Sabrina's Tina mit Levemir

Judith

Benutzer
Das ist
Es ist halt so wahnsinnig schwer zu akzeptieren, vor noch nicht allzu langer Zeit war noch alles Bestens.
gut nachvollziehbar. Es ist ja auch wirklich Mist und es verunsichert einen natürlich.


Versuche mir jeden Tag zu sagen: ihr geht es augenscheinlich gut.... Heute um 1:30 wurde ich lauthals geweckt. Sie hat eine Maus gebracht. Hat sich dann aber gegen das Fressen entschieden und ist zu mir ins Bett gehüpft und hat fleißig gesaugt (Milchtritt am T- Shirt).
Und das ist das Schöne. Es geht ihr trotzdem gut. Ich bin sicher, der BZ ist bald wieder "geknackt". Es braucht halt Nerven wie Drahtseile, sprich : Geduld
 
Zuletzt bearbeitet:

Sabbi

Benutzer
. Es braucht halt Nerven wie Drahtseile, sprich : Geduld
Normalerweise gehört diese Tugend tatsächlich zu meinen Stärken- in meinem Beruf als Erzieherin ja auch sehr sinnvoll. Aber in der jetzigen Situation ist davon gar nichts übrig. Tina ist schwer krank, wer weiß wieviel Zeit noch bleibt, bis vor kurzem so viel Hoffnung geschöpft: Vorhöfe kleiner geworden, Umfangsvermehrung nur verstopfte Talgdrüse, BB prima, BZ prima, Allergie einigermaßen im Griff und jetzt sowas...

So, jetzt wieder genug Trübsal geblasen für heute.
Tina liegt auf dem Terassentisch (sie schaut einen dann immer an, dass sie bitte auf den Tisch gesetzt werden möchte) und schaut dem Regen zu. Hoffen wir, dass es bald besser wird.

Unsere Nachbarin kam gestern und meinte, dass gestern Morgen und heute Morgen eine getigerte Katze bei ihr durchs Fenster eingestiegen ist und Trofu gefressen hat. Also Tina glaube ich eigentlich nicht, weil sie nicht mehr so hoch springt... Sam vielleicht, aber der ist fresstechnisch sehr wählerisch, wobei Trofu liebt er halt (gibt's bei uns halt fast nicht mehr).
 

FILOUundINES

Benutzer
Unsere Nachbarin kam gestern und meinte, dass gestern Morgen und heute Morgen eine getigerte Katze bei ihr durchs Fenster eingestiegen ist und Trofu gefressen hat. Also Tina glaube ich eigentlich nicht, weil sie nicht mehr so hoch springt...
Vielleicht springt sie doch wieder so hoch, weil sie sich so gut fühlt?

Stell‘ dir bloß vor, das wäre die Erklärung :ko2:

Würdest Du Tina mal 1-2 Tage im Haus halten? Dann kannst du das auch ausschließen, wenn der BZ nicht besser wird. Oder vielleicht eine Webcam/Wildkamera aufstellen, damit ihr seht, welche Katze zu deiner Nachbarin reingeht?
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Unsere Nachbarin kam gestern und meinte, dass gestern Morgen und heute Morgen eine getigerte Katze bei ihr durchs Fenster eingestiegen ist und Trofu gefressen hat.
Das wäre ja jetzt der Oberhammer, wenn es daran liegen würde :ko2:
 

Sabbi

Benutzer

FILOUundINES

Benutzer
Nein, das kann man als Ursache bestimmt ausschließen,
Kannst du das ganz sicher?

dann würde sie das schon seit Anfang August machen.
Seit Ende Juli/Anfang August ging der BZ so hoch, könnte das nicht doch zeitlich passen? :dontknow:

Das hätte die Nachbarin bemerkt.
Ist sie immer zuhause? Vielleicht ist Tina vorsichtig und nascht nur, wenn die Nachbarin gerade nicht zuhause oder in dem Raum ist :reflect:

Die Ketone steigen auch mit Levemir.
Oh nein, ich dachte, wenigstens die seid ihr los :sigh:

Liebe Sabrina, ich drücke weiterhin fest die Daumen, dass es ganz rasch gut kommt :knuddle:
 

Kristiana

Benutzer
Die Ketone steigen auch mit Levemir.
Mist.

Ich würde Tina über das Wochenende wirklich mal drinnen behalten. Bis auf Dentalröntgen wurden ja alle Untersuchungen gemacht. Und ich würde nicht zusehen wollen, wie der BZ und die Ketone hoch klettern, wenn es auch nur den winzigsten Funken einer Möglichkeit gäbe, dass es einfach nur ungeeignetes Futter ist (ob nun bei der Nachbarin oder sonst wo), während ich warte, ob diese Allergietabletten anschlagen oder nicht. Außerdem wäre es eine gute Gelegenheit, auch mal zu Kotabsatz zumindest optisch zu kontrollieren. Das macht sie sonst auch draußen, oder?
 
Oben