Nicole's Gismo - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Tapsi1009, 31. August 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Wenn nicht am Magen-Darm-Trakt operiert wird, reichen 6 Stunden Nüchternheit auch bei Menschen. Das mit den 12 Stunden Nüchtern sein, ist also Schema F.

    Wenn der BZ sehr hoch ist, kann man eine reduzierte Menge morgens geben. Jedoch nicht die volle Menge - es gibt ja keine Zwischenmahlzeit. Die hätten während der OP mehr Stress, wenn die Werte zu stark absinken würden.
    Ich würde mir verbitten, dass die irgendein Insulin spritzen, nur weil die Werte hoch sind. Das sind sie ja sowieso.

    Bitte vorallem darauf achten, dass zur Prämedikation kein Xylazin verbareicht wird. Das ist bei Diabetikern kontraindiziert, weil es den BZ erhöht.
    Infusionen während und nach der OP sind wichtig für die Nierendurchblutung - das würde ich auch vorsichtig ansprechen. Zahnsanierung
     
  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Also mir wären 5 Stunden ohne Futter zu wenig. Normal sind 8-12 Stunden nicht fressen, um ein eventuelles Erbrechen während der OP zu vermeiden, wegen Erstickungsgefahr. Ist ja bei uns Menschen auch so.
     
  3. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Na die Ärztin hat den Termin rein gedrückt bekommen, sie war da nicht bei, hatte vormittags frei :wink2: Aber sie stand Montag auf der anderen Seite als ich und das habe ich ihr heute Abend, als sie anrief nochmal ausdrücklich gesagt, dass ich den entzündeten Zahn bereits gesehen hatte, sie aber nicht.

    Danke, meinem anderen Kater muss ich jetzt erstmal Fieber messen, wenn es nicht runter ist, haben sie mir nochmal Novalgin mitgegeben.
     
  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ach, jetzt wo Du das Foto zeigst und das mit den Wurzelresten erwähnst wird er doch operiert. Und von der gleichen TÄ, die meinte es wäre nur Zahnstein?
    Wenn die OP gross wird, wird der Zucker wohl auch mit Insulin morgens steigen. Da kann man ja auch direkt danach oder sogar während der OP Insulin geben. Ich weiss jetzt nicht genau wie wichtig das mit dem Nüchtern vor der OP ist. Normalerweise wird es ja gefordert.

    Gute Besserung für Deinen anderen KaterKater.
     
  5. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    So, da ich heute zum Glück wegen Emmi früh nach Hause kam, konnte ich mir gleich einen von meinem Katern schnappen, der seit gestern nicht frisst, Galle brach und heute in der TK dann 41,2 Fieber hatte. Da Gismo das ja vor 2 Wochen ähnlich hatte, bekam er vorsichtshalber auch AB.

    Ich habe die Chance genutzt dann auch gleich Gismo anzusprechen. Ich habe das Zahnfoto gezeigt und diese TA sagte dann, ja das ist definitiv eine Zahnfleischentzündung, aber das kann nicht der Grund für zu hohen Zucker sein. :eek: Ich sagte ihr das auch mit den evtl. Wurzelresten, wo sie mir zustimmte und dass ich das Ausschlussverfahren nicht abwarten möchte und Gismo jetzt Schmerzmittel geben möchte. Wir einigten uns auf Metacam.

    Am Empfang sollte ich dann einen Termin machen. Gismo kommt nächste Woche Freitag dran, Zähne werden geröntgt und die nötigen gezogen. Witzig war da nur wieder das Thema Diabetes. Der Helfer schrieb dabei, dass Gismo Diabetes mit zu hohen Werten hat und sagte dann zu mir, dass ich ihn dann ja nicht nüchtern bringen könnte, weil er ja morgens sein Insulin bräuchte. Ich entgegnete, dass ich ihm einen nüchternen Kater bringen würde und die Spritze verschieben würde. Nein, sagte er, das ginge nicht, dann hätte er nachher einen Wert von 600 bei denen und er müsste dann tagelang von denen neu eingestellt werden. Häh .... Ich versicherte ihm, dass sie gar nix einstellen müssten, das würde ich dann schon tun. Jetzt soll ich gegen 6 Uhr Fressen geben und Spritzen und ihn um 11 Uhr bringen.

