Tanja's Tapldi - wieder ohne Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Tanja und Teddy, 11. Oktober 2015.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    Ich habe jetzt mit insgesamt vier Tierärzten über die Entwicklungen am Telefon gesprochen und bislang glauben alle, dass wohl Theorie A stimmt ... wir nehmen in 4 bis 6 Woche nochmal Blut und schauen wie sich alles entwickelt. Das AB wird nicht mehr weiter verabreicht. Alles weitere schon.
     
  2. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich bin da echt überfragt.
    Ich hoffe, dein Tierarzt hat eine Idee und kann etwas zu deinen Theorien sagen.
     
  3. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    nein, keine weiteren Medikamente - nur das unten aufgezählte
    außer Katzengras sind für Tapldi keine Pflanzen zugänglich
    ich habe eigentlich nur zwei Theorien
    Theorie A: die 8 Wochen Amoxicillin+Clavulansäure waren am Ende einfach zu lang und irgendwie muss das ja auch verstoffwechselt werden und vielleicht hat das die Leberwerte in die Höhe getrieben
    Theorie B: der damals bei Cookie im Rachen festgestellt Staphylococcus Aureus hat Tapldis Galle und Leber befallen und da es sich da um einen resistenten Keim handelt gegen den das gegebene AB nicht wirkt, hat es am Ende auch nicht nachhaltig helfen können - laut Antibiogramm hätte er dann Gentamicin oder Erytromycin bekommen müssen
    haltet ihr die Theorien für möglich??
     
  4. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Tanja,
    bekommt Tapldi ein Medikament, das für die Erhöhung der Leberwerte verantwortlich sein könnte - ein Schmerzmittel z.B.?
    Frisst er an einer Pflanze, die für Katzen nicht so verträglich ist.
    Mir fällt dazu eben nur ein, dass er irgendetwas lebertoxisches weiterhin zu sich nimmt.
     
  5. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe leider keine guten Nachrichten.
    Wir haben jetzt 8!! Wochen Antibiose hinter uns und Montag wurde erneut Blut genommen.
    Und was soll ich euch sagen ... trotz der ganzen Therapie: AB, Ursochol zur Verflüssigung der Gallensäfte, Vitamin B12, Hepar, Ren suis, Coenzyme, Ubichinon, Silberkolloid, SAMe und einer Veränderung des Futters auf einen geringeren Fettgehalt ... sind die Leberwerte schlechter als zu Beginn der Therapie (die anderen Werte liegen mir noch nicht vor - da heute eigentlich Ruhetag in der Praxis ist, hat man mir das nur kurz telefonisch die vier bislang erhöhten Leberwerte durchgegeben, damit ich mit der Tierklinik das weitere Vorgehen besprechen konnte.
    Alkalische Phosphatase von 132 auf 118 (Normbereich kleiner 104) - jetzt wieder auf 141
    AST von 132 auf 82 (Normbereich bis 59) jetzt wieder auf 162
    ALT von 397 auf 243 (Normbereich bis 91) jetzt sogar auf 599
    GLDH von 80.1 auf 24.7 (Normbereich bis 11.2) jetzt auf 99
    Sein Allgemeinbefinden macht diese Werte einfach unerklärbar. Er hat nicht weiter abgenommen - hält im Moment sein Gewicht um die 8,8kg. Er frisst normal, bricht nicht, klettert wieder auf die oberste Etage des Kratzbaums etc. BZ-Werte sind ebenfalls alle grün.
    Ich begreife das nicht.
    In Absprache mit der Tierklinik wird das Antibiotikum jetzt abgesetzt ... alles andere bleibt gleich. Und in 4 Wochen werde ich die Leberwerte noch einmal kontrollieren lassen.
    Einzig das wöchentliche Spritzen mit B12 hat etwas gebracht, da ist er jetzt sogar leicht oberhalb des Normwertes und das können wir erst einmal weglassen.
    Könnt ihr euch das alles erklären???
     
  6. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Danke fürs Update.
    Weiterhin alles Gute für den Süßen:heart:
     
  7. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na immerhin, es geht aufwärts. Das ist doch ein gutes Zeichen. :up:
     
  8. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    Guten Morgen,
    Tapldi frisst nun wieder besser. Er wiegt auch wieder 8,7 kg ... leider geht das Zunehmen bei ihm nicht so schnell wie das Abnehmen. Ich hätte ihn schon gerne wieder über die 9 kg hoch gepäppelt. Ich bleibe dran. Die AB Gabe wurde auf insgesamt 8 Wochen verlängert und eine Woche vor der letzten Tablette wird noch mal ein Blutbild erstellt. Ich halte euch auf dem Laufenden. Wenigstens tanzen die Blutzuckerwerte nicht aus der Reihe.
     
  9. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    weitere 3 Wochen AB - weil die Vorgabe für solche Fälle lautet mind. 6 Wochen
    hoffentlich stehen wir das durch
    Gewicht inzwischen nur noch 8,5 kg
    der Ultraschallbefund ist ebenso uneindeutig wie das Blutbild ... da sein Befund von vornherein nur geringgradig war hat sich nicht viel verändert
    nächstes Blutbild in 3 Wochen am 27.08. wenn dann alle Werte in der Nähe der Norm sind, wird das AB abgesetzt und dann in weiteren 4-6 Woche erneut nach denn Leberwerten geschaut
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na dann hat er ja schon einen guten Magenschutz mit SEB.
    Die Leberwerte sind ja schon besser und das sollte sich hoffentlich bald richten.
    Bei uns hat es jetzt gewittert und geregnet. Welch Erholung.
    Meinst Du er frisst bei kühlerem Wetter wieder besser? Dann sollte sich das ja bald regulieren, wenn der Herbst komnt.
    Zu viel Fett solltest Du auch nicht geben. Die Leber muss es auch verarbeiten können.
    Hoffentlich ist der US-Befund positiv.:up:
     
  11. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    Ulmenrinde bekommt er ja ohnehin und noch eine Tablette mehr wollte ich ihm jetzt nicht auch noch geben
    ich hoffe, morgen erledigt sich das nach dem Ultraschallbefund ohnehin und dann heißt es päppeln, päppeln, päppeln und ihn wieder stabil über die 9kg bringen
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Du könntest es mit SEB oder Omep probieren als Magenschutz. Daran denken eh die wenigsten TÄ.
     
  13. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    einen Magenschutz hat er nicht verschrieben bekommen
    ich hoffe, dass der Ultraschallbefund ein Absetzen des ABs möglich macht
    Reconvales bekommt er bereits, zusätzlich püriere ich noch ein zusätzliches Tütchen Futter und mische Rinderfettpulver (das ohne Glukosezusatz natürlich) darunter und verabreiche auch das via Spritze direkt in Mäulchen
    er macht das gut mit
    trotzdem möchte ich natürlich, das bald wieder alles aus ihm heraus richtig funktioniert
    P.S. erhöhte BZ-Werte sind im Moment kein Thema bei uns ... die Werte sind so niedrig wie nie ohne Insulin und ich führe das ebenfalls darauf zurück, dass keine Entzündung mehr im Körper vorhanden ist
     
  14. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Bestimmt dauert es einfach, bis sich die Leber erholt. Die Tendenz ist ja schon mal gut.

    Bekommt Tapldi einen Magenschutz wegen des ABs?

    Es soll kühler werden, aber natürlich ist es dann immer noch warm. Eine Autofahrt ist so oder so belastend für die allermeisten Tiere. Ich drücke die Daumen für ein gutes Untersuchungsergebnis:up:
    Könntest du Tapldi nicht etwas päppeln mit z.B. zusätzlich Reconvales?
     
  15. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    ich habe die Werte noch nicht in Papierform vorliegen, deshalb habe ich sie noch nicht hoch geladen
    letztendlich haben sich die Leberwerte alle verbessert sind aber noch nicht wieder im Normbereich
    Alkalische Phosphatase von 132 auf 118 (Normbereich kleiner 104)
    AST von 132 auf 82 (Normbereich bis 59)
    ALT von 397 auf 243 (Normbereich bis 91)
    GLDH von 80.1 auf 24.7 (Normbereich bis 11.2)
    die Alkalische Phosphatase, AST und GLDH hätten mich jetzt nicht geschreckt aber der ALT Wert ist halt immer noch weit drüber (meine innere Grenze war vorher Kenntnis der Werte so bei 150)
    alle andere Werte (Blutbild, Nieren, etc.) sind wohl im Normbereich
    so haben wir jetzt mit der Tierklinik besprochen, dass wir diesen Freitag nochmal zum Ultraschall kommen, um zu klären wie die Therapie weiter gehen soll
    das Wetter spielt mir natürlich auch nicht in die Karten; gefressen wird von allen schlecht und bei Tapldi hat das jetzt wieder einen weiteren Gewichtsverlust zur Folge gehabt ... wir sind jetzt nur noch bei 8,6 kg ... wenn das nicht bald aufhört ist in ein paar Wochen nichts mehr von ihm übrig
    ich denke auf die Medikamente tun neben der Hitze ihr übrigens ... er bekommt ja jetzt schon seit drei Wochen Antibiotikum und da gab es bei den Malen vorher auch schon mal den Punkt, wo ihm das auf den Appetit geschlagen ist
    aber einfach absetzen, ohne Sicht auf die Gallenblasenentzündung kann ich das ja nun nicht - deshalb auch in erster Linie der erneute Schall
    zusammenfassend ist der Gewichtsverlust im Moment eigentlich meine größte Sorge
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Und?
     
  17. Balou

    Balou Benutzer

    :up::up::up::up:
     
  18. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    Guten Morgen,
    bei uns heißt es wieder Daumen drücken. Gestern haben wir den Überprüfungsbluttest machen lassen und heute erwarte ich die Ergebnisse. Davon hängt jetzt alles ab.
     
  19. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Freut mich, dass er sich wieder berappelt hat:smile:
     
  20. Tanja und Teddy

    Tanja und Teddy Benutzer

    Guten Morgen,
    diesmal hat sich das Abwarten gelohnt - wir sind wieder grün. Ich hoffe, dass das a) jetzt so bleibt und b) ein Zeichen ist, dass die Gallenblasenentzündung zurück geht.
     

Diese Seite empfehlen