Porus one Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Phoebe-22, 25. Mai 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo,
    mit Porus one gibt es noch wenige Erfahrungen.
    Ob Pronefra besser hilft, bleibt abzuwarten.
    Es ist aber auch ein Phosphatbinder. Das macht Sinn wenn die Phosphatwert hoch sind.
    Leider schreibst Du nur etwas zum Crea.
    Wir sind zwar kein Forum für Nierenprobleme, aber Du kannst gerne die gesamten Blutwerte (bitte mit Referenz) hier angeben. Es gibt diverse Mittel, die man bei CNI geben kann.
    Wurde auch mal der Urin untersucht?
    Eine so junge Katze hat selten schon CNI. Es könnte auch etwas akutes vorliegen.
    Trockenfutter würde ich möglichst komplett weglassen. Das ist bei Nierenproblemen ganz schlecht, da es zusätzlich austrocknet. Und das Nieren Trofu enthält sehr viele Kohlenhydrate. Da kann der Diabetes schnell zurück kommen. Auch das Gourmet Nafu enthält leider Getreide und Zucker und ist bei ehemaligen Diabetikern problematisch.
    In jedem Fall eher hochwertige Proteine und regelmäßige Fütterung, damit sie nicht erbricht.
    Gegen Übersäuerung hilft Ulmenrinde sehr gut.
    Gute Erfahrungen gibt es auch mit der homöopathischen SUC Therapie.
    Wenn der Phosphatwert sehr hoch ist, würde ich zudem einen potenteren Phosphatbinder geben.
     
  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Hallo,

    wir sind eigentlich ein Katzendiabetes-Forum, deshalb kann ich deinen Post jetzt nicht ganz nachvollziehen.
    Für CNI kann ich dir diese Seite wärmstens ans Herz legen http://www.felinecrf.info/

    Porus One ist dafür gemacht, bei einer drohenden CNI die urämischen Toxine im Körper zu binden und über den Darm auszuscheiden. Wenn die Katze schon nierenkrank ist, bringt das Mittel nichts mehr. Also lag der Fehler bei deinem Tierarzt. Er hat dir die falsche Behandlung empfohlen.
    Und bitte kein Trockenfutter füttern. Es entzieht dem Körper Feuchtigkeit und das belastet die Nieren noch mehr. Besser ist ein möglichst hochwertiges Nassfutter und wenn der Phospatwert erhöht ist ein Phosphatbinder rein.
    Ausserdem würde ich dringend abklären lassen, ob sie nicht eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hat und ein Ultraschall machen lassen, falls nicht schon geschehen. Weil 6 Jahre ist für eine CNI-Katze sehr jung. Der Kreatinin kann auch z.B. durch eine Blasenentzündung erhöht sein. Das muss auch gecheckt werden.
     
  3. Phoebe-22

    Phoebe-22 Benutzer

    Wie haben unsere Phoebe aus dem Tierquartier.( Wir sind in Wien)
    Das ist ein Tierheim.
    Wir haben sie im Oktober 2018 geholt - ,
    Das Tierquartier wird vorbildlich geführt. Sie gaben uns Infos, dass die Katze 3 x zurückgebracht wurde.
    Sie war unrein, hat täglich erbrochen nix gefressen und so wurde die Katze jedesmal nach ca 1 Monat retourniert. Im Tierquartier war sie zuletzt 9 Monate.
    Geschätztes Alter 6 Jahre. Krankheit Diabetes. Übergewicht. Ich nahm Sie mit, denn ein Garten
    kann viel. jetzt haben wir Sie, Phoebe, bereits 1,5 Jahre ca. 8 Monate dauerte es, dass Felix
    unser schwarzer Sheriff Phoebe akzeptiert hat.
    Mittlerweile hat Phoebe kein Übergewicht mehr und kein Diabetes, hat 2 Kg abgenommen und wiegt jetzt
    4,5 Kg so wie es sich für ein fesches Mädchen gehört. Seit 3 Monaten merke ich dass Sie erbricht,
    genau auf unsere Fernbedienungen. TA :Niereninsuffizienz 1 Monat porus Pulver, täglich 2 Sticks,
    Das ist eine Herausforderung das knisternde Pulver unterzurühren.
    Heute , crea 3,8 mg/dl weg mit Porus. Ab Heute Prenefra. Und teilweise nierentrockenfutter
    und sonst was sie will. Morgens wenn Sie hungrig heimkommt kleines Gourmet + Prenefra.
    Kontrolle 29.Juni.
    Fazit. Porus kann NIX
     

Diese Seite empfehlen