    Gerade rief auch die Ärztin nochmal an, bei der ich Montag war und die auch die OP macht, habe mit ihr auch alles nochmal durchgesprochen. Sie war ja Montag auch an der BZ-Tabelle und dem Lantus interessiert und sagte wenigstens ein vernünftiges Insulin. Gerade bei dem Gespräch kam raus, dass sie auch einen Diabeteskater hatte.
     
  6. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Wenn ihm Zähne ausgefallen sind kann es sein, dass die abgebrochen sind und die Wurzeln bzw. Wurzelreste sind noch drin. Das würde ich dann direkt mit checken lassen.
     
  7. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Danke euch. Ich hab mir Gismos Zähne heute m´Mittag mal genauer angeguckt. Früher hätte er mich da nie dran gelassen. Auf dem Handy sieht es viel rötlicher aus, als hier. Der Zahn ist auch belegt mit Zahnstein. Der TA, der ihn im September auf den Kopf stellte sagte ja schon, dass einige Zähne fehlten aber es fehlen neben vielen hinteren Zähnen sogar sämtliche Schneidezähne und da ich noch nie einen Zahn ziehen ließ muss es ja einen Grund geben, warum ihm schon so viele ausfielen. Zudem glaube ich, dass bei der Untersuchung im September, die ja unter Narkose war, wenn aussen was zu erkennen gewesen wäre, er gezogen hätte oder mir es zumindest gesagt hätte. Was für mich nur den Schluss zu lässt, dass es bei Gismo schnell geht mit Zahnentzündung. Ggf. dann doch Forl und ich werde Morgen in der TK anrufen und um einen schnellen Termin zum Röntgen bitten mit ggf. sofortiger Zahnbehandlung.

    Wenn er was bakterielles hätte an der Lunge, müsste das AB schon anschlagen? Oder wie lange dauert sowas? Husten hat er nach wie vor. Das man AB lange genug geben soll ist mir klar, nur wann eine Wirkung einsetzen würde nicht.
     
  8. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Leider kann ich bei den Zähnen auch wenig sagen. FORL sieht man ja leider nur auf Röntgenbildern.

    Zu dem Knuppel kann ich hingegen schon was sagen. Cassy hat sowas auch im Nacken. Die TA hat damals einen Abstrich gemacht. Das ist eine verkapselte Talgdrüse. Das hat man gut an der schwarzen Flüssigkeit erkannt, die sich da verkapselt hat. Wurde ins Labor geschickt, ist aber nichts schlimmes. Man kann es entfernen lassen, aber sie haben mir davon abgeraten, da es bei Entfernung wohl wieder kommt und dann auch bösartig sein kann.

    Vielleicht hilft dir das weiter.
     
  9. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich würde es auch als Entzündung ansehen. Ich kann leider nicht sehen, ob der Zahn belegt ist oder verfärbt.
    Der blauen Knubbel gibt mir auch Rätsel auf, aber ich bin ja keine Spezialistin.
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm.. bin jetzt kein Zahnspezialist, aber das sieht für mich jetzt schon irgendwie rötlich, entzündet aus. Und das bläuliche könnte alles mögliche sein, von irgendwas verkapseltem bis zu einer verstopften Talgdrüse oder ein kleiner Bluterguss etc.??? Da glaub ich jetzt aber nicht, dass ihm das weh tut, aber wissen kann man es nie.
    Dann schon eher der Zahn. Aber dagegen könnte das Clavaseptin dann evt. auch helfen, wenn es sich nur um eine Entzündung handelt. Natürlich kann auch FORL dahinter sein, das sieht man ja von außen leider nicht.
    Aber ob davon der BZ jetzt so arg hochgeht, weiß ich natürlich auch nicht oder ob doch die Lunge Schuld ist.
    Ich würde übrigens heut Abend auf 8 IE erhöhen.
    Du kannst ja den TA nochmal draufgucken lassen. Aber ob die Asthmaspezialistin da jetzt die richtige für ist? Wenn sie sich nicht mit Zähnen auskennt, dann sollte vielleicht doch ein anderer TA sich das nochmal angucken.
     
