Sylvia mit Lola - Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von LolaMomo12, 14. März 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. LolaMomo12

    LolaMomo12 Benutzer

    1. Name, Alter der Katze?
    -> Lola, 12

    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    -> weiblich, kastriert

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    -> 20.02.2019

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    ->übergewichtig, etwa 5 -6 kg

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    ->nein

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
    -> keine

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    ->Pro Zinc 40, 1,5 Einheiten morgens und abends

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    -> Tro Fu. Josera Catelux, Vetconcept Diabetiker Futter
    - Nass Fu. Almo nature v.s., Rewe Ja Beutel, Purina One, Sheba

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    ->nein

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    ->?

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
    ->ProiZinc 40, Februar - März 2019, Anfangsdosis 1 IE 2mal täglich, dann 1,5 IE, vorgestern wurde es erhöht morgens 2 IE, dann Unterzucker, seit heute morgen wieder morgens u. abends 1,5 IE

    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
    z.B.
    Freitag 20.4.2007
    MPre 305 0,5 IE gespritzt
    + 4 230
    + 6 347
    APre 386 0,5 IE gespritzt
    + 4 178
    + 7 245
    usw.
    ->
    Konnte bisher selbst noch nicht messen.

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
    -> contour next

    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
    ->ProZinc 40

    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    ->am 20.02.19 =482
    am 12.03.19 =380

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    ->wird nächste Woche genommen

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
    z.B. Katze war nüchtern
    Harnstoff-N Serum 40 mg/dl (10-33 mg/dl)
    Cholesterin 193 mg/dl (70-150 mg/dl)
    usw.
    ->
    ? Ich habe die Ergebnisse nicht

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
    ->
     
  2. LolaMomo12

    LolaMomo12 Benutzer

    Hallo,

    ich weiß seit 3 Wochen das meine Lola Diabetes hat. Die TA hat ProZinc 40 verschrieben. Mittlerweile wurde die Einheit schon etwas erhöht. Gestern hatte sie Unterzucker, zum Glück war ich zu Hause und habe es mit bekommen, sie wurde notfallmäßig beim TA versorgt, die Werte wurden stabilisiert. Lola ist sehr ängstlich. Die TA hat empfohlen vor oder während dem Füttern das Insulin zu geben, aktuell 1,5 Einheiten alle 12 h. Wenn Lola merkt, dass das Spritzen mit der Fütterung im Zusammenhang steht, dann frisst sie nicht mehr und versteckt sich nur. Deswegen hatte ich immer nach dem Füttern gespritzt, manchmal mit etwas Wartezeit, damit sie nicht so angespannt durch die Gegend läuft, also damit sie Fütterung für sie unbelastet bleibt. Mal abgesehen von dem ganzen Diabetes Stress, ist Lola eigentlich eine gute Esserin.

    Außerdem hat die TA jetzt empfohlen, dass sie nur 2mal pro Tag Futter bekommt, alle 12 h. Bisher hatte ich immer etwas Trockenfutter stehen und meine beiden fressen, über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen. Da werden sie großen Hunger haben. Ich finde das schwierig, will aber das die Insulin Einstellung gelingt und es ihr gut geht.

    Heute habe ich das erste Mal selbst versucht bei ihr den BZ zu messen, da ich es auch manchmal beruflich machen muss und auch schon bei mir selbst gemessen habe, habe ich eigentlich etwas Übung. Trotzdem habe mit mehrmals stechen, was ihr wohl auch weh getan hat, keinen Blutstropfen bekommen. Das werde ich natürlich weiter probieren.

    Als Trockenfutter hat sie das Diabetiker Futter von Vetconcept angenommen. Bei Nassfutter ist es etwas schwieriger, sie mag eher die ungesunden Sorten und nimmt zum Beispiel Getreidefreies Futter oder Futter mit mehr natürlichem Fleisch drin nicht an. Also wenn ich sicher gehen will, dass sie wirklich frisst, weil sie es sehr mag, dann muss ich ihr z.B. auch mal Sheba oder Purina One geben.

    Wenn hier jemand Tipps für mich hat, wäre ich sehr dankbar.

    LG Sy
     

Diese Seite empfehlen