Thomas mit Cerberus - Vorstellung

tws59

Benutzer
Cerberus ist 2012 als Teil eines 7-Wurfes geboren.
Cerberus ist kastriert.
Die letzte Diabetes-Diagnose war am 22.12.2021
Cerberus ist gross und kräftig. 6,7 kg nüchtern wurden gemessen.
Cerberus bekam nie Cortison, da keine Entzündungen im Körper vorliegen. Auch Gebiss ist einwandfrei.
Cerberus hat eine latente Anemie, die kommt und geht. Zu hoher Blutdruck wegen Diabetes ist da.
Wegen Diabetes hat er zu weichen Stuhl. Die Urinmenge zu hoch.
Cerberus bekommt - weil Kattovit keine Ware mehr liefert - nun Royal Canin Diabetic Nassfutter mit Getreide 85 gr Tüte Nassfutter NfE 14,85.
Seine Mutter - ca. 13 Jahre alt - ist ebenfalls Diabetikerin und bekommt neben o.g. Royal Canin Diabetic noch
Hills Prescription Diet w/d Huhn mit Ballaststoffen und Getreide Nassfutter NfE 24,05, da Royal Canin einfach zu wenig Rohfaser hat.
Hills Prescription Diet w/d Huhn begünstigt Abkoten, da schlechter Stuhlgang die Bauchspeicherdrüse angreifen kann (Katzenproblematik).
Ansonsten - ausser Insulin Levemir - gibt es nichts.
Cerberus wird 2x am Tage Ketone gemessen, da die Insuin-Einstellung von Cerberus sehr kompliziert ist (u.a. BZ-Sprünge).
Ketone im Urin messen, bringt nichts. Diabetische Ketoazidose (DKA) gab es nie, da im Falle zu hoher Ketone es entweder Infusion gab, oder
Actrapid gespritzt wurde.
Levemir hat die typischen Inuslin-Reihenfolge Caninsulin vom Schwein (hat Cerberus nicht vertragen), Prozinc (leider nicht nachhaltig
lieferbar, also abgesetzt), dann Umwidmung Lantus und seit einiger Zeit Umwidmung Levemir, wobei wegen der Umwidmung versucht wird,
die Profilvorgaben der EMA laut der Zulassungsbeschreibung levemir-epar-product-information_de.pdf (muss man auf der Webseite der EMA downloaden)
dort Seite 11, einzuhalten: Insulindosen In Einheiten pro kg Körpermasse. Z.Z. sind alle 12 Stunden 2,25 IE Levemir zu geben.
Cerberus BZ ist seit dem 01.01.2022 max. 416 dl und nicht mmol (Messung mit Accu Chek Aviva), hat aber sporadische Sprünge bis zu unter 100) - das
macht die Einstellung so kompliziert. Ausserdem reagiert Cerberus sehr empflindlich auf die Änderung der Insulindosis, auch wenn es nur 0,25 IE sind.
Gemessen wird BZ mit usw. Accu Chk Aviva (wird nicht mehr hergestellt) Zuckersticks Accu Chek Aviva 41,89 € / 100 Stück
und Ketone mit Ketone-Stick glucomen areo 2K 25,50 € / 10 Stück.
Gespritzt wird mit BD Micro Fine +debi U-100 0,3ml mit 0,5 Unit-Striche Ø 0,30x8mm Kanüle, wobei die Qualität der Spritzen grottig ist. Meine Anfrage
bei B Braun ergab, dass es aus deren Sicht keinen Markt gibt, solche Spritzen in der besseren Qualität als BD herzustellen (B Braun sind teurer aber besser).
BD-Spritzen sind herstellungsspezifisch oft Schrott. Es gibt im Internet eine PDF, wo man die Messhilfe bei BD-Spritzen mittels Anlegemaß
unterstützen kann. Nur leider sind die dpi in der PDF mit den dpi des jeweiligen Druckers nicht synchronisierbar. .... Es gibt aber eine viel
einfachere Lösung, mit BD-Spritzen genauer zu dosieren ... einfach mich fragen, wie es geht.
Cerberus letzter Fructosamin betrug 623 mymol (zulässig maximal 335). Allerdings sind da die Insulindosen-Änderungen
und vor allem die Umstellung auf Royal Canin Diabetic nicht mir drin. Eisen war unwesentlich erhöht. Ansonsten gab es keine Abweichungen
der anderen Werte im grossen Butbild (o.g. Anemie lag nicht vor).
 
Oben