  11. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

  12. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Ja Petra, etwas Euphorie nimmst du mir jetzt :wink2: aber und das finde ich gut begründet und das habe ich auch vorher auf einigen Asthma Seiten gelesen, man sollte ein Ausschluss-Verfahren machen.
    Erst gibt man nur Antibiotika, bevor man überhaupt mit Cortison anfängt, da es auch Bakterien in der Lunge sein können, erst wenn das nicht fruchtet fängt man mit Cortison an. Ich hatte ja auch, obwohl die Kotprobe im September negativ war, nochmal eine von 3 Tagen mitgenommen, da Herzwürmer auch nicht einfach nachzuweisen sind. Das wird nochmal überprüft.

    Dieser Ausschluss wurde leider bei Gismo versäumt zu machen. Davon ab, dass er jahrelang falsch mit Herztablette behandelt wurde, gab man mir im März diesen Jahres einfach mal Prednisolon mit. Ein AB hat er nie bekommen. Nachdem das nicht wirklich was brachte schlich ich es aus, danach Solosin, das habe ich ggf. zu kurz ausprobiert, da bin ich unsicher.

    Vielleicht habe ich mich gestern auch falsch ausgedrückt, das Schmerzmittel zumindest für den Rücken und auch eine höhere Dosis Cortison zum inhalieren wird er bekommen, nur die TAin sagte, wenn wir jetzt nicht der Reihe nach alles durchgehen, dann werden wir nicht raus bekommen, was wirklich sein Problem ist und was den Zucker so hoch treibt. Das klingt für mich einleuchtend. Gebe ich ihm alles auf einmal, geht es ihm vielleicht jetzt besser, aber ich behebe nicht die Ursache, weil ich nicht weiß, was geholfen hat. Vor allem, welche seiner Baustellen.

    Jetzt erstmal gucken, ob das AB ihm hilft, dann wissen wir, ob es was Bakterielles ist. Danach geht es weiter. Er lebt so lange mit dem Husten, dass ich es jetzt auch Richtig machen möchte und ihm Dauerhaft helfen möchte. Die geringe Dosis soll ich ihm ruhig schon 1 x tgl. geben zum inhalieren, damit er sich weiter dran gewöhnt und das hat gestern schon geklappt.

    Ich würde ihn, da er gut futtert, auch nicht extra für den SpezfPL oder die Lunge alleine in Narkose legen, aber ich bin noch nicht fertig mit seinen Zähnen. Im September hieß es, das er einige Zähne schon verloren hat und der Rest sehr gut aussieht. Da ich ihm aber nie welche hab ziehen lassen sind sie aus anderen Gründen von alleine raus. Ich bin immer noch der Meinung, dass ich gestern einen Zahn mit roter Zahnfleischumrandung sah, die TAin sagte ja, ich hätte mich mit Zahnstein vertan. Und wenn überhaupt nochmal Narkose, dann wegen Forl und dann würde ich, weil er eh schläft den SpezfPL und die Lunge gleich mitmachen lassen wollen.

    Ja Silke, hab es gestern erstmals versucht, es sagen ja auch viele, Trockenübung schaffen sie mit dem Inhalator, aber mit Cortisol klappt es nicht. Darum fangen wir langsam an.
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ach so.... Aber das sollte sich doch nicht auf den BZ auswirken oder? Mir war nicht ganz klar, ob sie schon mit dem Mittel inhaliert oder noch "trocken" und dachte sie gibt vielleicht noch Cortison oral.
     
