Melosus, SEB Sirup, Omeprazol, Mirtazapin

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Jasmin_HH, 8. Mai 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Jetzt warte mal ab wie die Mittel wirken. Von 1 Tag wenig Futter stirbt er nicht. Und erst, wenn Du es mit dem letzten Mittel (Cortison, zur Not auf eigene Faust) probiert hast, erst dann wäre für mich Ende der Fahnenstange.
    Cortison hat meiner wirklich sehr kranken und über Monate schlecht fressenden Katze bis zum Schluss so geholfen, dass sie zwar mit Mühe, aber trotzdem einigermassen gefuttert hat.
    Und das Kreon für Kinder hilft wohl manchmal auch, selbst wenn keine EPI vorliegt.
    Probieren kannst Du es, nur bei Verstopfung würde ich es eher nicht geben, da es diese erzeugen kann.
    Alles Gute weiterhin.:cuddle:
     
  2. Jasmin_HH

    Jasmin_HH Benutzer

    Danke! Im Moment mag er noch nicht fressen. Ich bin etwas unruhig aber habe gelesen, dass es in ca 2 Stunden wirken soll. Bisher sind es ca 40 min her :rolleyes:.
    Oh neee, ich habe Angst, dass wir nicht mehr weiterkommen :frown:

    Liebe Grüße und Danke
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Jetzt ist es wie es ist - ist ja nicht schlimm.
    Das Schmerzmittel würde ich jetzt so lassen und nichts mehr nachgeben.
    Ich drück die Daumen, dass es Tito bald besser geht :)
     
  4. Jasmin_HH

    Jasmin_HH Benutzer

    Zu spät :( ich habe es nicht mehr ausgehalten. Als ich deine Zeilen eben laß, hätte ich mich ohrfeigen können. Nun gut. Ich warte mal ab. Er isz in seinem geliebten Garten am Dösen, während das Gewitter aufzieht.
    Sollte ich das Metacam noch nachspritzen?
    Danke und liebe Grüße
     
  5. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich würde mal warten, ob das Schmerzmittel wirkt.
    Wenn du jetzt den Appetitanreger gibst, weißt du nicht was nun die Besserung brachte.
    So hattest du ja auch schon überlegt.
     
  6. Jasmin_HH

    Jasmin_HH Benutzer

    Gute Besserung für Sindbad!
    Komisch, die Tierärztin hat mir die fünf Striche gezeigt und meinte, die Dosis soll ich geben. Hm....soll ich noch etwas nachgeben?
    Er mag weiterhin nur wenig fressen. Was meint ihr? Soll ich die 1/4 Tablette Mirtazapin geben?

    Liebe Grüße und vielen Dank!
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Die Erhaltungsdosis mit 0,05 mg/kg entspricht den Strichen auf der Spritze. Also 5 Striche für 5 kg. Heute hättest Du ihm also für 10 kg geben müssen. Es schmeckt aber süßlich und wird gerne im Futter aufgenommen.
    Mit Novalgin soll oft starkes speicheln (was aber schnell nachlässt) verbunden sein und es wirkt leider nur 6-8 h. Das ist korrekt. Und natürlich ist es keinesfalls nebenwirkungsfrei. Im Gegenteil leider. Habe mir grade nochmal den Beipackzettel durchgelesen, weil ich eben etwas für Sindbad suche. Ich werde wohl morgen oder nächste Woche erstmal bei meinem TA anrufen.
    Alle Schmerzmittel sind leider entweder Pest oder Cholera. :frown:
    Ich habe Sindbad jetzt erstmal was für den Magen gegeben und warte wie es ihm morgen geht. Er frisst besser, aber macht einen eher traurigen Eindruck der Arme.
     
  8. Jasmin_HH

    Jasmin_HH Benutzer

    Hallo Silke,

    danke für deine Antwort! Es ist wahr, meine Kraft schwindet mit Titos zunehmender Erkrankung.
    Buprenovet will mir die Tierärztin nur max für zwei bis drei Tage mitgeben und Tito dann jede Woche sehen. Dass ist zu viel Stress.
    Novalgin kann ich mit ihr besprechen. Alle sechs Stunden ist nur etwas schwer zu geben und außerdem sollen die Katzen so schlimm speicheln, oder?

