Tanja's Smeik - jetzt ohne Insulin

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 21. Februar 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Serverina

    Serverina Benutzer

  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Du müsstest bitte die Tabelle noch freigeben, damit wir sie angucken können
     
  3. Serverina

    Serverina Benutzer

    Es ist sehr schwer für mich... wie Ihr vielleicht seht, habe ich die Einheiten geändert.... obwohl ich weiß, dass man das nicht soll... aber bei einem Morgen-Wert von 135 bringe ich es nicht fertig, mehr zu spritzen, zumal seine Wert halt schon tief in den Keller gehn.... irgendwie hatte ich heute nacht um halb eins ein komisches Gefühl, einfach, weil er nicht auf seinem üblichen Schlafplatz lag, da bin ich aufgestanden und fand ihn dann mit einem Wert von 57 aufm Sofa... er ist bei diesen niedrigen Werten relativ normal, also man würde es sooo nicht merken... aber ich finde er miaut dann anders... müde irgendwie...
     
  4. Serverina

    Serverina Benutzer

  5. Serverina

    Serverina Benutzer

    Ja die Ärztin meinte auch, dass die Leberwerte wegen der Diabetes reagieren. Ja das mit der Austrocknung durch das viele Pinkeln hat sie auch gesagt… das Pinkeln wurde auch inzwischen deutlich weniger.

    Ahhh das hört sich gut an… ;-) DANKE !!!!!
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wenn Du morgen eine Tabelle in google anlegen und verlinken könntest, wäre prima.
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    So, hab mal über das BB geschaut.
    Zuckerwerte sind zu hoch, klaro.
    Niere liegt gut. Einige Leberwerte sind etwas erhöht. Das schiebe ich mal auf den Diabetes, da reagiert die Leber oft mit. Bei guter Einstellung erholt sich die Leber i.d.R. aber recht schnell.
    Einige rote Blutwerte sind sind auch etwas ausser der Referenz oder nahe dran. Da könnte eine temporäre Austrocknung von Smeik dahinter liegen durch das viele Pinkeln wegen der hohen Zuckerwerte. Kann das sein?
    Schilddrüse liegt auch gut und die sonstigen Elekrolyte auch. Also nichts dramatisches und die Ausreißer sind wohl auf den Diabetes zurückzuführen.
     
  8. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Herzlich willkommen auch von mir!:blumen2:

    Beim nächsten Mal kannst du hier nachfragen oder folgendermaßen vorgehen:
    füttern, 30-45 min warten, erneut messen und wenn der Wert gestiegen ist, die Dosis halten oder nur um 0,25IE reduzieren. Danach unbedingt noch den +3 messen.

    Mach dir keine Vorwürfe - du hast zumindest eine Kleinigkeit gespritzt. Viele lassen dann das Insulin ganz weg.
    Learning by doing:wink:
     
  9. Serverina

    Serverina Benutzer

    Ohhhh ich könnte verzweifeln…. Vielleicht mußte ich das jetzt einmal falsch machen, um es für die Zukunft zu lernen…. Gestern abend vorm Futter hatte er einen Wert von 88, dann habe ich mich nicht getraut normal zu spritzen, ich spritzte weniger…. Heute morgen dann 480 …. Ich habe mich einfach nicht getraut…. ;-( ich fühle mich wie ein Versager……
     
  10. Serverina

    Serverina Benutzer

    ach mist.... der hat alles zusammengezogen... ich habe es sooo schön geschrieben.... jetzt ist alles so dicht beieinader...
    der erste Wert ist der gemessene, hinten dran der Referenzbereich.... :-(
     
  11. Serverina

    Serverina Benutzer

    Smeiks Werte vom 16.02.18

    Referenzbereich

    GLU 436,0 mg/dl //// 71,00 - 148
    CRE 1,20 mg/dl //// 0,80 – 1,80
    BUN 24,60 mg/dl //// 17,60 – 32,80
    IP 3,80 mg/dl //// 2,60 – 6,00
    Ca 11,40 mg/dl //// 8,80 – 11,90
    TP 7,80 g/dl //// 5,70 – 7,80
    ALB 3,80 g/dl //// 2,30 – 3,50
    GPT 168,00 U/l //// 22,00 – 84,00
    GOT 87,00 U/l //// 18,00 – 51,00

    ALP 52,00 U/l //// 9,00 – 53,00
    TBIL < 0,20 mg/dl //// 0,10 – 0,40
    TCHO 352,00 mg/dl //// 89,00 – 178,00
    T4 2,06 //// 1,00- 4,00

    Fruct 692,70

    WBC 6,80 //// 5,00 – 11,00
    LYM 2,10 //// 1,00 – 4,00
    MON 0,20 //// 0,00 – 0,50
    GRA 4,50 //// 3,00 – 12,00
    EOS 0,20 //// 0,00 – 0,50
    LYM% 31,60 % //// 0 – 100
    MON% 3,20 % //// 0 – 100
    GRA% 65,20 % //// 0 – 100
    EOS% 3,00 //// 0 – 100
    RBC 10,04 //// 5,00 – 10,00
    HGB 17,00 //// 8,00 – 17,00
    HCT 54,70 % //// 27,00 – 47,00
    MCV 54,00 //// 40,00 – 55,00
    MCH 16,90 //// 13,00 – 17,00
    MCHC 31,00 //// 31,00 – 36,00
    RDW 16,90 % //// 17,00 – 22,00
    PLT 398,00 //// 180,00 – 430,00
    MPV 9,70 //// 6,50 – 15,00

    Am 19.02.18, 12.08 Uhr in der Praxis GLU 184,00 mg/dl
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Da wurden wohl leider nur einige wenige Werte in der TA-Praxis direkt gecheckt und scheinbar keine roten und weißen Blutwerte. Kannst Du noch die Referenzwerte (Werte in Klammern dahinter von - bis) angeben? Die braucht man immer für eine Interpretation.
    Wenn Du das nächste Mal einen Blutcheck machen lässt (jährlicher Kontrollcheck), dann verlange gleich ein geriatrisches Profil mit Auswertung im externen Labor. Das dauer dann 1-2 Tage, aber Du bekommst einen kompletten Überblick mit allen relevanten Werten mit optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis.
     
  13. Serverina

    Serverina Benutzer

    Smeiks Werte vom 16.02.18



    GLU 436,0 mg/dl
    CRE 1,20 mg/dl
    BUN 24,60 mg/dl
    IP 3,80 mg/dl
    Ca 11,40 mg/dl
    TP 7,80 g/dl
    ALB 3,80 g/dl
    GPT 168,00 U/l
    GOT 87,00 U/l

    ALP 52,00 U/l
    TBIL < 0,20 mg/dl
    TCHO 352,00 mg/dl
    T4 2,06
    Fruct 692,70


    Am 19.02.18, 12.08 Uhr in der Praxis GLU 184,00 mg/dl
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    157 ist ja dann ein sehr guter Wert als PRE mit Prozinc. Da wäre eine Erhöhung der Dosis möglicherweise fatal gewesen und hätte Smeik in den Unterzucker gebracht. Ich habe anfangs auch nicht immer Blut bekommen. Ein Tagesprofil war echter Stress für alle Beteiligte. Leider ist das gerade zu Anfang unerläßlich. Aber Du bleibst dran und Smeik macht ja scheinbar ganz gut mit. Das ist schonmal gut.
    Und wenn wir dann mal den Nadir kennen, lässt sich mehr sagen.
     
  15. Serverina

    Serverina Benutzer

    Moin… danke für die Tipps… ich denke ein Futterautomat ist eine gute Anschaffung… das nehme ich nächste Woche in Angriff… da ich eh oft zwischen 3-4 Uhr nachts wach werde, habe ich dann heute morgen um 3:30 Uhr die Futternäpfe weggemacht, so kann ich sagen, dass er um 6:26 Uhr 3 Std ohne Futter war und einen Wert hatte von 157.

    Heute morgen habe ich am Öhrchen warmrubbeln, schön mit ihm geschmust, da hat er dann auch noch geschnurrt… als dann der Piekser kam, hörte er auf ;-) aber es gab ja direkt ein Leckerli zur Belohnung….

    Gestern abend war noch doof, da habe ich wieder keinen Tropfen ausm Öhrchen bekommen.. der arme Kerl, der ist dann soooo genervt von mir… vorm Futter abends habe ich es ja noch geschafft, aber als ich dann gegen 22 uhr noch einen Wert haben wollte, nix… ahhhhh… aber irgendwie hält er sich trotzdem tapfer… er ist hier und da genervt, aber er macht das Spiel trotzdem jeden Tag mit….
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Schau mal, ob bei Deinen Spritzen die Skala immer einheitlich aufgedruckt ist. Wir benutzen die BD Micro Fine + demi U100 in Kombi mit einem Anlegemaß. Die Skala bei den Spritzen ist dort leider nicht immer einheitlich aufgedruckt (sie beginnt etwas höher oder tiefer unter dem Wulst), sodass sich beim dosieren anhand der Skala Unterschiede bis 0,5 IE bei einem U100-Insulin ergeben können. Das macht dann schon ziemlich viel aus und anhand des Anlegemaßes gelingt es die Dosis wirklich immer gleich zu halten und sogar in 0,1er Schritte zu dosieren. Das ist neben der feinen Nadel der Vorteil dabei.
    Futterautomaten gibt es ja einige. Wir hatten früher den Trixie TX4. Den fand ich im Zusammenbau recht fummelig und umständlich und es sind auch gleich 2 Nippel abgebrochen. Funktionieren tut er aber wohl noch, wir hatten ihn weitergegeben. Jetzt haben wir seit einigen Monaten den TX6 und sind recht zufrieden. Daneben gibt es natürlich auch noch andere Modelle wie Automaten, die sich direkt auf den Chip einer bestimmten Katze programmieren lassen. Das ist natürlich recht praktisch bei mehreren Katzen, leider sind diese recht teuer. Da musst Du einfach mal schauen, welches Modell für Dich am besten passt.
    Die Ohren lernen mit der Zeit besser zu bluten und es hilft ungemein, wenn Du sie vorher mit einer aufgeheizten Reissocke gut anwärmst. Mein Kater ist das jetzt seit 4 Jahren gewohnt und schnurrt sogar dabei.
    Wir dachten auch unser Leben ist vorbei, weil unser Kater jetzt Diabetes hat und können nie wieder in Urlaub fahren, müssen immer zu Hause bleiben etc. Aber das schleift sich schnell ein und mit Deiner Katzensitterin hast Du ja scheinbar schon jemand der sogar Ahnung von Diabetes bei Katzen hat.
    Dann besorge Dir mal was entspannendes, atme tief durch, geh eine Runde spazieren und trinke einen Beruhigungstee. Dann geht alles gleich besser. :wink2:
     
  17. Serverina

    Serverina Benutzer

    Vielen lieben Dank Silke !!!!

    Ich bin hier auf Empfehlung meiner Katzensitterin gelandet ;-)

    Ja ich schreibe alle gemessene Werte auf…

    Ja meine Katzen haben immer nur Futter mit hohem Fleischanteil und ohne Getreide und Zucker bekommen, von daher war das einfach… das Trofu habe ich einfach von heute auf morgen eingestellt… nachdem ich es vor Jahren schon begrenzt habe… jetzt NULL Trofu…

    Huii… 3 h vor der nächsten Spritze Futter wegstellen… dann brauche ich definitiv ein Futterautomat… kannst du mir hierzu auch einen Tipp geben ???

    Spritzen habe ich schon… U40, 30 G, 0,30 x 8 mm, die sind sehr fein, das klappt, damit komme ich klar und er auch. Manchmal wie gestern abend hat Smeik keinen Bock auf die Spritze, aber bisher habe ich es doch irgendwie immer geklappt.

    Er hat minimal Zahnstein, die Ärztin war darüber noch erstaunt, in seinem Alter… Entzündungen waren nicht sichtbar.

    Das größte Problem bin ich… ich habe Freitag und Samstag soviel geheult, dass ich später sogar einen Muskel aufm Schädel entzündet hatte… ist glücklicherweise wieder abgeschwollen…. Ich muß gucken, dass ich die Nerven behalte… und etwas Routine reingekomme… ich glaube die ersten Tage dachte Smeik noch ich übe an seinem Ohr für Piercings… ;-) Nachdem ich nun alles mögliche für die Katz besorgt habe, besorg ich mir jetzt mal was für die Nerven…. ;-)
     
  18. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Tanja,
    schön, dass du hierher gefunden hast. :blumen2:
    Wir helfen Dir gerne bei allen Fragen und der Einstellung. TÄ sind hier leider oft unerfahren und unsicher. :nice: Also Durchatmen, das kriegen wir schon hin.
    Du misst den BZ, das ist schon mal prima und bist immerhin mit Prozinc gestartet (und nicht mit dem fiesen Caninsulin wie leider noch etliche).
    Könntest Du uns noch alle gemessenen Werte, auch mit Zwischenwerten aufschreiben? Eine Tabelle wäre natürlich noch besser, die brauchen wir früher oder später. Also falls Du es am Wochenende schaffst ein zu erstellen, wäre das ganz prima.
    Soooo hoch sind Smeik's PREs mit 140-260 ja für den Anfang gar nicht. Ich gehe mal davon aus, dass die Futterumstellung hier schon viel gebracht hat. Ich denke mal Du achtest darauf, dass das Nafu kein Getreide, Kartoffel sowie Zucker enthält. Anifit kenne ich nicht und bei Miamor gibt es solche und solche Sorten.
    Prozinc wirkt ca. 9 h recht gut, dann geht ihm die Puste aus und der BZ steigt wieder. Deshalb wäre es gut, wenn Du ca. 3 h vor der nächsten Spritze das Futter wegstellen könntest, vor allem auch um Futterwerte zu den PREs zu vermeiden. Das lässt sich evtl. gut mit einem (oder gleich 2 bei 2 Katzen) Futterautomaten regeln. Dann kannst Du die Zeiten passend programmieren. Ideal wären 3-4 Mahlzeiten über 12 h verteilt, z.B. 50 g zum PRE und je 30 g bei +3, +6 und +9 oder so.
    Wenn die Werte nicht extrem hoch sind erhöhen wir in 0,25er Schritten. Von 1 auf 1,5 oder sogar 2.0 zu gehen ist mit Prozinc und einem PRE von unter 200 viel zu gefährlich. Und wenn der Wert mit 261 heute morgen ein Futterwert war, dann ist das auch nicht repräsentativ. Bitte erhöhe deshalb erst einmal nicht die Dosis. Für die Einstellung ist es außerdem wichtig den Nadir (tiefsten Wert) zu kennen. Der soll auf keinen Fall unter 50 sinken.
    Wenn Du den ganzen Tag beruflich außer Haus bist, dann misst Du halt nur die PREs und noch einen Zwischenwert vor dem Schlafen. Tagesprofile dann halt am Wochenende. Das machen viele hier so. der kommende Samstag wäre dafür gut geeignet.
    Wenn wir einige Werte und vor allem Zwischenwerte haben und Du das Futtermanagement noch etwas optimierst, sodass Du keine Futterwerte zu den PREs bekommst, erst dann können wir schauen wie Du mit der Einstellung weiter verfahren kannst und ob es Sinn macht zu erhöhen.
    Prima wäre, wenn Du Dir diese Spritzen besorgen könntest:
    https://www.idealo.de/preisvergleic...tzen-0-3-x-8-mm-100-stk-becton-dickinson.html
    Das sind zwar U100-Insulinspritzen, aber die haben den Vorteil, dass sie sehr dünn und fein sind (feine Nadeln, angenehm für die Katze) mit denen kannst Du am genauesten dosieren. Bei den niedrigen Mengen können sich kleinste Ungleichheiten bei der Dosierung ganz schnell auswirken. Bei Prozinc musst Du die Dosis mit den U100-Spritzen nur umrechnen (x 2,5).
    Mit dem Messen und Spritzen haben zu Anfang viele ihre Probleme, aber immerhin klappt es bei Dir schon mal und wenn Du vorher ganz tief durchatmest und versuchst ruhig zu bleiben, dann überträgt sich das auch auf Smeik und es geht viel besser. Das schleift sich sowieso ganz schnell ein und wird zur Routine.
    Die häufigsten Auslöser für Diabetes sind falsches Futter (Trofu), schlechte Zähne (Forl ist leider häufig ein Auslöser), Entzündungen oder auch die Gabe von Kortison.
    Wenn Du das Blutbild hast, stelle es doch hier ein oder tippe es ab (incl. Referenzwerten), dann schaue ich gerne mal drüber.
    Wurden seine Zähne gecheckt? Kein Zahnstein oder entzündete Stellen sichtbar?
    Wenn es bei Smeik nur das böse Trofu war und damit einhergehendes Übergewicht, hat er gute Chancen bald in Remission zu gehen. Deshalb ist es wichtig alles möglichen Auslöser zu prüfen und auszuschließen.

    Viele Infos für den Anfang. Da qualmt einem der Kopf. Aber bald wird alles Routine und Du kriegst das sicher gut hin. Wir helfen Dir dabei.

    LG
    Silke
     

Diese Seite empfehlen