Polly's Lena - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Polly, 3. Mai 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Nicht so sehr mit der Dosis hin und herspringen. Die 0,5IE scheinen gut zu passen. Solltest du dich bei einem Pre zwischen 60 und 80 nicht trauen diese Dosis zu spritzen, kannst du füttern und nach 30-40 min erneut messen. Bei gestiegenem BZ kannst du bei der Dosis bleiben, Wenn der Bz nicht wesentlich ansteigt, dann Dosis reduzieren. Das Insulin ganz weglassen ist immer die schlechteste Lösung.
    Und du kannst natürlich hier nachfragen, bevor du spritzt.
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du weißt aber schon, dass das Purizon nicht wirklich diabetikergeeignet ist, da es 7% Kartoffeln enthält oder?
    Leider gibt es zwar keine Angabe beim Feuchtigkeitsgehalt für den nfe-Rechner. Wenn ich aber mal mit 8-10% rechne, was die meisten Trofus haben, dann komme ich auf 17-20% Gehalt an Kohlehydraten. Auf Dauer würde ich das also keinesfalls in nennenwerter Menge füttert, wenn Lena eine dauerhafte Remission ermöglicht werden soll. Mal davon abgesehen, dass Trofu eben kein wirklich katzengerechtes Futter ist.
    Also bleib weiter dran an der Futterumstellung auf geeignetes Nafu. Auch wenn es sehr, sehr langsam damit voran geht.
     
  3. Polly

    Polly Benutzer

    Hallo, die TA hat uns ein paar Futter empfohlen, von denen ich mal Purizon Adult Huhn und Fisch ausprobiert habe. Das ist der Knaller. Lena mag es super gerne und die BZ Werte sind damit gar nicht so schlecht. Weiter versuche ich täglich Nassfutter zu geben. Habe verschiedene von euch empfohlene Futter ausprobiert. Immer schön geknetet und mit Wasser verdünnt, Hefeflocken drauf und gut zugeredet. Sie lutscht das Fleisch ab und schluckt es nicht runter. Egal, dafür nimmt sie das Vit B und Pancreas Comp damit ganz gut auf. Bei den Nassfuttern mag sie Bozita sensitiv Elch in Gelee am liebsten. Die Werte werden langsam besser und wir sind mit der Entwicklung ganz zufrieden. Die Bauchspeicheldrüse scheint nicht mehr entzündet zu sein. Kleine Ausreißer von uns dazwischen wo wir nicht gespritzt haben, war doof von uns und machen wir nicht mehr. o,5 oder 0,25 werden wir jetzt mind. spritzten auch bei unter 100 Werten.
    Liebe Grüße und neues Protokoll anbei. Polly und Lena
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Wie läuft es denn?
     
  5. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hier liegt wohl ein Missverständnis vor. Wir benennen keine Zielwerte beim Hochfüttern, weil die Ausgangswerte oft anders sind. Ein NiedigPre kann für den einen 150mg/dl sein, weil die Katze bisher immer Werte um 300mg/dl hatte. Für den anderen ist es nach hohen 100er-Werten 80mg/dl. Wichtig ist, dass man als Newbie nicht in Werte um 50mg/dl spritzt und weiß wann der Unterzuckerungsbereich anfängt und man dann nicht einfach die übliche Dosis gibt (alles schon dagewesen) . Siehe Protokoll.
    Es ist sehr wahrscheinlich, wegen dem Wirkungsmechanismus von Lantus und Levemir (sie scheinen meistens deutlich länger als 12 Stunden in Katzen zu wirken und produzieren damit Überlappungen bei den Dosen), dass du das Problem von einem niedrigen Pre-Wert haben wirst.
    • Versuche die ersten Male die Dosis etwas zu reduzieren um zu sehen was passiert - mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Blutzuckerwerte steigen.
    • Eine Alternative ist die Katze zu füttern, 1 bis 2 Stunden zu warten, wieder zu testen und wenn die Blutzuckerwerte anfangen zu steigen, die normale Dosis zu geben.
    • Eine weitere Alternative ist die Dosis aufzuteilen: füttere die Katze, gib ihr den Großteil ihrer normalen Dosis und dann, 1 bis 2 Stunden später wenn die Blutzuckerwerte am Steigen sind, den Rest.
    Aber in den meisten Fällen war keiner dieser Methoden so effektiv wie eine konsistente Dosierungs-Strategie. Du musst lernen wie deine Katze auf Lantus/Levemir reagiert bevor du die beste Methode entwickelst mit diesem Problem umzugehen.

    Und:
    Infos für Neue - bitte lesen!