    Er hat jetzt noch einmal 60Gramm gefressen und ich habe das Metacam gegeben. Ich warte Mal ab, wie er sich verhält. Heute gab es 0,1mg pro Kg und morgen müsste ich 0,05mg geben. Ne doofe Frage: ich habe es mit der Spritze in en Fang gegeben und darauf waren große Striche, die für Kg stehen. Morgen kann ich mich dann ja nicht daran orientieren. Ich nehme dann einfach die Hälfte?

    Liebe Grüße und Danke!
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hi Jasmin,
    mein Sindbad, der ja auch schon 18 ist und an Arthrose in den Vorderbeinen leidet hat eigentlich einen sehr stabilen Magen und eigentlich immer gut futtert.
    In den letzten 4 Wochen hatte er leider so massive Gelenkschmerzen, dass ich ihm Metacam gegeben habe. Bisher ging das auch immer mit max. 4 Wochen und in Kombi mit SEB gut, leider diesmal nicht. Die letzten Tage futterte er sehr schlecht. Ich schob es erst auf das heisse Wetter. Leider kam dann gestern auch noch Durchfall dazu. Ich denke es liegt am Metacam. Ich habe es heute früh weggelassen und er scheint sich schon zu erholen. Hat auch schon besser gefuttert. Na ja, es ist auch heute kühler, aber er wirkt insgesamt jetzt ganz anders.
    Ich werde also versuchen ein anderes Schmerzmittel zu finden, evt. zum Spritzen, auch um die Verdauung zu entlasten.
    Dies nur so als ein paar Gedanken zur möglichen Gabe von Meloxicam bei Tito. Ich wäre damit wirklich recht vorsichtig. Warum nicht weiter Buprenovet geben oder alternativ Novalgin? Das ist beides für Pankreatitis eher geeignet als Meloxicam.
    Wünsche Euch weiterhin alles Liebe und Dir viel Kraft. Leider braucht man davon einiges, wenn es den geliebten Tieren nicht gut geht.
    :knuddle:
     
  10. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Huhu Jasmin,

    dann gib ihm das Omep morgens, wenn er es da besser nimmt.
    Ich hab auch im anderen Thread geschrieben.
     
  11. Jasmin_HH

    Jasmin_HH Benutzer

    Guten Morgen,

    da habe ich mich schlecht ausgedrückt. Er bekommt das Omeprazol IMMER abends 30 Kügelchen.

    Leider geht es ihm heute wieder schlechter. Er ist stark am schmatzen, sein Darm macht Geräusche und er will kaum bis gar nicht fressen. Gestern Abend und vorgestern hat er je eine halbe Cerenia bekommen.

    Ich werde gleich das Mirtazapin geben. Laut Tierärztin 1/4 Tablette.
    Ich lasse das Schmerzmittel jetzt bis mind. heute Abend weg, um zu schauen, ob das Mirtazapin ihm gut tut, sonst kann ich es nicht auseinander halten.

    Liebe und traurige Grüße
     
  12. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Jasmin,

    wenn Tito das Omep morgens eher nehmen würde, dann gib es ihm doch morgens oder gegen Mittag. oder machst du das schon und ich hab es falsch vestanden?
     
  13. Jasmin_HH

    Jasmin_HH Benutzer

    Liebe Petra, danke für deine Antwort!
    Im Moment habe ich noch nichts Neues gegeben.

    Dass mit dem Magenschutz hat meine tieraTierä mir nicht gesagt, auch nicht, dass ich nach 24 Std reduzieren soll. Hm...

    Ich gebe sie Mal so Mal so. Im Moment in einer Leerkapsel mit geschmolzenen Käse herum. Ich hatte nur wegen des zwei mMa am Tag gefragt, da sein Fressverhalten zum Abend schlechter ist als morgens bis mittags aber das kann sich natürlich auch wieder ändern.

