Saskia's Toasti - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Saskia79hb, 10. Oktober 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Saskia79hb

    Saskia79hb Benutzer

    Hoffentlich! Man kann echt keinen klaren Gedanken mehr fassen. Habe auch jegliches Vertrauen in die TA Welt verloren. Haben im April schon einem Kater im Alter von 7 Jahren verloren an eine Aortentrombose. Wir konnten nichts mehr für ihn tun. Und jetzt das mit toasti. Wir alle 3 sind komplett am Ende. Und wir haben noch eine kleine Katze (Chili) sie sucht ihn die ganze Zeit. Echt furchtbar. Erstmal spontan Urlaub genommen heute.
     
  2. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Okay. Das klingt sehr gut.

    Das mit dem Langzeitcortison war grob fahrlässig. Echt unglaublich, was TÄ alles einfach so machen - ohne zu wissen, was sie tun und sogar ohne es den Patientenhaltern zu sagen.

    Aber jetzt ist erst mal nur wichtig, dass Toasti hoffentlich bald über den Berg kommt. :cathug:
     
  3. Saskia79hb

    Saskia79hb Benutzer

    Infusionen, insulin, aufbaufutter bekommt er jetzt alles da.
     
  4. Saskia79hb

    Saskia79hb Benutzer

    Sie meinte das sein ganzer Stoffwechsel komplett durcheinander ist und das er wohl eine Fettleber hat. Leider hat die TÄ ihm gestern Langzeitcortison gespritzt was sie uns aber nicht gesagt hat. Die Klinik hat mit ihr telefoniert und sie meinte das war ein Fehler und erschwert jetzt alles.
     
  5. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Hallo liebe Saskia,
    danke für die Rückmeldung. Ich bin sehr froh, dass Toasti noch da ist. Hat die Ärztin denn gesagt, was eigentlich los ist? Klingt für mich jetzt ein bisschen nach Ketoazidose... Da helfen dann eh nur Infusionen, Futter und Insulin. Aber wo kommen die hohen Entzündungswerte her?
    Hoffentlich darf er bald wieder nach Hause! Ich drück weiterhin die Daumen für euch!
     
  6. Dann hoffen wir dass sie ihr Handwerk verstehen und die ketone weg kriegen
    Echt schlimm, soweit hätte es gar nicht kommen müssen
    Wir drücken dir die Daumen und hoffen, dass er das schafft und du bald übernehmen kannst
    Drück dich ganz fest und wir senden ihm ganz viele positive Gedanken
     
  7. Saskia79hb

    Saskia79hb Benutzer

    Danke euch allen! Gestern Nachmittag ging es Toasti immer schlechter. Er hatte fast keine Kraft mehr sich zu bewegen. Wir sind dann zur tierklinik mit ihm, trotz der nicht ganz guten Bewertungen dort, fühlte ich mich wirklich gut aufgehoben und verstanden. Sie haben toasti komplett auf den Kopf gestellt. Großes Blutbild, röntgen, urin usw. Blutbild ergab sehr hohe entzündungswerte. Urin ergab ketone. Die Ärztin hat offen und ehrlich mit mir gesprochen. Das es nicht gut um ihn aussieht. Und das ich mich entscheiden muss, was wir jetzt machen. Entweder da lassen und sie probieren alles oder ihn erlösen. Ich habe sie gefragt, was sie an meiner Stelle machen würde und sie meinte, wenn er 15 wäre, ihn erlösen, bei ihm würde sie noch versuchen zu therapieren. Dafür habe ich mich natürlich entschieden. Sie meinte das sie mich heute früh zwischen 8 und 10 anruft und das sein kann, das sie mir rät ihn einschläfern zu lassen. Wir hatten eigentlich keine Hoffnung mehr. Um 8.30 Uhr kam der erlösene Anruf. Er ist noch nicht übern Berg, aber ihm geht es etwas besser. Ultraschall heute hat ergeben, das er keine Tumore hat. Sie wollen ihn definitiv bis morgen dabehalten. Sein BZ ständig kontrollieren und vor allem ihn aufpeppeln. Sie meinte er darf auf keinen Fall mehr nüchtern bleiben. Morgen früh ruft sie mich wieder an.
     
  8. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Ach, nein... :-(
    Wäre lieb, wenn du uns berichtest. Alle Daumen und Pfoten sind für Toasti gedrückt.
     
  9. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Oh man. Hoffentlich schafft er es. :sigh:
     
  10. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    :cry4: Was ist denn passiert? Schade, dass es erst soweit kommen musste. Hoffe, er schafft es:up::up:
     
  11. Saskia79hb

    Saskia79hb Benutzer

    Toasti ist nun in der Tierklinik und es sieht leider nicht gut aus. Morgen früh erfahren wir mehr!
     
  12. judith

    judith Benutzer

    Gute Besserung für Toasti und für euch.... nach diesem extremen Nervenstress! :blumig:
     
  13. Saskia79hb

    Saskia79hb Benutzer

    Er liegt unterm Bett! Aber er spuckt momentan nicht mehr. Sie meinte bei einem wert von über 400 sollen wir 1 IE spritzen. Gestern und heute morgen haben wir nicht gespritzt! Ich koche ihm gleich Hühnersuppe. Vielleicht frisst er es später.
     
  14. Saskia79hb

    Saskia79hb Benutzer

    Momentan bleiben wir da. Wir sollen sie morgen anrufen und erzählen wie es Toasti jetzt geht. Ich werde sie auf das Lantus ansprechen und sie bitten, es mir zu verschreiben. Ich werde da nicht locker lassen! Letztendlich brauche ich erstmal nur einen TA der es aufschreibt, die Einstellung würde ich ohnehin gerne mit euch übernehmen! Die TA war zumindest schon mal begeistert, das wir selbst BZ messen und so gut informiert sind.
     
  15. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Schau übrigens mal unter Tierklinik Posthausen. Ist etwas ausserhalb.
    Das hatte ich von einer meiner Fipkatzen Halterinnen schon mal genannt bekommen.
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    OMG. Das ist ja der absolute Horror.
    Ich kann mich gerne mal in unserer Fipkatzen Gruppe erkundigen nach einem vernünftigen TA bzw. TK in Bremen.
    Zum Insulin können die zwar nichts sagen, aber sicher, ob die sonst in Ordnung sind und Notdienst machen.
    Magst Du mir schreiben wo genau? Gerne per PN.
    Oder werdet ihr bei dem jetzigen TA bleiben?
     
  17. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Hallo Saskia,

    das ist wirklich haarsträubend. Komplett arg. Ich bin auch sehr froh, dass die TÄ von außerhalb Toasti drangenommen und ihm (hoffentlich?) geholfen hat. Wie geht es ihm denn mittlerweile?

    Ich verstehe allerdings nicht, dass sie ihn auf dem Hundeinsulin sitzen lässt... Oder soll er einfach gar kein Insulin kriegen, bis es ihm besser geht? Habt ihr inzwischen irgendwann mal den BZ gemessen? Er hatte ja sonst schon ziemlich hohe Werte, kein Insulin ist da nicht so gut. Und bei hohem BZ in der Kombi mit nicht Fressen können dann leider auch noch Ketone entstehen: Gefährliche Ketone, DKA (diabetische Ketoazidose) bei Katzen.

    Ich drück ganz, ganz fest die Daumen, dass sich das ganz schnell wieder alles beruhigt!
     
  18. Ich hab zu meiner Tierärztin schon gesagt, dass ich Michel auf keinen Fall wegen dem blöden Corona an der Praxistür zum einschläfern abgebe und ich erwarte, dass sie zu mir kommen, oder ich mit rein darf.
    Geht aber klar. Hab zum Glück einen sehr guten Draht zu meiner Praxis und bin auch bis auf die Behandlung mit dem Diabetes super zufrieden, aber dafür hab ich ja die Leute hier gefunden. Die geb ich nicht mehr her:heart:
     

Diese Seite empfehlen