    Es ist also wichtig das Protokoll zu kennen. Bei Unklarheiten hier nachfragen - im besten Fall VOR der Spritze.
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Gestern Abend steht aber 0,25 in der Tabelle, nicht 0,5.:dontknow:
    Wenn Du jetzt täglich das pdf aktualisieren willst, kannst Du das machen. Aber das ist aufwendig. Denn für einen aktuellen Rat brauchen wir eben auch immer eine aktuelle Tabelle. Alle anderen schaffen das hier auch.
    Die guten Werte hat sie wegen des Insulins. Nicht spritzen ist immer eine schlechte Lösung. Meistens geht dann der BZ wieder hoch. Dann reagiert man mit wieder mehr Insulin, der BZ geht dann wieder runter, dann wird wieder nichts gespritzt usw. Dann bekommst Du ein ständiges Auf und Ab bei den Werten und auch bei der Dosis. Das ist eigentlich nicht gewollt und funktioniert auch nicht gut wegen der längeren Wirkdauer und der Überlappung der Dosen bei Lantus.
    Bei zu niedrigem PRE füttert man normalerweise zuerst hoch und spritzt wenn der BZ auf ca. 100 gestiegen ist. Wenn man aber schnell weg muss reduziert man um 0,25.
    Die meisten sind arbeiten und können die Katze nicht ständig überwachen. Dafür gibt es auch immer Lösungen und man lässt ja auch Futter stehen.
    Du kannst es natürlich mit dem Einstellen weiter selbst probieren.
    Aber eine gute Einstellung mit Insulin bedarf schon etwas Erfahrung und wenn Du gute, gleichmässige Werte möchtest mit dem Ziel der baldigen Remission, dann können wir Dir nur unsere Methode empfehlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Bevor wir jemanden im Regen stehen lassen, arrangieren wir uns auch mit suboptimalen Tabellen ;)
    Kann sein, dass Polly den Turborückwärtsgang eingeschaltet hat. Da kommt man mit unserem langsamen Ausschleichen der Dosis wohl nicht mit. Kommt vor , ist zwar stressig, führt aber hoffentlich in die Remission.
    Dann mach mal so weiter ohne Insulin. Sollten die Werte aber wieder in einen ungesunden Bereich ansteigen, solltest du wieder mit etwas Insulin unterstützen.
    Bis 150mg/dl darf sie ansteigen, sollte sich aber nach ein paar Tagen runterregulieren. Wenn nicht, muss man wieder etwas Insulin geben.
    Bitte halte uns auf dem Laufenden :)
     
  8. Polly

    Polly Benutzer

    Ich habe die Tabelle aktualisiert. Ich habe auch im Internet nach online Tabellen gesucht aber keine gefunden, mit der ich zurecht komme. Daher kann ich nur meine Tabelle so zur Verfügung stellen, wie bisher. Wenn Ihr damit nicht arbeiten könnt, dann ist es schade aber nicht zu ändern und ihr müsst mich dann auch nicht mehr beraten. Die Werte von Gestern und Heute waren nach dem Fressen gemessen, da waren sie gestern abend 100 und ich habe 0,5 gespritzt. Heute morgen lag der Wert bei 82 und da habe ich nichts gespritzt. Ich kann die Katze nicht in Unterzuckerung spritzen, da ich nicht den ganzen Tag zu Hause bin und die Katze nicht beobachten kann. Danke für eure Tipps bisher, besonders das mit dem Futter und dem Vit B hat uns sehr geholfen. Wenn ihr uns nicht mehr beraten könnt, habe ich dafür volles Verständnis.
     
  9. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Bitte die Tabelle aktuell halten, wenn du nach einem Tipp zur Dosierung fragst. Zwischenwerte muss man auch zur Beratung heranziehen.
    Ich würde bei einem für dich ungewöhnlich tiefen Pre (heute 100mg/dl) zuerst füttern, dann 30-40 Minuten warten. Wenn der BZ gestiegen oder gleich geblieben ist, die Dosis halten.
    Kann man nicht warten, reduziert man um 0,25IE.
    Meist steigt der BZ nach einer Reduzierung aus "Vorsicht" wieder an und man weiß fürs nächste Mal, dass man die Dosis hätte halten können.

    Man übrigens auch in einen Pre um 80 oder tiefer spritzen (nicht unbedingt in 50mg/dl ;)), wenn man das für seine Katze ausprobiert hat -. beschrieben wie oben.
    Das machen vor allem die, deren Katze dauehaft Insulin bekommt.

    Wie klappt das Füttern?
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Nichts spritzen ist immer eine schlechte Lösung. Um vernünftig zu beraten, bräuchten wir leider eine aktuelle Tabelle. Wolltest Du Dich nicht darum kümmern?
    100 ist ein prima Wert um die Dosis zu halten. Denn genau da wollen wir ja hin, nämlich in gesunde Werte.
    Spritzt Du nichts, geht der BZ wieder nach oben. Ich würde also wieder 1,0 geben, immer vorausgesetzt, dass sie normal frisst.
    Dann wenn möglich noch einen +2/3 vor dem schlafen gehen nehmen und natürlich ausreichend Zwischenmahlzeiten für heute Nacht bereitstellen.
    Wenn der BZ um/über 100 ist, kannst Du die Dosis immer halten. Reduziert wird nur, wenn die Katze schlecht frisst oder Zwischenwerte in den niedrigen 40ern gemessen werden oder der PRE tief ist (z.B. bei 80) und man nicht "hochfüttern" kann und schnell weg muss.
    Steht auch alles so im Protokoll.
     