    Da bin ich so unsicher. Er frisst ja im moMome. Zwar nicht mit Begeisterung und nur Schrottfutter aber er kommt auf seine 210-250 Gramm in 24 Stunden. Es ist halt nur Mühsam und ich frage mich, ob es weniger stressig für ihn und mich wäre, wenn er Mirtazapin bekäme. Aber dafür muss ich es vielleicht ausprobieren. Christiane schreibe ich Mal an. Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
     
  14. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Jasmin,

    man sollte bei Schmerzmittel immer einen Magenschutz geben - da hast du ja SEB und Omep. Man sollte es auch mit/zum Futter geben.
    Zur Dosierung muss dir die Tierärztin doch etwas gesagt haben. Das ist aus dem Internet:

    "Chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates:
    Zur Initialbehandlung wird eine Dosis von 0,1 mg Meloxicam/kg Körpergewicht am ersten Tag derBehandlung eingegeben. Zur Weiterbehandlung (im Abstand von 24 Stunden) ist eine Erhaltungsdosisvon 0,05 mg Meloxicam/kg Körpergewicht einmal täglich einzugeben.
    Eine Besserung der Symptome wird normalerweise innerhalb von 7 Tagen beobachtet. Tritt keine klinische Besserung ein, sollte die Behandlung spätestens 14 Tage nach Therapiebeginn abgebrochen werden."


    SEB-Sirup: http://www.felinecrf.info/ganzheitliche_behandlung.htm#ulmenrinde_rezepte

    OMEP: Wie gibst du denn die Kügelchen? Ich hab sie in so eine Schleckpaste gemischt oder mit einem Kleckschen Frischkäse.
    Wenn man die Dosis aufteilt, dann wirkt es ja nicht richtig.

    Mitrazepin: ich hab keine Erfahrung, aber Christiane, wenn ich mich richtig erinnere. Sie hat den Thread mit der Katzenzusammenführung. Du könntest sie direkt fragen, falls hier keine Antwort kommt.

    Wenn ich alle Möglichkeiten ausgeschöpft hätte, dann würde ich es meiner Katze geben.
     
  15. Jasmin_HH

    Jasmin_HH Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich meine Fragen hier oder im Haupttread stellen soll. Wenn hier falsch, butte verschieben.
    Also, ich habe einige Überlegungen zu Tito und wäre über eure Ratschläge sehr dankbar.

    Tito hat bisher immer Buprenovet als Schmerzmittel bekommen. Das ist aber nicht zum längeren Gebrauch geeignet. Er bekommt es seit Samstag nicht mehr. Das Buprenovet hat ihn ziemlich vernebelt, auch als ich die reduzierte Dosis gegeben habe. Er ist ja nun brreibe 18 Jahre und neben seinem Magen scheint er generell Schmerzen im Bewegungsapparat zu haben. Er legt sich immer gaaaanz langsam hin und mit viel Bedacht. Von der Tierärztin habe ich Melosus bekommen. Dass ist ja eigentlich bei Magenbeschwerden contrainduziert oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht? Zudem wollte ich wissen, wie ihr es dosiert. Was meint ihr sollte ich es versuchen?

    SEB Tito frisst immer schlechter das SEB Pulver untergemischt in Frischkäse oder Schlecksnack oder Parmesan oder... Hat einer von Euch das Rezept für Sirup?

    Omeprazol: Im Moment bekommt Tito 30 Kügelchen von der Omeprazol 20mg und zwar abends. Morgens geht es ist momMom einigermaßen mit dem Fressen und zum Abend wird es immer schlechter. Kann ich es morgens und abends je 15 Kügelchen geben?

    Mirtazapin: Tito frisst zwar aber ziemlich mäkelich. Ich Frage mich, ob ich das Mirtazapin ausprobieren sollte oder, ob es zu egoistisch von mir ist? Allerdings ist er ja auch genervt, dass ich immer mit dem Futter komme. Ach, ich bin unentschlossen. Habt ihr Erfahrungen mit dem Mittel?

    Danke und liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen