Und jährlich grüßt das...

dani_kriki

Benutzer
Das tut mir sehr leid, dass es Kriki jetzt schon wieder so schlecht geht :knuddle:Das ist echt eine blöde Situation. Ich wünsche euch für morgen, dass etwas Behandelbares bei rum kommt. Dann hat sich das Ganze ja dann gelohnt. :cuddle:
:cuddle:

Es sieht leider nicht besonders gut aus...wir haben noch kein endgültiges Ergebnis, aber es schaut nach einem Lymphom aus. :sad: So etwas hatte ich mir fast schon gedacht...Im Magen selbst war nichts zu sehen, nur diese Flüssigkeit (von der ich dachte, sie wäre im Körper irgendwo freifließend, aber der Arzt hatte sich blöd ausgedrückt...)...Leber schaute wohl eher nach einer Zyste aus mit wässrigem Inhalt, da hat der TA versucht es abzusaugen, was ihm nicht zu 100% gelungen ist. Die Milz hat auffällig ausgesehen (das hat sie allerdings vor Monaten auch schon...) und es gab leider auch schon veränderte Lymphknoten. Es wurden überall Proben genommen und eingeschickt. Jetzt warten wir auf das Ergebnis, aber ich denke, dass alles auf ein Lymphom hindeutet...

Heute musste Kriki zur Nachkontrolle und er hat tatsächlich Solensia bekommen - es ist auf wundersame Weise doch plötzlich genug für ihn da gewesen. Umso besser. Wir haben dann Tabletten gegen die Übelkeit mitbekommen (Vomex), damit wir beim nächsten Mal hoffentlich nicht gleich wieder zum Tierarzt müssen und er soll wieder Antibiotika nehmen (ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso...und dass das Zeug überhaupt noch wirkt, er hatte ja erst vor 3 Wochen Amoxiclav. Irgendwann entwickelt sich da sicher eine Resistenz). Dann hat die Tierärztin doch tatsächlich einen Termin für Dienstag angsetzt - Nachkontrolle (der Nachkontrolle oder so). Den werden wir aber noch absagen...Ich sehe keinen Sinn darin, ihm wieder diesen Stress anzutun. Er ist total fertig :sad::sad:

Ich denke, dass der Hals ihm noch weh tut, er schluckt auch sehr viel...ist wahrscheinlich normal, nach Narkose und Magenspiegelung. Generell glaube ich, dass er Schmerzen hat und soweit ich das sehen kann, haben sie ihm kein Schmerzmittel gegeben. Nur Antibiotika, Mittel gegen Erbrechen und eben heute Solensia. Fressen mag er nicht viel, komischerweise nur Trockenfutter und natürlich seine geliebte Leberwurstcreme. Ehrlich gesagt achte ich jetzt auch nicht mehr darauf, was er bekommt - Hauptsache, es macht ihn glücklich. Immerhin war er heute kurz spazieren und jetzt liegt er relativ entspannt da und schläft. Ich denke, er wird erstmal wieder. Nur wenn wir ihn Dienstag wieder mit einem Tierarztbesuch stressen, kommt er nie auf einen grünen Zweig...
 
Oben