  14. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    @Silke: Cortison ist im Flutide zum Inhalieren bzw. in dem Medikament, welches Nicole von ihrem Tierarzt bekommen hat.
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das Cortison steht jetzt aber nicht in der Tabelle?!? Wenn es wirklich so niedrig dosiert ist, dann lag es vielleicht auch daran, dass der letzte Versuch damit erfolglos war. Dann würde ich es entweder ausreichend dosieren oder gar nicht. Sonst geht nur der BZ hoch und Du hast keinen positiven Effekt.
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Nicole,

    das liest sich ja gut. Ich hoffe mit dir, dass die Behandlungen anschlagen.
    Schade allerdings dass Gismo kein Schmerzmittel bekommen hat, wenn da doch Anzeichen sind, dass Prozesse die Wirbelsäule verändern.

    Aber wann sollst du 2x täglich inhalieren? Wenn er es doch gut akzeptiert, könntest du es doch gleich machen. Ist wie Insulin spritzen, das muss man auch 2x täglich machen, damit es etwas bringt.
    In der Regel reicht ein Hub. Nur müssen manche Katzen länger als 10 Atemzüge inhalieren. Oder brauchen vorher den Bronchodilatator.
    Du siehst, die Behandlung des Asthmas finde ich suboptimal.
    Leider ist das Cortison sehr unterdosiert und es ist fraglich, ob es den gewünschten Erfolg bringen wird.

    Zum specfPLi - der ist nicht nötig und nur dafür würde ich meine Katze nicht in Narkose legen lassen. Die Behandlung erfolgt nur symptomatisch und da ist es egal, wie der Wert ist. Wenn also die Katze Symptome einer Panklreatitis zeigt, dann behandelt man diese Symptome. Manchmal muss man pragmatisch sein. :nice:

    Die anderen Sachen wie Abstrich aus der Lunge würde ich auch nur machen lassen, wenn die Asthmatheraie in richtiger Dosierung stattgefunden hat , also mit mindestens 125 - 250 yg Flutide. Wenn das unzureichend läuft, dann bringt es überhaupt nichts. Nach einer Woche merkst du auch noch keine Verbesserung, weil es 2 Wochen dauert bis das Cortison überhaupt Wirkung zeigt.

    Sorry, wenn ich das so zerpflücke.:cuddle:
     
  17. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Gismos Werte beschäftigen mich schon die ganze Zeit, ich kann erhöhen und erhöhen und verzweifel jeden Morgen neu. Aber wir haben zusammen gute Arbeit geleistet. Wir haben jeden Tag geübt den AeroKat zu benutzen, erstmal ohne Cortison. Habe die Betthupferl ausgetauscht, Stängchen und Käserollis weg, einen Abend ein paar Krümel Etosha, nächsten Abend nur Cosma Snackis. Alles das selbe Ergebnis und etwas muss ich geben, da die anderen am Bett auch was bekommen.

    Ich habe alles an Voruntersuchungen, die neuen Röntgenbilder, das Husten Video zu der TK geschickt und gebeten es für den heutigen Termin dazu zu nehmen. Am WE habe ich alle Medikationen und Symptome aufgeschrieben. Die BZ Tabelle hatte ich auch ausgedruckt. Heute hatte er dann seinen Termin bei einer TAin, die Ahnung von Asthma hat. Zumindest hatte ich es so gewünscht in der TK.

    Was soll ich sagen, ich bin total begeistert. Sie hat selber Asthma und müsste die Materie dadurch ja kennen. Sie kannte schon alles, was ich geschickt hatte, hatte die Röntgenbilder schon verglichen mit denen, die sie selbst dort im März gemacht hatten. Traf so Aussagen, dass ich vernünftiges Insulin habe, das Can gar nix für Katzen ist, meine Futterauswahl gut ist, dass er was anderes im Körper hat, was die Resistenz auslöst, studierte meine BZ Tabelle und sagte nur, ich wäre ja super vorbereitet, als ich meine ganzen Zettel raus holte und meine Fragen stellte. Das die BZ Werte bei seiner Magen-Darm Geschichte vor 1,5 Wochen runter gingen, kann entweder am wenigen Fressen liegen, aber auch an den Schmerzmitteln die er bekam.

