonmal gegeben und die waren zu wenig. Genauso die 1,25.
    Aber am Anfang ist man verunsichert, wenn plötzlich gute Werte auftauchen und reduziert lieber. Das ist ganz normal. :nice: Der BZ wird jetzt höchstwahrscheinlich wieder hoch gehen mit den 1IE. Wenn er stark steigt würde dann wieder auf 1,5IE gehen.
     
  12. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Lieben Dank für das Feedback. Ich habe mich jetzt sicherheitshalber für 1 IE entschieden und kontrolliere regelmäßig.
     
  13. Toptiger

    Toptiger Benutzer

    Ich bin da auch kein Profi, aber wenn der BZ jetzt steigt, kannst 1,25 geben oder sicherheitshalber 1,00 spritzen, falls sich niemand mehr meldet.
    Wenn du sie überwachen kannst, kann ja nicht viel schiefgehen!
    1,5 würde ich keinesfalls spritzen!
     
  14. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Hallo Silke,
    ja genau, es ging heute den ganzen Tag immer weiter runter, obwohl sie immer zwischendurch gegessen hat. Wir hatten solche Werte ja auch noch nicht :-(. Danke für Deine Mail! Ein ganz kleines bisschen entspannter bin ich jetzt schon. Ich werde jetzt auch gleich noch mal messen...
    Ganz liebe Grüße
    Melanie
     
  15. Hallo Melanie,
    Ich kann dir da nix raten, aber die andern melden sich bestimmt noch bei dir,
    Kann dich verstehen da das heute ja sehr rasant runter ging, bei uns war es heute umgekehrt Aber 85 ist ja noch kein Grund zur Panik zumal du sie gerade gefüttert hast und sie ja dadurch wieder hoch geht ich würde wahrscheinlich wieder auf die vorher Einheit gehen von 1,25, aber ich hab da echt gar keine Ahnung da bei uns akromegalie Katzen halter 0.25 mehr oder weniger keine Rolle spielt ich wollt dir nur sagen brauchst keine Angst zu haben, die Profis melden sich bestimmt noch
    Bleib ruhig und mess mal in ner halben Stunde da geht es meist bei meinem schon hoch
    Glg Silke
     
  16. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Hallo zusammen,
    ich bin gerade sehr verunsichert, weil wir solche Werte ja noch nie hatten ... nachdem ich heute erhöht habe geht Lara's BZ über Tag stetig weiter runter und heute Abend sind wir schon bei 85. Sie hat gerade Essen bekommen und ich würde so gegen 21 einfach noch mal schauen, ob die Werte wieder steigen, aber soll ich dann nicht auf jeden Fall reduzieren? Habe ziemlich Panik vor Unterzucker :-(.

    Danke und liebe Grüße
    Melanie
     
  17. So hab ich es auch immer gemacht, wenn auch ohne Messstreifen, weil ich ein anderes System benutzt habe (Referenzspritzen).
    Hauptsache du machst es immer gleich.
    Seit wann benutzt du denn die Anlegestreifen?

    Wenn sich heute nichts mit den 1,25IE getan hat, würde ich auf 1,5IE gehen.
    Bleiben die Werte im jetzigen Bereich, kann man auch in 0,5IE-Schritten hoch.
     
  18. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Das ist ein super Tipp mit dem Messsetreifen. Das versuche ich! Das Papier finde ich auch unhandlich und je nachdem wie man es hält oder darauf schaut, könnte es dann jedes Mal doch ein bisschen mehr oder weniger sein und so denke ich, dass ich am Ende dann, wie Du geschrieben hast, doch mal z.B. 1 oder 1,5 statt 1,25 habe. Was mich außerdem "verwirrt" ist die Beschreibung unten auf den Anlegekärtchen: "Der Messstrich ist mittig vom Messkolben abzulesen. Die obere Kante entspricht +0,1 Einheiten ..." Ich schaue mir eigentlich die Menge oberhalb des Messkolbens an!? Vielleicht stehe ich da auch einfach voll "auf'm Schlauch"!??

    Liebe Grüße und gute Nacht
    Melanie
     
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wo genau ist denn Dein Problem?
    Ich fand das Abmessen mittels Papier auch unhandlich. Manche laminieren es sich. Ich nehme verbrauchte Messstreifen und zeichne mir pro Streifen eine Dosis mit feinem Permanentstift auf.
    Den Streifen lege ich dann unter dem Spritzen Wulst an und messe danach das Insulin ab.
    Das geht gut.
    Gerade bei den kleinen Mengen ist das wichtig, sonst misst Du mal 1 oder 1,25 oder nur 0,75 usw. ab und wundert Dich über die Schwankungen.
     
  20. MelanieLaraMZ

    MelanieLaraMZ Benutzer

    Ich habe das AB und den Grund gerade ergänzt. Noch eine Frage ... ich komme mit den Spritzen (BD Micro-Fine+ U100 Demi 0.3x8mm) und den Anlegekärtchen nicht so ganz gut zurecht. Ich habe schon festgestellt und hier gelesen, dass die Skala auf den Spritzen oft nicht korrekt ist und man daher unbedingt die Anlegekärtchen nutzen sollte. Diese Info dazu habe ich auch hier gefunden: https://www.diabetes-katzen.net/info_lanlev_spritzenanlegemass.html. Sieht da ganz einfach aus, aber mir fällt es trotzdem schwer genau abzumessen . Gibt es evtl. noch weitere Fotos oder Beschreibungen, die vielleicht noch etwas weiterhelfen können?

    Lieben Dank und liebe Grüße
    Melanie
     

Diese Seite empfehlen