Mona's Jack mit Caninsulin

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von hemanu, 6. Oktober 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Hallo Mona und herzlich Willkommen bei uns im Forum mit Jack :blumen2:

    Bitte besorge dir dringend ein Blutzuckermessgerät und miss den Blutzucker bei Jack. Es reicht ein einfaches Glucometer für Menschen (bitte eins, das in mg/dl misst). Bekommst du in der Apotheke oder Drogeriemarkt. Hier ein kleines Video, wie das Blutzuckermessen funktioniert.
    Vielleicht hat ihm das Spritzen mal so richtig weh getan und er möchte deshalb nicht mehr. Hier noch ein Spritzvideo.
    Wichtig ist bei allem die richtige Bestechung. Die Fellnasen merken sich irgendwann, dass es nach dem Piecks etwas Leckeres gibt und machen dann freiwillig mit.

    Bitte lass das Royal Canin weg. Jack braucht ein (möglichst hochwertiges) Nassfutter ohne Zucker, Getreide, pflanzl. Nebenerzeugnisse, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Obst... usw. Also keinerlei Kohlehydrate.
    Das Royal Canin Futter erhöht den Blutzucker und hält ihn oben. Mit dem richtigen Futter werden sich die BZ-Werte schonmal bessern. Wechsel das Futter aber bitte erst, wenn du den Blutzucker selber messen kannst. Sonst kann es sein, dass Jack unterzuckert.

    Sollte er tatsächlich Diabetes haben, hilft definitiv nur Insulin. Eine Alternative dazu gibt es leider nicht.
    Das Caninsulin ist für Katzen leider nicht geeignet. Es wurde für Hunde gemacht und hat einen schnell wirkenden Anteil, der den Blutzucker in den ersten 4-6 Stunden nach der Spritze stark nach unten drückt und danach wieder ansteigen lässt. ProZinc ist da deutlich besser geeignet, da es etwas länger wirkt. Am besten sind aber Langzeitinsuline wie Lantus oder Levemir. Sie wirken gleichmäßig bis zur nächsten Spritze.


    Ich verlinke dir hier mal unsere
    Basics & Mehr
    Bitte lies dich da durch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2020
  2. hemanu

    hemanu Benutzer

    Hallo an alle, habe mich die letzten zwei Wochen durch zahlreiche Foren geforstet und bin letztendlich zu euch gestoßen. Kurz um unser kleiner grau schwarz getigerter Jack, Gewicht 4,2 kg hat die Diagnose Diabetes. Alles fing vor knapp 3 Wochen an. Jack wurde von einer anderen Katze böse am Hinterlauf verletzt, wurde dann an einem Samstag notversorgt und am Montag vor 2 Wochen ging es zu unserem TA, da Jack alles Essen erbrach und Durchfall hatte und total erschöpf und gar nicht mehr unser kleiner agiler Schatz war, wie wir ihn kannten. TA nahm in für eine Woche stationär auf, da er erhöhte Entzündungswerte (Leukos 24,77) und Bauchspeicheldrüsenwerte hatte , Thrombozyten waren leicht erniedrigt (10), HCHC leicht erniedrigt und Glucose lag bei 22,5.... Vor ca. 1 Woche wurde der Fructosamin Wert bestimmt um auszuschließen, dass es nicht durch das streßige Ereignis des Kampfes, den stat. Aufenthalt etc. kam. Der Wert lag damals bei 362 µmol/l und bis 340 ist ein Normalwert. Vor 5 Tagen wurde über den ganzen Tag beim Doc der Blutzucker gemessen und der lag dort bei 28...daraufhin bekam er 1,8 Einheiten Caninsulin und der Wert lag nach ca. 3-4 Std. bei 8. Der Arzt meinte das sich der Diabetes von allein legen könnte, dass spricht für den nicht allzu hohen Langzeitblutzucker....nun spritzen wir seit 4 Tagen morgens 6 Uhr/18 Uhr zweimal eine Einheit 0,1 Insulin. Jedoch sträubt sich Jack seit gestern arg dagegen und ich habe das Gefühl seit er Insulin bekommt ist er nur noch schlapp und träge und müde. Seine traurigen Augen tun mir in der Seele weh, wenn ich die Spritze ansetzen muss. Leider habe ich ihn schon zweimal weh getan, also er merkte den Picks...beim Fressen funktioniert nicht, beim Streicheln und schmusen schon...aber ich habe das Gefühl jedesmal sein Vertrauen zu mißbrauchen, versteht ihr wie ich das meine....jetzt habe ich beim Doc erstmal auf ProZink Insulin bestanden, da dies wohl besser verträglich ist. Welche Alternative gibt es generell zum Spritzen...er frisst täglich 3 Dosen almo nature Hühnerschenkel und Trofu Royal Canin Diabets...er frisst zwischendurch meist das Trofu...so ca. 5-10gr. Ein guter Esser war er noch nie...Ich habe gelesen, dass es Alternativen zum Spritzen gibt...wie ein sog. Naturheilmittel Best Cat was man als Lösung unters Futter mischt...habt ihr Erfahrungen damit....ich bin so ratlos und unser kleiner tut uns einfach nur mega leid....mein Bauchgefühl sagt mir, dass er die Insulintherapie nicht verträgt....oder muss sich sein Körper erst umstellen, von des hohen Zuckerwerten auf jetzt normale....Der letzte BZWert lag bei 11...damit war der Doc zufrieden....ich bin für jeden Tipp, der es unserem Jack leichter macht sehr dankbar....LG Mona
     

Diese Seite empfehlen