    Ergebnis war, dass wir 3 Baustellen haben bei Gismo, meiner Meinung nach sogar 4, aber wir werden sehen. Sein Rücken, sie meint die Arthrose hat sich seit März verschlimmert bzw, die hinteren Wirbel sind schon versteift und dürften ihm gar nicht mehr weh tun, aber es geht weiter an die vorderen Wirbel. Die Lunge hat sich ebenfalls verändert seit März. Er ist sehr kurzatmig und das Video könnte schon darauf hindeuten, dass es Asthma ist, aber es könnten auch noch Bakterien sein oder chronische Bronchitis. Kot hatte ich auch nochmal 3 Tage gesammelt, das wird auf Lungenwürmer nochmal getestet.
    Wegen seinem Magengrummeln, was ja nicht besser wird, kann es durchaus sein, dass er eine Pankreatitis hat. Sie hat schon viele Katzen mit Pankreatitis gehabt, die keine Anzeichen zeigten und viel gefressen haben und Diabetes und Pankreatitis fällt schon öfters zusammen. (Ach ... :wink2: ) Eben Blut abnehmen ist bei Gismo nicht so einfach und bevor wir eine Narkose in Betracht ziehen ... Ein Blick ins Maul zeigte ihr Zahnstein, ich war der Meinung rotes Zahnfleisch, aber sie meinte ich habe mich verguckt, das wäre noch nicht so dramatisch. Naja, im September war ja angeblich auch nichts. Das wäre mein Punkt 4, den ich oben meinte.

    Wir machen Ausschlussverfahren, fangen jetzt an mit AB, es ist Clavaseptin® und laut google setzt man es bei Atemwegserkrankungen, Zähnen und HWI ein, also demnach passt es bei mir ja. Schmerzmittel soll ich nicht geben, damit wir nachher auch wissen, was geholfen hat, falls der BZ besser wird. Das AeroKat soll ich jetzt auch schon mal 1 x tgl. benutzen und langsam mit einem Hub anfangen. Das hat auch heute schon mit 10 Atemzügen funktioniert. Wegen der Cortisondosis bestätigte sie, dass man zwar mit einer hohen Dosis anfängt, aber das wäre auch okay, wenn ich Gismo erstmal das gebe, was ich habe. Nach einer Woche telefonieren wir und gucken, wo wir mit den BZ stehen und wie es ihm geht und entscheiden, ob wir das AB noch verlängern. Wenn das AB hilft und nach Absetzen der BZ wieder steigt, dann kommt leider die Narkose, dann wird Blut abgenommen für den Spec fPL, die Zähne geröntgt und ein Abstrich aus der Lunge genommen. Für den Rücken kann ich dann noch Schmerzmittel probieren.

    So, jetzt sind wir beide platt und gehen ins Bett kuscheln und hoffen, dass sich die farbliche Gestaltung der BZ Tabelle die nächsten Tage mal in die türkis-grüne Richtung bewegt. :rolleyes:
     
  18. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Da Gismo wieder etwas mehr futtert und ich die U200 auch nur gestern nach den 5,5 hatte, habe ich mich heute Abend für 5,5 entschieden. Vielleicht hätte ich es gestern doch noch nachsetzen sollen, aber jetzt bin ich schlauer.
     
  19. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Ja, danke, ich habe das Gefühl, dass die Medis auf jeden Fall helfen, er war gerade kurz auf Terrasse und am Kratzbaum.

    Und Nachtschicht muss nicht sein. :wink2:
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Bleib mal bei 5. Der APRE war ja eher niedrig vergleichsweise und nicht dass Du eine Nachtschicht mit messen einlegen musst. Und die Medis können schon den BZ positiv beeinflussen.

    Wenn die Medis helfen kann er schon eine Pankreatitis haben. Die würden aber auch bei sonstigem Magen-Darm helfen. Das findest Du wohl sicher nur per specfPL raus.
    Dann hoffe ich, dass Du beim Hustenthema weiterkommst. Hört sich schon übel an. Vielleicht klappt's ja mit dem inhalieren und es hilft gut. Das wäre natürlich prima.
     

Diese Seite empfehlen