  11. Polly

    Polly Benutzer

    Hallo, heute morgen hatte Lena 165 da haben wir 1.0 gespritzt jetzt hat sie 100 da spritzen wir doch am besten nichts oder
     
  12. Tapsi1009

    Tapsi1009 Benutzer

    Emmi frisst das Etosha auch nicht, aber das Markus Mühle Beutenah, da ist sie wild drauf. Bekommt es aber nur als Leckerchen.
     
  13. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Du kannst auch das Verhältnis Etosha/Applaws ändern. Also viel mehr Applaws und wenig etosha - damit sie sich überhaupt an den anderen Geschmack, Geruch, Oberfläche etc gewöhnt.
     
  14. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Mag sie Sheba? Die Sorten mit Gelee in den Schälchen und die Classic-Sorten sind geeignet. Es steht zwar Zucker drauf, aber es handelt sich dabei um Xylose, die nicht verstoffwechselt wird und nichts am BZ macht. Das geht bei meinen Mädels eigentlich immer.
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das ist natürlich clever, dass sie das applaws herausfischt. Aber das wäre ja sonst zu einfach gewesen.
    Das wird sicher noch ein harter Weg. Vor allem weil man die Brocken nicht miteinander vermischen kann.
    Leider gibt es keine Alternative zur Futterumstellung. Da müsst Ihr eben einen sehr langen Atem haben.
     
  16. Polly

    Polly Benutzer

    2/3 etosha und 1/3 applaws. Aber sie frisst nur applaws sie sucht es da ganz genau heraus. Dann miaut sie immer wieder weil sie nicht zufrieden ist. Wir haben zwei Tage mit etosha durchgehalten aber sie hat dann echt Hunger gehabt und dann müssen wir ihr ja was anderes geben
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das Kattovit sensitive und das Miamor milde Mahlzeit ist von den Inhaltsstoffen aber geeignet. Manchmal bekommst Du da warum auch immer ein "falsches" Ergebnis mit dem nfe-Rechner. Vielleicht sind die Angaben auch nicht immer ganz korrekt auf der Packung. 1% kann da schon was ausmachen. Sollte sie das mögen, kannst Du das ruhig geben. Wenn die Inhaltsstoffe stimmen, dann nimm es ruhig.
    Bleib dran. Immer wieder neu anbieten und wenn es nur in ganz winzigen Schrittchen geht.
    Das Etosha mit Applaws gemischt frisst sie dann? In welchem Verhältnis mischst Du es denn?
     
  18. Polly

    Polly Benutzer

    Ich bin in den Futterladen und habe mir die von euch empfohlenen Futter angesehen. Dann habe ich mit der app "Kohlenhydrat Rechner" für Katzen alles gecheckt. Gekauft habe ich dann Bozita sensitiv Elch in Gelee, shezir Tonno Pollo, animonda vom feinsten adult mit Pute und Hühnchenbrust und miamor trinkfein. Zudem Vitaminflocken von Gimpet. Gestern gab es Bozita kleingedrückt mit etwas Wasser und Flocken vermischt. Das wurde genüsslich abgeleckt aber nicht gefressen. Heute gab es shezir mit Flocken und morgens wurde es abgeleckt und heute Abend nicht angerührt. Über etosha wildcat habe ich auch Flocken gestreut aber sie frisst es nicht und hungert lieber. Also gibt es damit vermischt Applaws. Heute bekam sie zum zweiten Mal pancreas comp und das leckt sie ohne Probleme auf. Insgesamt denke ich dass unsere Bemühungen und vor allem das Vitamin B aus der Kapsel und in den Flocken und wahrscheinlich auch das pancreas comp helfen.
    Kattovit sensitive und miamor milde Mahlzeit hat die App übrigens als nicht geeignet ausgewiesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wenn Du nicht google drive benutzen willst, es gibt noch alternative Anbieter.
    Allerdings wäre es schon gut, wenn Du eine Tabelle verlinken würdest, die Du online aktualisieren kannst und wir haben direkt die aktuelle Version mit allen wichtigen Angaben. So ist es etwas mühsam für alle.
    Schöne Werte heute. Mal schauen ob das so bleibt.
    Wie läuft das Futterthema?
     
  20. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Die Werte heute sehen schon sehr vielversprechend aus.
    Die Tabellen bei Google kann nur sehen, wer über den Link verfügt - also die Leser/Nutzer dieses Forums. Das ist aber nun bei deinem Link nicht anders.
     

Diese Seite empfehlen